Ausgabe 24/2001 vom 12.12.2001
Fachbeitrag

Eine systematische und strategieorientierte Portfolioplanung ermöglicht es den Unternehmen, die wirklich notwendigen und wirtschaftlichen Projekte zu identifizieren und ein kostenoptimiertes Projektportfolio aufzustellen. Projekte, die als unverzichtbar gelten, müssen sich ebenso einer kritischen Prüfung unterziehen wie neue innovative Ideen. Stefan Weller von der Unternehmensberatung Mummert + Partner gliedert in seinem Artikel das Vorgehen bei der Portfolioplanung nach Vorbereitung, Bewertung, Priorisierung und Planung. Zum Schluss gibt er Tipps, wie typische Fehler vermieden werden.mehr

2
2 Leserbewertungen | Artikel (5 Seiten) | 2,50 € (0,00 € im Abo)
Anzeige
Anzeige
Weitere Beiträge
Methode

Im letzten Teil dieser Serie beschreibt Dr. Herbert Borchardt detailliert, wie die Sanierung eines gefährdeten Projekts durchgeführt wird: Über einen Zeitraum von mehreren Wochen werden für jedes Teammitglied Wochenpläne geschrieben, welche die Aufgaben präzise beschreiben und auf Tagesbasis terminieren. Diese Wochenpläne enthalten als wichtige Elemente die Top10-Maßnahmen und die Einführung von Kontroll- und Überwachungsprozessen. mehr

3.666665
3 Leserbewertungen | Artikel (4 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
SW-Anleitung

Im letzten Artikel der Serie "Ressourcenmanagement mit Microsoft Project" behandeln Stavros Georgantzis und Johann Strasser die Planung und Überwachung von Ressourcen mit der webbasierten Projekt-Kommunikationslösung Microsoft Project Central. Dabei widmen sie sich besonders den Möglichkeiten der Istzeit-Erfassung und dem Delegieren von Aufgaben. mehr

0
0 Leserbewertungen | Artikel (6 Seiten) | 2,50 € (0,00 € im Abo)
Witz
Tech Link