Externe Berater werden häufig im Projektmanagement eingesetzt

(09.09.2009) Viele mittelständische Unternehmen übergeben Projektmanagement-Aufgaben an externe Unternehmensberater. Zu diesem Ergebnis kommt die Beratervermittlung NPS Network Profiling Services (NPS) in einer Umfrage unter 500 Unternehmensberatungen. 22% ihrer Arbeitszeit verwenden Berater demnach in den Unternehmen für Tätigkeiten im Projektmanagement. Nur für Tätigkeiten in der eigentlichen Beratung (37,5%) und in den Linienfunktionen (24,4%) wenden die Berater mehr Arbeitszeit auf.

Leseproben
1 2 3
Software-Kanban - eine Einführung
18.12.2014von Arne Roock
Viele von uns waren schon an groß angekündigten Änderungsvorhaben beteiligt – und haben auch erlebt, wie diese gescheitert sind.
Warum Projektleiter-Schulungen oft nutzlos sind
11.12.2014von Gero Lomnitz
Das Angebot an Schulungen für Projektleiter ist vielfältig. Doch wie gut entsprechen sie den Bedürfnissen der Teilnehmer und wie sieht es mit der Nachhaltigkeit dieser Maßnahmen aus?
So schätzen Sie das Budget einer Projektidee grob ab
01.10.2014von Dr. Georg Angermeier
Für eine Projektidee kann niemand eine belastbare Kalkulation der Projektkosten erstellen. Trotzdem benötigen z.B. Auftraggeber oder Angebotsersteller eine ungefähre Vorstellung von der Größenordnung des Projektbudgets, um beurteilen zu können, ob die Projektidee weiter verfolgt werden soll.

Den Grund für den flexiblen Einsatz der Unternehmensberater sieht NPS in der gegenwärtig angespannten Marktsituation. Viele Unternehmen meiden noch Neueinstellungen und setzen deswegen externe Berater als "Puffer" für die Erledigung von Aufgaben und Projekten ein. Auch die Unternehmensberater selbst sehen sich momentan als flexible Personalressource. So gaben 87% der befragten Berater an, dass sie in den Unternehmen häufig in verschiedenen Funktionen eingesetzt werden. (mz)

Weitere Informationen: NPS Network Profiling Services www.network-profiling.com


Aktuelle News
Tech Link