Ausgabe 11/2009 vom 03.06.2009
Fachbeitrag
Fördern Sie das Image Ihres Projekts

Ein griffiger Projektname und ein ansprechendes Logo sind kein reiner Luxus, sondern ein hilfreiches Marketing-Instrument – insbesondere bei größeren und strategisch wichtigen Projekten. Sie tragen zu einem positiven Image des Projekts bei und können Akzeptanz und Interesse der Stakeholder fördern. Um eine positive Wirkung zu erzielen, müssen Name und Logo jedoch überlegt ausgewählt sein. Elisabeth Wagner erklärt, wie man einen aussagekräftigen Projektnamen findet, was man bei Größe und Farbgestaltung eines Logos beachten sollte und welche Fehler man bei der Verwendung von Name und Logo unbedingt vermeiden muss.mehr

3.555555
18 Leserbewertungen | Artikel (8 Seiten) | 3,50 € (0,00 € im Abo)
Anzeige
Anzeige
Weitere Beiträge
Fachbeitrag
Damit die Firmenehe gelingt

Viele Unternehmen knüpfen an Fusionen und Übernahmen große Erwartungen: Kundenzuwachs, Synergien, Gewinnsteigerungen. Oft werden diese Ziele aber nicht erreicht, weil die Post Merger Integration (PMI) – der notwendige Veränderungsprozess in den fusionierenden Unternehmen – unterschätzt oder falsch angegangen wird. Aber worauf muss man achten, um ein PMI-Projekt erfolgreich durchzuführen? Barbara Brecht-Hadraschek recherchierte Erfolgsfaktoren und befragte Integrationsmanager großer Firmen nach ihren Erfahrungen und Strategien. Die Erkenntnisse und Empfehlungen hat sie in diesem Beitrag zusammengestellt. mehr

4.25
4 Leserbewertungen | Artikel (6 Seiten) | 3,50 € (0,00 € im Abo)
Fachbeitrag
Verzögerungen durch den Auftraggeber bei Bauprojekten

Projektorientierte Unternehmen, wie z.B. aus dem Baugewerbe, müssen ihre Allgemeinen Geschäftskosten (AGK) vollständig über Projekterträge decken. Projektverzögerungen können deshalb zur Unterdeckung der AGK führen. Verursacht der Auftraggeber diese Verzögerung, lehnt er Nachforderungen der AGK des Auftragnehmers in der Regel ab, da sie seiner Meinung nach nicht durch das Projekt bedingt sind. Der Auftragnehmer kann mit einer stringenten Argumentation jedoch eine schlüssige Begründung dafür liefern, dass der Auftraggeber die Deckungslücke der AGK verursacht hat. Dr. Peter Wotschke zeigt anhand einfacher Beispiele die Problematik auf, gibt Hinweise für die Erstellung und Kalkulation der AGK und liefert eine Argumentationshilfe für den Auftragnehmer, der die AGK über eine Nachforderung beim Auftraggeber geltend machen will. mehr

4
8 Leserbewertungen | Artikel (9 Seiten) | 3,50 € (0,00 € im Abo)
Tipp
Tipp – Selbstmanagement

Unsere Ansprüche an uns selbst sind hoch: Wir wollen erfolgreich im Job sein, eine gute Beziehung pflegen, fürsorgliche Eltern sein, Freunde treffen und bei alldem noch gut aussehen. Wer auch nur die Hälfte davon schaffen möchte, muss fit sein – und zwar sowohl körperlich als auch mental. Wie eng körperliche Fitness und Denkvermögen aber tatsächlich miteinander verbunden sind und wie man mit Ausdauertraining beides fördern kann, das erklärt Dr. Dr. Michael Despeghel in seinem Tipp. mehr

3.272725
11 Leserbewertungen | Artikel (2 Seiten) | 2,00 € (0,00 € im Abo)
Witz

Kurz vor Beginn der Vorstandssitzung. Ein Top-Manager lässt einen seiner Projektleiter herbe Zum Witz

Tech Link