Microsoft Visio 2010: Neuerungen und Einsatzbereiche

Viele Informationen in der Projektarbeit lassen sich mit Hilfe von Grafiken schneller und einprägsamer vermitteln als mit Hilfe von Text und Zahlen. Ein Visualisierungs-Tool wie Microsoft Visio kann dabei eine wesentliche Rolle übernehmen – vorausgesetzt, es übernimmt Daten problemlos aus Office-Anwendungen und Datenbanken, ist einfach zu bedienen und lässt sich gut in die Unternehmenskommunikation einbinden. Die neue Version Visio 2010, die in die Sharepoint-Unternehmenslösung integriert ist, kommt diesen Anforderungen recht nahe. Josef Schwab stellt die Neuerungen vor.

Grafische Darstellungen zu verwenden, ist für Projektmanager selbstverständlich. Das Balkendiagramm zur Darstellung des terminlichen Ablaufs ist Standard, aber auch Diagramme über die Auslastung der Ressourcen oder zur Projektstruktur gehören zum üblichen Repertoire. Die Kommunikation mit Hilfe von Grafiken bietet Vorteile, da sich viele Sachverhalte damit schneller und einprägsamer vermitteln lassen als mit Hilfe von Text und Zahlen.

Das Projektmanagement bietet ein breites Anwendungsgebiet für Grafiken, denn auch die in den Projekten abgebildeten Prozesse, Datenflussmodelle, Organigramme, Netzwerke, Strukturdiagramme für die Programmierung etc. lassen sich vorteilhaft mit Hilfe von Grafiken kommunizieren. Im breiten Aufgabenspektrum des Projektmanagements kann ein Visualisierungs-Tool somit wichtige Aufgaben übernehmen.

Ein Spezialist für solche Aufgaben ist das zur Microsoft-Office-Palette gehörende Visio, das mittlerweile in der Beta-Testversion 2010 vorliegt. Das Programm ermöglicht die grafische Darstellung von anspruchsvollen wirtschaftlichen oder technischen Abläufe und Modellen jeder Art. Dass die von Visio angebotenen grafischen Features auf hohe Akzeptanz bei den Anwendern stoßen, zeigt z.B. die neue Zeitachsen-Übersicht in Project 2010, die aus Visio übernommen wurde.

Die neue 2010-Programmgeneration von Microsoft ist so konzipiert, dass sie sich reibungslos mit dem Sharepoint Server 2010 integriert (und umgekehrt). So erschließt sich für Visio auch die Einsatzmöglichkeit in der unternehmensweiten Kommunikation. Damit ein Visualisierungs-Tool einer solchen Rolle gerecht werden kann, muss es folgende Anforderungen erfüllen:

  • Es muss einfach zu bedienen sein,
  • Daten aus den anderen Office-Anwendungen oder aus Datenbanken ohne großen Aufwand übernehmen und einprägsam darstellen können
  • und sich problemlos in die Unternehmenskommunikation einbinden lassen.

Diese drei Aspekte sollen nachfolgend am Beispiel der Beta-Version von Visio Premium 2010 untersucht werden.

Drei Editionen

Visio 2010 gibt es in drei verschiedenen Editionen. Als Visio Standard enthält es die Grundfunktionalitäten zur Erstellung von Diagrammen einschließlich einer breiten Palette von Shapes und Vorlagen. Visio Professionalwirdbenötigt, wenn Daten in Echtzeit in Diagrammen eingebunden und damit Business Intelligence-Lösungen im Datenaustausch mit anderen Programmen

Anzeige
Jetzt kostenlos weiterlesen!
Abonnenten des Projekt Magazins wissen mehr!
Starten Sie jetzt unser 4-wöchiges Kennenlern-Angebot: Die Anmeldung dauert nur ein paar Minuten – Sie können also gleich weiterlesen.
  • KostenlosDas Kennenlern-Angebot kostet Sie nichts.
  • Kein RisikoSie können jederzeit kündigen, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.
  • Einen Monat lang alles lesen4 Wochen Online-Zugriff auf alle Inhalte des Projekt Magazins.
Tech Link