Kostenschätzung

Der Prozess "Kostenschätzung" ist einer von 44 Prozessen des PMBOK(R) Guide 2004. Er gehört zum Wissensbereich "Kostenmanagement in Projekten" und der "Planungsprozessgruppe" an.

Der Prozess der Kostenschätzung ermittelt eine Prognose für die bei der Durchführung des Terminplans entstehenden Kosten. Die schätzenden Personen ermitteln hierzu die Kosten für alle benötigten Einsatzmittel und detaillieren bei Bedarf Art und Umfang ihres Einsatzes weiter.

Das zentrale Ergebnis der Kostenschätzung sind Schätzwerte für die Vorgangskosten, die im Prozess der Kostenplanung benötigt werden.

Relevante Beiträge im Projekt Magazin
von Cornelia Niklas
2 Bewertungen
4
2 Kommentare
Auch kleinere Projekte benötigen eine Kostenplanung. Diese muss nicht aufwändig sein – eine einzige, übersichtlich nach Arbeitspaketen gegliederte Tabelle, z.B. in Microsoft Excel, reicht dafür aus. Eine solche Vorlage für die Kalkulation kleiner und mittlerer Projekte haben wir im Artikel "Projektkalkulation leicht gemacht mit professioneller Excel-Vorlage" vorgestellt. Cornelia Niklas zeigt in diesem Beitrag, wie Sie damit in der Praxis arbeiten und in fünf Schritten von der Zusammenstellung der Rohdaten bis zum fertigen Kostenplan gelangen. Dabei berücksichtigt sie u.a. auch die Themen Schätzungen, Risikobudget und Was-wäre-wenn-Szenarien.
8 Bewertungen
4.25
0 Kommentare
von Dr. Georg Angermeier Für eine Projektidee kann niemand eine belastbare Kalkulation der Projektkosten erstellen. Trotzdem benötigen z.B. Auftraggeber oder Angebotsersteller eine ungefähre Vorstellung von der Größenordnung des Projektbudgets, um beurteilen zu können, ob die Projektidee weiter verfolgt werden soll. Eine Schätzung des Projektbudgets ist zu diesem Zeitpunkt jedoch nur intuitiv möglich, da die notwendige Informationsbasis fehlt. Wie Sie im Vorfeld eines Projekts dennoch eine halbwegs belastbare Kostenaussage treffen können, beschreibt Dr. Georg Angermeier in diesem Tipp.
von Dr. Georg Angermeier
15 Bewertungen
4.266665
0 Kommentare
Für eine Projektidee kann niemand eine belastbare Kalkulation der Projektkosten erstellen. Trotzdem benötigen z.B. Auftraggeber oder Angebotsersteller eine ungefähre Vorstellung von der Größenordnung des Projektbudgets, um beurteilen zu können, ob die Projektidee weiter verfolgt werden soll. Eine Schätzung des Projektbudgets ist zu diesem Zeitpunkt jedoch nur intuitiv möglich, da die notwendige Informationsbasis fehlt. Wie Sie im Vorfeld eines Projekts dennoch eine halbwegs belastbare Kostenaussage treffen können, beschreibt Dr. Georg Angermeier in diesem Tipp.
Alle relevanten Beiträge anzeigen
Tech Link