Projekt "Chrome OS": Google bringt eigenes Betriebssystem auf den Markt

(15.07.2009) Der Internet-Konzern Google wird 2010 ein eigenes Betriebssystem auf den Software-Markt bringen. Das System "Google Chrome OS" soll zuerst nur für Netbooks ausgelegt sein, ab der zweiten Jahreshälfte 2010 soll das System auch auf normalen Rechnern laufen können. Bei dem Betriebssystem handelt es sich um ein kostenfreies Open Source-Produkt.

Leseproben
1 2 3
Software-Kanban - eine Einführung
18.12.2014von Arne Roock
Viele von uns waren schon an groß angekündigten Änderungsvorhaben beteiligt – und haben auch erlebt, wie diese gescheitert sind.
Warum Projektleiter-Schulungen oft nutzlos sind
11.12.2014von Gero Lomnitz
Das Angebot an Schulungen für Projektleiter ist vielfältig. Doch wie gut entsprechen sie den Bedürfnissen der Teilnehmer und wie sieht es mit der Nachhaltigkeit dieser Maßnahmen aus?
So schätzen Sie das Budget einer Projektidee grob ab
01.10.2014von Dr. Georg Angermeier
Für eine Projektidee kann niemand eine belastbare Kalkulation der Projektkosten erstellen. Trotzdem benötigen z.B. Auftraggeber oder Angebotsersteller eine ungefähre Vorstellung von der Größenordnung des Projektbudgets, um beurteilen zu können, ob die Projektidee weiter verfolgt werden soll.

Wie die Google-Manager Sundar Pichai und Linus Upson auf der Webseite des Konzerns bekannt gaben, soll der Vorteil von "Chrome OS" ein zügiger Start des Systems sein, durch den man in wenigen Sekunden ins Internet gelangen könne – Ziel für Google sei es gewesen, ein Betriebssystem zu schaffen, das voll und ganz auf die Internet-Nutzung ausgelegt sei. Außerdem solle der Nutzer sich mit "Chrome OS" nicht mehr um Viren, Schadsoftware und Sicherheit-Updates kümmern müssen. (mz)

Weitere Informationen: tagesschau.de www.tagesschau.de; Heise online www.heise.de


Aktuelle News
Tech Link