Universität Stuttgart stellt Fahrzeug mit Erdgas-Hybridantrieb vor

(08.04.2009) Die Universität Stuttgart hat Ende März ein Fahrzeug mit Erdgas-Hybridantrieb vorgestellt. Zwei Jahre arbeitete das Team unter der Projektleitung der Adam Opel GmbH an der Kombination eines Erdgas-Turbomotors und eines Elektroantriebs. Die CO2-Emission des Forschungsfahrzeugs beträgt weniger als 90 Gramm pro Kilometer, womit man das Projektziel erreicht habe.

Weitere Partner des Verbundprojekts neben Opel waren die Robert Bosch GmbH, das Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen (IVK) der Universität Stuttgart sowie das Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart (FKFS). Das Bundeswirtschaftsministerium förderte das Projekt mit 865.000 Euro.

Der Hybridantrieb des Fahrzeugs wird zudem durch einen so genannten Hybridkoordinator unterstützt. Dabei werden die gefahrenen Strecken von Sensoren und einem GPS-Signal gescannt und die Fahrstreckenprofile abgespeichert. Wird die selbe Strecke anschließend wieder gefahren, soll sich mit diesen Informationen der Verbrauch reduzieren lassen. (mz)

Weitere Informationen: Universität Stuttgart www.uni-stuttgart.de; Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie www.hybrid-antriebe.org; FKFS Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart www.fkfs.de


Aktuelle News