pma führt neuen Re-Zertifizierungsprozess ein

(01.07.2009) Die österreichische Projektmanagement-Vereinigung pma führt zum 1. Juli den neu überarbeiteten Re-Zertifizierungsprozess ein. Neu an dem Prozess ist, dass Assessoren mit dem Teilnehmer ein 30-minütiges Interview durchführen, in dem die persönlichen Erfahrungen des Kandidaten in Bezug auf die PM-Verhaltenskompetenzen der IPMA Competence Baseline 3.0 reflektiert werden. Nach Angaben der pma bietet der neue Re-Zertifizierungsprozess die Möglichkeit, dass sich die Teilnehmer mit den PM-Verhaltenskompetenzen intensiv auseinander setzen müssen.

Mit der Re-Zertifizierung können Projektmanager Level C, Senior Projektmanager Level B und PM Executives ihren Qualifikationsnachweis um weitere fünf Jahre verlängern. Voraussetzung ist der Nachweis einer beruflichen Projektmanagement-Tätigkeit sowie einer absolvierten Weiterbildung im Projektmanagement innerhalb der letzten fünf Jahre. Die Zertifizierungsgebühr beträgt 350 Euro für Mitglieder der pma und 425 Euro für Nicht-Mitglieder. (mz)

Weitere Informationen: Projekt Management Austria www.p-m-a.at


Aktuelle News