Projektron BCS 6.20: Die Allroundlösung für projektorientierte Dienstleister

Schwerpunkt der webbasierten PM-Software Projektron BCS ist die Projektplanung und -steuerung in Multiprojektumgebungen. Anwender können mit der Software den kompletten Lebenszyklus eines Projekts von der Angebotsplanung bis hin zur Fakturierung abbilden. Damit eignet sich das Tool vor allem für Unternehmen, deren Tagesgeschäft Projekte im Kundenauftrag sind. Elisabeth Wagner stellt die aktuelle Version 6.20 im Überblick vor.

Projektron BCS ist eine webbasierte Projektmanagement-Software für die Projektplanung und ‑steuerung in Multiprojektumgebungen. Das Kürzel "BCS" im Namen steht dabei für "Business Coordination Software" und drückt den Anspruch aus, auch Anforderungen aus Bereichen jenseits des reinen Projektmanagements zu unterstützen. Projektron BCS lässt sich mit betriebswirtschaftlichen und vertrieblichen Aspekten verknüpfen. Das hilft vor allem Unternehmen, in denen PM-Software als Basis für die Unternehmenssteuerung dient. Projektron BCS bietet z.B. ein Kontaktmanagement für Vertriebsmanager, einen Workflow für die Qualitätssicherung, eine Wissensdatenbank zur Erfahrungssicherung oder ein Tool für die Spesenabrechnung im Außendienst. Im klassischen Projektmanagement deckt die Software das komplette Spektrum von der Angebotsplanung über die Termin- und Ressourcenplanung bis hin zur detaillierten Fakturierung ab. Portfolio- und Multiprojektmanagement werden u.a. mit einer Systematik für die Risikoeinschätzung unterstützt.

Ausgeklügelte Features bietet die Software, um die Rentabilität der Projekte über den gesamten Lebenszyklus im Auge zu behalten. Dazu zählen vielfältige Möglichkeiten der Kostenerfassung, wie die Möglichkeit, einem externen Mitarbeiter für verschiedene Aufgaben verschiedene Stundensätze zuzuordnen, ein integriertes Ticketsystem sowie eine Artikelverwaltung, die eine buchhalterische Einbeziehung der im Rahmen des Projekts verkauften Produkte oder Dienstleistungen erlaubt. Das macht die Software sowohl für IT-Systemhäuser als auch für kostenbewusste IT-Abteilungen in größeren Unternehmen attraktiv. Projektron ging noch einen weiteren Schritt auf diese IT-Zielgruppen zu, denn seit 2009 wird auch das agile Arbeiten nach Scrum mit Features wie elektronischen Product Backlogs und Burndown Charts unterstützt. Auch serviceorientierte Unternehmen außerhalb der IT-Branche sowie Forschungs- und Entwicklungsabteilungen schätzen diese Möglichkeiten.

Projektron entwickelt das Produkt beständig weiter: Seit 2009, als die letzte Softwarebesprechung hier im Projekt Magazin erschien, sind drei neue Versionen auf den Markt gekommen, in denen das Entwicklerteam sowohl praxisorientierte neue Features als auch zahlreiche Verbesserungen und Erweiterungen vorhandener Leistungsmerkmale umsetzte. Dazu gehören die Mehrwährungsfähigkeit bei der finanziellen Projektabwicklung, die Integration der Angebotserstellung, die Erweiterung der Ressourcenplanung und eine verbesserte Volltextsuche. Zusätzlich zeigt eine dynamische Eingabeprüfung jetzt frühzeitig fehlerhafte Eingaben an. Ein weiteres Highlight bezieht sich auf die Zeiterfassung: Projektron BCS-Anwender mit Smartphone können ihre Arbeitszeiten jetzt per Fingerzeig über ihren Handy-Bildschirm buchen.

Projektron GmbH

Die Projektron GmbH wurde im Februar 2001 gegründet und konzentriert sich seitdem auf die kontinuierliche Weiterentwicklung von Projektron BCS. Beratungsleistungen rund um die Einführung, Integration und Erweiterung des Systems bilden das Service-Portfolio des rund 60-köpfigen Unternehmens. Hauptsitz ist Berlin, weitere Büros befinden sich in München, Hamburg, Darmstadt, Trier, Nürnberg und St. Gallen. Das Unternehmen hat über 300 Kunden in Deutschland, Italien, Spanien, Luxemburg, Ungarn, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden. Zu diesen gehören weltweit agierende Konzerne wie Vodafone, Nintendo, Bosch, E.ON, EADS oder Bayer ebenso wie mittelständische Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.

Bedienkomfort

Projektron BCS ist webbasiert und bietet damit die Vorteile einer wartungsfreundlichen Installation auf einem zentralen Server und den unkomplizierten Zugang per Browser für die Projektbeteiligten. Damit trotz der umfassenden Funktionen der Einarbeitungsaufwand gering bleibt und der Überblick nicht verloren geht, bietet die Software beim Öffnen je nach Rolle eine unterschiedliche Sicht auf die Daten an. Ob Programmleiter, Entwickler, Personalmanager, Vertriebsmitarbeiter, Controller oder Vertragsmanager – jeder findet in seiner Oberfläche schnell die für seine Rolle relevanten Informationen und Masken. Excel-ähnliche Tabellenlayouts sorgen bei der Darstellung der Daten schnell für Vertrautheit. Bei vielen Aktivitäten erleichtern elektronische Projektassistenten den Einstieg.

Bild 1: Projektüberblick.

Komfortable Tabellenfunktionen

Eine weitere Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit, die man aus klassischen Tabellenkalkulations-Programmen kennt, betrifft die Gestaltungsmöglichkeiten von Tabellen: Die Nutzer von Projektron BCS können sowohl Spaltenbreiten anpassen als auch Spalten verschieben und in einer anderen Reihenfolge anordnen. Die Änderungen lassen sich

Anzeige
Jetzt kostenlos weiterlesen!
Abonnenten des Projekt Magazins wissen mehr!
Starten Sie jetzt unser 4-wöchiges Kennenlern-Angebot: Die Anmeldung dauert nur ein paar Minuten – Sie können also gleich weiterlesen.
  • KostenlosDas Kennenlern-Angebot kostet Sie nichts.
  • Kein RisikoSie können jederzeit kündigen, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.
  • Einen Monat lang alles lesen4 Wochen Online-Zugriff auf alle Inhalte des Projekt Magazins.
Tech Link