Projektmanagement-Plattform InLoox 11.5 auf dem Weg zum Projektportfolio-Management

Der Softwarehersteller InLoox hat seine Plattform für Projektmanagement in einer neuen Version auf den Markt gebracht. Neben erweiterten Funktionen für das Ressourcenmanagement bietet InLoox 11.5 jeweils neue Funktionen zur Projektbeschreibung und -bewertung auf der Betreuungsseite sowie für das Erstellen von Dashboards und Berichten. Unternehmen sollen damit in drei strategischen Bereichen profitieren: erstens die Auswirkungen von Ressourcenengpässen besser erkennen sowie -kapazitäten gegebenenfalls ausbalancieren, zweitens Projekte vom Start weg effektiver planen und drittens auf der Basis von gebündelten Projektdaten und maßgeschneiderten Berichten fundierter entscheiden können. Um außerdem die Zusammenarbeit und Effizienz von Projektteams weiter zu verbessern, wurden das Dokumentenmanagement in der Plattform überarbeitet, neue Kommentarfunktionen für Dokumente und Zeiterfassungseinträge geschaffen sowie eine Export-/Import-Funktion von Listenansichten eingerichtet. Letztere spart Projektleitern zudem Zeit und Aufwand, weil sich die individuell erstellten Listen gezielt mit anderen Nutzern teilen lassen.

Projektmanagement-Plattform InLoox 11.5 auf dem Weg zum Projektportfolio-Management

Der Softwarehersteller InLoox hat seine Plattform für Projektmanagement in einer neuen Version auf den Markt gebracht. Neben erweiterten Funktionen für das Ressourcenmanagement bietet InLoox 11.5 jeweils neue Funktionen zur Projektbeschreibung und -bewertung auf der Betreuungsseite sowie für das Erstellen von Dashboards und Berichten. Unternehmen sollen damit in drei strategischen Bereichen profitieren: erstens die Auswirkungen von Ressourcenengpässen besser erkennen sowie -kapazitäten gegebenenfalls ausbalancieren, zweitens Projekte vom Start weg effektiver planen und drittens auf der Basis von gebündelten Projektdaten und maßgeschneiderten Berichten fundierter entscheiden können. Um außerdem die Zusammenarbeit und Effizienz von Projektteams weiter zu verbessern, wurden das Dokumentenmanagement in der Plattform überarbeitet, neue Kommentarfunktionen für Dokumente und Zeiterfassungseinträge geschaffen sowie eine Export-/Import-Funktion von Listenansichten eingerichtet. Letztere spart Projektleitern zudem Zeit und Aufwand, weil sich die individuell erstellten Listen gezielt mit anderen Nutzern teilen lassen.

„Angesichts des großen Fachkräftemangels ist Ressourcenmanagement neben Innovationsfähigkeit eine der drei wichtigsten Stellgrößen von Unternehmen, um Wettbewerbsvorteile zu erzielen – wenn nicht sogar derzeit die wichtigste“, sagt InLoox-Mitgründer und Geschäftsführer Dr. Andreas Tremel. „Bei der Entwicklung unserer Projektmanagement-Plattform legen wir daher den Schwerpunkt auf Anwendungsfelder, die für Unternehmen strategisch bedeutend sind: Vom Planen und Managen von Projekten bis hin zu Projektportfolios auf der Basis von zentral verfügbaren Unternehmensdaten, die geschäftsspezifisch gesammelt, ausgewertet und genutzt werden müssen, um die richtigen Entscheidungen treffen zu können.“

Die Folgen von Engpässen ermitteln und die Auslastung auf Teamebene ausbalancieren

Im Ressourcenbereich von InLoox 11.5 wurde die Übersicht in zwei Richtungen erweitert. Zum einen können Unternehmen anhand der Ressourcenauslastungs-Ansicht nun Projekte detaillierter planen und mögliche Engpässe vermeiden. Dabei stützt sich die Ressourcenauslastungs-Ansicht auf ein Gantt-Diagramm, unter dem jene Teammitglieder angezeigt werden, die jeweils als Ressourcen den im Diagramm dargestellten Aufgaben zugeordnet sind. In dem Maße wie

Zum anderen können in der Ressourcen-Übersicht nun auch Ressourcen auf Teamebene erfasst werden. Da sich für Teams – etwa an Standorten, Abteilungen, etc. – die Gesamtauslastung ermitteln lässt, können Unternehmen nicht nur einzelne Ressourcen, sondern die jeweilige Auslastung für ganze Teams planen, steuern und ausbalancieren.

Von der Projektbeschreibung und Projektbewertung bis hin zum Portfoliomanagement

Mit der neuen Projektbeschreibung auf der Betreuungsseite jedes Projekts können Projektverantwortliche eine zentrale Informationsquelle schaffen, die alle wesentlichen Projektinformationen umfasst und ein gemeinsames Verständnis fördert. Dazu zählen etwa wichtige Links auf Dokumente und externe Seiten sowie die Definition umfassender Projektziele, die in einem Textfeld eingetragen werden.

Ergänzend hierzu lässt sich eine Projektbewertung erstellen. Deren Ziel ist es, Projekte effektiver zu klassifizieren, die Prioritäten klar zu setzen und schließlich effektiver planen und umsetzen zu können. Hierfür wird das jeweilige Projekt anhand der drei Kategorien „Risiko“, „Größe“ und „Wert“ in einer Skala von 1 bis 10 eingestuft und daraus eine Gesamtbewertung ermittelt. Damit nehmen Projektverantwortliche den ersten Schritt in Richtung eines umfassenden Portfoliomanagements, dessen Aufgaben unter anderem den Einsatz knapper Ressourcenplanung, Projektauswahl, Prioritätensetzung und strategisches Projekt-Controlling umfasst.

Weitere Informationen zu InLoox 11.5 sind auf der Webseite unter What´s new zu finden.

Unsere Abos: für jeden Bedarf das passende Abonnement

 

Das projektmagazin - unverzichtbares Nachschlagewerk und Inspirationsquelle für alle,
die in Projekten arbeiten. Ihre Vorteile auf einen Blick

Image
Wissensplattform

Zugriff auf die größte deutschsprachige Wissensplattform
für Projektmanagement  (>1.800 Artikeln und Tipps)

Image
Praxisbezogene Beiträge

Praxisbezogene Beiträge
Fachautoren schreiben aus der Praxis für die Praxis.

Image
Tools

Werkzeuge (Tools)
z.B. Checklisten und Vorlagen, Methoden mit Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Image
Glossar

Umfangreiches Projektmanagement-Glossar
über 1.000 Fachbegriffen (deutsch/englisch)

Image
Blogbeiträge

Blogbeiträge, Themenspecials, Bücher, Stellenangebote etc.
rund um das Thema Projektmanagement