Konjunkturpaket II: Bundesverkehrsministerium stellt Projektliste vor

(25.02.2009) Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee hat Ende vergangener Woche eine Liste mit Verkehrsprojekten zum zweiten Konjunkturpaket vorgestellt. Dem Ministerium stehen zwei Milliarden Euro aus dem Konjunkturprogramm für Investitionen im Verkehrsbereich zur Verfügung. Mit den Milliarden-Investitionen wolle man vor allem Arbeitsplätze im Baugewerbe sichern.

Nach Angaben des Ministeriums stehen 850 Millionen Euro für Straßenbauprojekte bereit. Davon fallen 400 Millionen Euro auf den Ausbau von Autobahnen und Bundesstraßen sowie 350 Millionen Euro auf Sanierungen von Fernstraßen und Brücken. Mit 100 Millionen Euro möchte man Parkflächen an Autobahnen und Bundesstraßen weiter ausbauen.

Weiter sind in der Projektliste 700 Millionen Euro für Investitionen in Schienenwege vorgesehen. "Mit beiden Konjunkturprogrammen werden wir mehr als 1.500 Bahnhöfe in ganz Deutschland sanieren", sagte Tiefensee auf der Webseite des Bundesverkehrsministeriums. Das restliche Geld verteilt sich auf Investitionen in Wasserstraßen (350 Millionen Euro) und den kombinierten Verkehr (100 Millionen Euro), mit dem der umweltfreundliche Gütertransport auf Schiene und Wasserstraße weiter ausgebaut werden soll. (mz)

Weitere Informationen: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung www.bmvbs.de


Aktuelle News