Wie Sie schwierige Entscheidungen treffen!

Treffen Sie unwichtige Entscheidungen schnell, damit Ihr Perfektionismus Ihnen nicht im Weg steht. Handelt es sich aber um eine wichtige Entscheidung, dann kann ein übereiltes Vorgehen katastrophale Folgen für Sie haben. Entscheiden Sie also zuerst, wann eine Entscheidung fällig ist!

1. Schätzen Sie die Wichtigkeit und Dringlichkeit der Entscheidung ab.
Treffen Sie unwichtige Entscheidungen schnell, damit Ihr Perfektionismus Ihnen nicht im Weg steht. Handelt es sich aber um eine wichtige Entscheidung, dann kann ein übereiltes Vorgehen katastrophale Folgen für Sie haben.
Entscheiden Sie also zuerst, wann eine Entscheidung fällig ist!

2. Holen Sie Informationen ein, die Sie für die Entscheidung benötigen.
Lassen Sie sich auch von Leuten beraten, die Ihnen helfen können. Bedenken Sie aber: Sie werden nie alle Informationen erhalten.

3. Listen Sie alle Möglichkeiten auf.
Führen Sie in dieser Aufstellung auch die unwahrscheinlichen Fälle auf. Legen Sie danach für jede Möglichkeit eine gesonderte Liste von Vor- und Nachteilen an. Nicht nur in Gedanken, sondern schriftlich!

4. Zerbrechen Sie sich nicht weiter den Kopf darüber.
In der Zeit, die bis zur Enscheidung verbleibt, sollten Sie nicht permanent darüber grübeln. Konzentrieren Sie sich lieber auf die Recherche. Vor allem: Fällen Sie die Entscheidung nicht wieder und wieder neu.

5. Suchen Sie nach weiteren Möglichkeiten.
Gibt es vielleicht noch Möglichkeiten, die Sie bisher übersehen haben? Versuchen Sie weitere Vor- oder Nachteile herauszufinden, und schreiben Sie diese stets auf. Überdenken Sie Ihre Ausgangsposition. Wenn Sie sich länger mit einer Sache beschäftigen, ändern sich oft Annahmen, die Sie zu Beginn getroffen haben.

6. Hören Sie auf Ihre innere Stimme.
Eine Entscheidung nur nach den rationalen Gesichtspunkten zu treffen ist sehr einseitig. Oft stellt sich diese Entscheidung später als falsch heraus. Unzählige Male habe ich hinterher schon geschimpft, weil ich nicht auf meine innere Stimme hören wollte. Unser Unterbewusstsein verfügt über ein wesentlich umfangreicheres Wissen als unser Bewusstsein.

Anzeige
Jetzt kostenlos weiterlesen!
Abonnenten des Projekt Magazins wissen mehr!
Starten Sie jetzt unser 4-wöchiges Kennenlern-Angebot: Die Anmeldung dauert nur ein paar Minuten – Sie können also gleich weiterlesen.
  • KostenlosDas Kennenlern-Angebot kostet Sie nichts.
  • Kein RisikoSie können jederzeit kündigen, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.
  • Einen Monat lang alles lesen4 Wochen Online-Zugriff auf alle Inhalte des Projekt Magazins.
Tech Link