Forschungsprogramm KLIWAS gestartet

(25.03.2009) Vergangene Woche startete im Bundesverkehrsministerium das Forschungsprogramm KLIWAS. In 31 Projekten untersuchen Fachbehörden die Auswirkungen des Klimawandels auf Wasserstraßen und die Schifffahrt in Deutschland. Beteiligt am Forschungsprogramm sind der Deutsche Wetterdienst (DWD), das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH), die Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) und die Bundesanstalt für Wasserbau (BAW). Das Programm hat eine Laufzeit von fünf Jahren, der Etat beträgt etwa 20 Millionen Euro.

Leseproben
1 2 3
Software-Kanban - eine Einführung
18.12.2014von Arne Roock
Viele von uns waren schon an groß angekündigten Änderungsvorhaben beteiligt – und haben auch erlebt, wie diese gescheitert sind.
Warum Projektleiter-Schulungen oft nutzlos sind
11.12.2014von Gero Lomnitz
Das Angebot an Schulungen für Projektleiter ist vielfältig. Doch wie gut entsprechen sie den Bedürfnissen der Teilnehmer und wie sieht es mit der Nachhaltigkeit dieser Maßnahmen aus?
So schätzen Sie das Budget einer Projektidee grob ab
01.10.2014von Dr. Georg Angermeier
Für eine Projektidee kann niemand eine belastbare Kalkulation der Projektkosten erstellen. Trotzdem benötigen z.B. Auftraggeber oder Angebotsersteller eine ungefähre Vorstellung von der Größenordnung des Projektbudgets, um beurteilen zu können, ob die Projektidee weiter verfolgt werden soll.

Die Koordination der 31 Projekte des gesamten Forschungsverbunds übernimmt die Bundesanstalt für Gewässerkunde. Außerdem führt die Behörde Projekte im Bereich Abflussmodellierung, Sedimenttransport, Wassergüte und Ökologie durch. Bereits 2007 startete die Bundesanstalt für Gewässerkunde ein Pilotprojekt, in dem mögliche künftige, durch Klimawandel bedingte Veränderungen im Wasserhaushalt des Rheins untersucht werden. (mz)

Weitere Informationen: Bundesanstalt für Gewässerkunde www.bafg.de 


Aktuelle News
Tech Link