Zeitplanung visualisieren in Projektpräsentationen

Egal, ob Sie ein Projekt starten, mitten in seiner Realisierung stehen oder es abschließen: Meist werden Sie bei Ihren Projektpräsentationen auch eine Übersicht über zeitliche Abläufe bereitstellen müssen. Viele Präsentatoren greifen dabei auf einfache Terminlisten in Gestalt gängiger Textfolien zurück. Doch es geht auch anders: Dieter Schiecke führt Sie in seinem Beitrag Schritt für Schritt durch die Erstellung von Microsoft PowerPoint-Folienlayouts, mit deren Hilfe Sie Projektphasen darstellen, Gantt-Diagramme nachstellen und Tabellen mit Monatskalendern erzeugen können. Die Beispiele, die Sie zusammen mit dem Artikel herunterladen können, lassen sich leicht an die eigenen Bedürfnisse anpassen und sparen Ihnen Zeit, wenn Sie Ihre eigene Präsentation erstellen.

Egal, ob Sie ein Projekt starten, mitten in seiner Realisierung stehen oder es abschließen: Meist werden Sie bei Ihren Projektpräsentationen neben allen anderen Informationen auch eine Übersicht über zeitliche Abläufe bereitstellen müssen. Viele Präsentatoren greifen dabei auf einfache Terminlisten in Gestalt gängiger Textfolien zurück.

Dieser Beitrag stellt mehrere Alternativen zu den Textfolien vor. Die mit dem Artikel gelieferten Musterfolien lassen sich leicht an Ihre Bedürfnisse anpassen und ersparen Ihnen Zeit, wenn Sie Ihre eigene Präsentation erstellen.

Die Beschreibungen beziehen sich auf PowerPoint 2002 und 2003. Bei Abweichungen von früheren Versionen erhalten Sie entsprechende Hinweise.

Das Informationsgebäude schrittweise aufbauen

Wenn Sie als Zuschauer in einer Präsentation sitzen, bekommen Sie meist zuerst das Projekt mit seinen Zielen und seinem Ablauf vorgestellt. Dann folgen detaillierte Erläuterungen - unter anderem zu einzelnen Projektphasen, zu Terminen und Fristen. Schnell geraten Präsentatoren dabei in die Versuchung, das Publikum mit Einzelheiten zu überfluten. Sie brächten am liebsten alle Informationen auf einer Folie unter. Doch das ist in vielen Fällen gar nicht möglich und zudem alles andere als publikumsgerecht. Denn die dargebotene Informationsdosis überfordert häufig die Aufnahmefähigkeit der Zuschauer. Die wirklich wichtigen Informationen gehen in der Vielzahl der Details unter.

Es ist daher sinnvoll, wenn das Publikum während einer Präsentation die Struktur und den Zusammenhang des Projektablaufs im Auge behält und die Details Schritt für Schritt erfährt. Verwenden Sie also Layout-Lösungen, die das ermöglichen. Setzen Sie außerdem gezielt Animationseffekte ein, über die sich die Informationen nach und nach zuschauergerecht aufbauen.

In den Musterfolien sind folgende vier Varianten zur

Anzeige
Jetzt kostenlos weiterlesen!
Abonnenten des Projekt Magazins wissen mehr!
Starten Sie jetzt unser 4-wöchiges Kennenlern-Angebot: Die Anmeldung dauert nur ein paar Minuten – Sie können also gleich weiterlesen.
  • KostenlosDas Kennenlern-Angebot kostet Sie nichts.
  • Kein RisikoSie können jederzeit kündigen, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.
  • Einen Monat lang alles lesen4 Wochen Online-Zugriff auf alle Inhalte des Projekt Magazins.
Tech Link