itemis baut Projektmanagement weiter aus

(11.02.2009) Der Softwareentwickler itemis möchte sein Engagement im Projektmanagement weiter ausbauen. Dafür hat das Unternehmen ein internes Project Management Office (PMO) gegründet. Das PMO soll zunächst firmenintern als Anlaufstelle für Projektleiter dienen. Dort unterstützen interne Berater die Projektleiter bei Problemen oder in schwierigen Situationen des Projekts. Zum Ende des Jahres möchte itemis dann auch seinen Kunden Dienstleistungen des PMO anbieten. Außerdem will das Unternehmen im Rahmen dieser Maßnahme die Anzahl der zertifizierten Scrum Master (CSM) und Project Management Professionals (PMP) noch weiter erhöhen.

Auch bei der internen Mitarbeiterweiterbildung soll verstärkt Projektmanagement-Wissen vermittelt werden. Neue Mitarbeiter werden innerhalb eines 13-wöchigen Einarbeitungsprogramms zu Themen wie Vorgehensmodellen (z.B. V-Modell oder Scrum) und dem PMI-Standard geschult. Dr. Martin Wrangel, Mitglied des PMO, sagte, dass Managementwissen nicht nur Managern vorbehalten sein darf. "Gut eingespielte Projektteams mit einem gemeinsamen Vorgehensverständnis und einer gemeinsamen Sprache sind der wichtigste Baustein für erfolgreiche Projekte." (mz)


Aktuelle News