Ausgabe 15/2014 vom 23.07.2014
Fachbeitrag

Vor fünf Jahren veröffentlichte die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement eine Genderstudie zur Karriere von Frauen und Männern im Projektmanagement. Als größten Nachteil der Projektarbeit gaben die Teilnehmer dabei die Furcht vor einem Burnout an. Diese Ergebnisse veranlassten die Special Interest Group "PM-Expertinnen" der GPM dazu, in Kooperation mit dem Centrum für Disease Management der TU München, eine Studie zur Burnout-Gefährdung im Projektmanagement durchzuführen, die mit etwa 1.300 Teilnehmern bis dato einzigartig ist. Dr. Tatjana Reichhart, Roswitha Müller-Ettrich und Dr. Werner Kissling stellen die wichtigsten Ergebnisse und Erkenntnisse vor.mehr

4.77778
9 Leserbewertungen | Artikel (14 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Anzeige
Anzeige
Weitere Beiträge
Methode
Wie Sie die natürliche Sprache bändigen

Um in Entwicklungsprojekten die Wünsche des Kunden bestmöglich umzusetzen, benötigen sowohl Entwickler als auch Tester exakt formulierte Anforderungen. Am leichtesten gelingt dies mit der natürlichen Sprache, da diese von allen Beteiligten verstanden wird. Nachteilig wirkt dabei, dass so formulierte Anforderungen oft Spielraum für Interpretationen lassen. Mit der SOPHIST-Satzschablone stellt Matthias Kulke eine einfach zu erlernende Methode vor, mit deren Hilfe Sie Anforderungen in wenigen Schritten eindeutig und vollständig dokumentieren können. mehr

4.52941
17 Leserbewertungen | Artikel (11 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Fachbeitrag
Nutzenstiftende Erweiterung der PMO-Aufgaben

Die Motivation von Mitarbeitern gehört nicht zu den Kernaufgaben eines Projekt Management Office (PMO). Sie kann aber eine weitere Leistung des PMO sein, mit dem es dem Unternehmen Nutzen stiftet. Astrid Kuhlmey stellt hier erfahrenen PMO-Mitarbeitern und -Verantwortlichen vor, mit welcher Haltung und welchen Maßnahmen sie die Motivation der Mitarbeiter erhöhen können. Und sensibilisiert sie dafür, aus welcher PMO-Rolle dies überhaupt Sinn macht. mehr

4
2 Leserbewertungen | Artikel (12 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Tipp
Tipp – Kommunikation
Rollenkonflikte erkennen und vermeiden

Rollenkonflikte im Arbeitsalltag lassen sich vermeiden, wenn einem bewusst ist, ob man sich gerade in der privaten oder der beruflichen Rolle befindet. Doch um Rollenkonflikte noch besser zu erkennen, sollte die berufliche Rolle weiter unterteilt werden. Elisabeth Wagner bedient sich dafür eines einfachen Modells. mehr

4.285715
7 Leserbewertungen | Artikel (4 Seiten) | 3,00 € (0,00 € im Abo)
Witz
Ein Geschäftsführer schlägt seinem Projektleiter ein Spiel vor: "Wir stellen uns gegenseitig Fragen und wer die Antwort nicht weiß, muss dem anderem 50 Euro zahlen." Zum Witz
Tech Link