IPMA verleiht Peter Morris Preis für sein Lebenswerk

(01.07.2009) Die International Project Management Association (IPMA) hat Peter Morris den IPMA Research Achievement Award für sein Lebenswerk in der Projektmanagement-Forschung verliehen. Morris hat durch seine Forschung die Struktur des APM Body of Knowledge maßgeblich mitbestimmt; außerdem war er von der ersten bis zur vierten Ausgabe Hauptautor. Morris ist heute Professor für Bau und Projektmanagement am University College London.

Leseproben
1 2 3
Software-Kanban - eine Einführung
18.12.2014von Arne Roock
Viele von uns waren schon an groß angekündigten Änderungsvorhaben beteiligt – und haben auch erlebt, wie diese gescheitert sind.
Warum Projektleiter-Schulungen oft nutzlos sind
11.12.2014von Gero Lomnitz
Das Angebot an Schulungen für Projektleiter ist vielfältig. Doch wie gut entsprechen sie den Bedürfnissen der Teilnehmer und wie sieht es mit der Nachhaltigkeit dieser Maßnahmen aus?
So schätzen Sie das Budget einer Projektidee grob ab
01.10.2014von Dr. Georg Angermeier
Für eine Projektidee kann niemand eine belastbare Kalkulation der Projektkosten erstellen. Trotzdem benötigen z.B. Auftraggeber oder Angebotsersteller eine ungefähre Vorstellung von der Größenordnung des Projektbudgets, um beurteilen zu können, ob die Projektidee weiter verfolgt werden soll.

Der IPMA Research Award 2009 ging an Professor Anbang Qi und sein Team aus China. Die Forschung des Teams konzentrierte sich auf integrierte Managementmethoden der Projektplanung und des Änderungsmanagements. Die Schwedin Karin Bredin erhielt den IPMA Young Research Award für ihre Forschungsarbeit "Human Resource Management in Project-Based Organisations".

Die IPMA Awards wurden im Rahmen des IPMA Weltkongresses am 16. Juni in Helsinki verliehen. Den Research Achievement Award vergab die IPMA dieses Jahr zum ersten Mal. (mz)

Weitere Informationen: International Project Management Association IPMA www.ipma.ch


Aktuelle News
Tech Link