Ausgabe 03/2006 vom 08.02.2006
Methode

Was tun, wenn Teammitglieder genervt sind, Arbeiten verschleppt werden oder die Schuld für Probleme immer anderen angelastet wird? Um das Projekt aus solchen Notsituationen heraus zu holen, führen immer mehr Unternehmen systemisches Coaching durch. Dabei werden neben dem Verhalten der gecoachten Person insbesondere die Wechselwirkungen mit dem Verhalten der anderen Projektmitglieder betrachtet. Georg von Stein stellt anhand von praktischen Beispielen die besonderen Methoden und Wirkungsweisen des systemischen Coachings vor.mehr

3.5
2 Leserbewertungen | Artikel (5 Seiten) | 3,50 € (0,00 € im Abo)
Anzeige
Anzeige
Weitere Beiträge
Fachbeitrag

Gefährliche Situationen ("Krisen") sind mit dem richtigen Instrumentarium vermeidbar. Das beweisen z.B. Fluggesellschaften und deren Crews oder Luft- und Raumfahrtunternehmen. Nachdem der erste Teil dieser Artikelfolge die Unterschiede zwischen Risiko- und Krisenmanagement geklärt hat, geht Dr. Martin Kärner im zweiten Teil der Frage nach, wie sich so genannte "hoch zuverlässige Organisationen" gegen Krisen wappnen. Er analysiert die charakteristischen Merkmale solcher Organisationen und untersucht, inwieweit sich diese auf die Projektarbeit übertragen lassen. mehr

0
0 Leserbewertungen | Artikel (8 Seiten) | 3,50 € (0,00 € im Abo)
SW-Anleitung
Einfache Kosten- und Terminüberwachung in Excel
Teil 1: Der Projektplan

Dieser Artikel liegt in einer neueren Version vor.

3.25
4 Leserbewertungen | Artikel (12 Seiten) | 6,00 € (0,00 € im Abo)
Tipp
Tipp – Kommunikation

Normalerweise heißt es: Beantworten Sie keine Frage mit einer Gegenfrage. Es gibt allerdings Situationen, in denen Ausnahmen erlaubt sind. In schwierigen Gesprächen beispielsweise können Sie mit einer geschickten Gegenfrage Zeit gewinnen oder zusätzliche Informationen erhalten. Sonja Naschold stellt in Ihrem Tipp einige nützliche Gegenfragen vor. mehr

3.75
4 Leserbewertungen | Artikel (1 Seite) | 2,00 € (0,00 € im Abo)
Witz
Tech Link