Machen Sie doch einen Schritt zur Seite

Wie oft ist man in einer Situation so "gefangen", dass es einem gar nicht mehr möglich ist, klarzusehen ...

Wie oft ist man in einer Situation so "gefangen", dass es einem gar nicht mehr möglich ist, klarzusehen ...

Wir stehen dann gleichsam "zu dicht" vor einem Problem oder einer Aufgabe und sind so verwickelt darin, dass das wie eine Denkblockade wirkt.

Machen Sie deshalb öfter mal einen Schritt zur Seite, in dem Sie sich die folgenden Fragen stellen:

  • Was tue ich hier gerade?
  • Worum geht es?
  • Was ist das Ziel in der Situation, was will ich erreichen?
  • Was läuft gut und was nicht?
  • Was könnte ich anders machen, um damit mein Ziel zu erreichen?
 
Anzeige
Jetzt kostenlos weiterlesen!
Abonnenten des Projekt Magazins wissen mehr!
Starten Sie jetzt unser 4-wöchiges Kennenlern-Angebot: Die Anmeldung dauert nur ein paar Minuten – Sie können also gleich weiterlesen.
  • KostenlosDas Kennenlern-Angebot kostet Sie nichts.
  • Kein RisikoSie können jederzeit kündigen, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.
  • Einen Monat lang alles lesen4 Wochen Online-Zugriff auf alle Inhalte des Projekt Magazins.
Tech Link