admileo - modularer Werkzeugkasten für unternehmensweites Projektmanagement

Die Ursprünge des Projektmanagement-Tools admileo liegen im Großprojektmanagement für den Kraftwerksbau. Durch seinen modularen Aufbau unterstützt das System nicht nur die Projektarbeit in Multiprojektumgebungen, sondern bringt auch viele Funktionen mit, um die Aufgaben des Tagesgeschäfts abzudecken. Das auf Java basierende Tool wird heute von dem Mindener Unternehmen Archimedon unter dem Namen admileo weiterentwickelt und vermarktet. Dr. Meyer hat sich die Software für Sie angesehen.

Das Multiprojektmanagement-System admileo entstand zunächst als interne Softwarelösung für das Management von Großprojekten im Kraftwerksbau. Dieses "Management Enterprise Information-System" wurde seit 2004 auf eine komplett neue technische Basis gestellt. Das neue Produkt wird heute vom Mindener Unternehmen Archimedon unter dem Namen admileo weiterentwickelt und vermarktet. Geblieben ist der Anspruch, ein unternehmensweites Management-Informationssystem zu bieten, welches neben dem Projektmanagement auch die Anforderungen der verschiedensten Unternehmensbereiche abdeckt und "die Sicht aufs Ganze" bietet.

Zu den Anwendern von admileo zählen Konzerne wie die ABB AG Division Energietechnik, aber auch mittelständische Unternehmen, etwa das auf Prozessautomation und Systemschränke spezialisierte Unternehmen Pasys oder der Ingenieurdienstleister INP.

18 Module für Projekt- und Unternehmensmanagement

Zwei grundlegende Module bilden den Kern des Systems: Mit dem "Multi-Projekt-Manager" greift der Anwender auf die Projektdaten zu, während der "Organisations-Manager" die Navigation durch die gesamte Unternehmensstruktur ermöglicht. Beide Komponenten lassen sich um jeweils acht weitere Module erweitern (Bild 1). Schon die Namen der Hauptmodule zeigen, dass admileo den Anspruch erhebt, das Projektmanagement mit dem Management der gesamten Organisation zu verzahnen.

Bild 1: Die 18 Module des Multiprojekt- und des Organisationsmanagers.
Bild vergrößern

Zum Multi-Projekt-Manager kommen z.B. die Module "Projektplaner" mit dem klassischen Gantt-Diagramm oder der "Anfrage- und Änderungs-Manager", mit dem Änderungsanträge erfasst und durch Workflows unterstützt systematisch bearbeitet werden können. Hinzu kommt auch der "Zukunfts-Projekt-Manager", mit dem der Anwender Projektideen und laufende Angebote in Szenarien berücksichtigt.

Den Organisations-Manager ergänzt u.a. das Modul "Ressourcen-Manager", mit dem Ressourcenanfragen aus den Projekten bearbeitet, Auslastungen von Einzelpersonen und Gruppen analysiert und Abwesenheitszeiten geplant werden. Der "Personalqualifikations-Manager" bietet unternehmensweites Skillmanagement. Mit dem "Personal-Manager" können Personalakten geführt und Urlaube verwaltet werden.

Sowohl der Organisations-Manager als auch der Multi-Projekt-Manager können auf

Anzeige
Jetzt kostenlos weiterlesen!
Abonnenten des Projekt Magazins wissen mehr!
Starten Sie jetzt unser 4-wöchiges Kennenlern-Angebot: Die Anmeldung dauert nur ein paar Minuten – Sie können also gleich weiterlesen.
  • KostenlosDas Kennenlern-Angebot kostet Sie nichts.
  • Kein RisikoSie können jederzeit kündigen, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.
  • Einen Monat lang alles lesen4 Wochen Online-Zugriff auf alle Inhalte des Projekt Magazins.
Tech Link