Bundeswirtschaftsministerium erweitert Förderung von F&E-Projekten im Mittelstand

(25.02.2009) Das Bundeswirtschaftsministerium möchte die Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Mittelstand weiter ausbauen. Dazu hat das Ministerium ein entsprechendes Vorhaben im Rahmen des Konjunkturpakets II beschlossen. Das Programm "Erweiterung des Zentralen Innovationsprogramms für den Mittelstand – ZIM" ist ab sofort gültig.

Nach Angaben des Ministeriums können nun auch kleine und mittlere Unternehmen aus den alten Bundesländern die Förderung ihrer Forschungs- und Entwicklungsprojekte beantragen. Bisher war ein solcher Antrag nur für Betriebe aus den neuen Bundesländern möglich. Außerdem ist es jetzt auch für Unternehmen mit bis zu 1.000 Beschäftigten möglich, für die Förderung ihrer F&E-Projekte einen Antrag zu stellen. Bis Ende 2010 können die Anträge eingereicht werden.

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) ist ein Förderprogramm des Bundeswirtschaftsministeriums. Das Programm hat das Ziel, die Forschung und Entwicklung kleiner und mittlerer Unternehmen in Deutschland zu fördern und damit die Wettbewerbsfähigkeit teilnehmender Betriebe zu erhöhen. Auf diese Weise möchten die Initiatoren des Programms einen Beitrag zum Wachstum der Unternehmen sowie zur Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen leisten. (mz)

Weitere Informationen: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie www.bmwi.de; Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand www.zim-bmwi.de


Aktuelle News