in-STEP BLUE

Projektmanagement ist für viele Unternehmen mehr als nur das Planen von Terminen und Ressourcen, die Kalkulation von Aufwänden und die Kontrolle von Plan und Ist. Für viele Unternehmen bedeutet Projektmanagement das Arbeiten in Teams und gleichzeitig die individuelle Unterstützung der Mitarbeiter. Projektmanagement umfasst auch den Umgang mit Anforderungen, Änderungen und Tests. Mit in-STEP BLUE steht Ihnen eine Software zur Verfügung, die Sie einfach an Ihre Bedürfnisse und Organisation, an Ihre Abläufe, Prozesse und Methoden anpassen können. Oder Sie nutzen einfach die bereits hinterlegten Projektmanagement- und Prozessstandards wie V-Modell XT, PRINCE2, Scrum oder Spice for Automotive, die bereits hinterlegt sind.

Schwerpunkte

  • Projektmanagement-Software fĂŒr Prozesse
  • Erfassung und Planung von Anforderungen,
  • Ein System zur Planung und DurchfĂŒhrung aller Projekte einer Organisation
  • leicht anzupassen durch den Anwender
  • Projektmanagement fĂŒr Software- und Hardwarehersteller

Leistungsprofil

Aufwandserfassung
Controlling
Informationsmanagement
Konfigurationsmanagement
Kostenmanagement
Multiprojektmanagement
Netzplantechnik
Projektorganisation
Projektportfoliomanagement
Projektstrukturierung
PrÀsentation
Reporting
Ressourcenmanagement
Risikomanagement
Schnittstellen
Workflow
Komplettes Profil

Video

In order to watch this video correctly, please, install flash player.

Download

Titel/Inhalt Größe Format
Projektmanagement mit in-STEP BLUE 372 kByte
in-STEP BLUE - Die richtige Edition fĂŒr Ihr Unternehmen 434 kByte
Bitte beachten Sie: Für den Inhalt der Anbieterdokumente übernimmt das Projekt Magazin keinerlei Haftung!

Screenshots

Bedienungsfreundlichkeit (Usability)

in-STEP BLUE bietet Ihnen ein umfassendes Rechte- und Rollenkonzept und eine integrierte Versionierung, so dass einerseits die Mitarbeiter individuell mit gefilterten Sichten bei Ihrer Arbeit unterstützt werden, andererseits die Lebenszyklen der Arbeitsergebnisse leicht nachvollzogen werden können. So wird das Arbeiten einfacher und gleichzeitig nachvollziehbarer.

Aufwand für Einführung, Schulung und Installation

Einerseits ist in-STEP BLUE eine Standardlösung, die sich leicht installieren und verteilen lässt. Der Schulungsaufwand pro Mitarbeiter beschränkt sich auf wenige Stunden, für Projektleiter auf 1-3 Tage. Da in-STEP BLUE sehr anpassbar und im Funktionsumfang auch erweiterbar ist, hängt der Aufwand hier von den konkreten Anforderungen ab.

Die Installation erfolgt per MSI. Die Anbindung an vorhandene Tools über zahlreiche Schnittstellen (siehe https://www.microtool.de/projektmanagement-mit-in-step-blue/technische-details/). Zur Anbindung weiterer Tools steht eine WebService Schnittstelle zur Verfügung.

Schulungen / Veranstaltungen

Mit in-STEP BLUE können Anwender sofort loslegen. Prozesse, Vorlagen, Rechte, Rollen - alles ist bereits vorhanden. Mit etwas Training aber, können Sie die Vorteile schneller nutzen. In der Praxis haben sich zwei Trainingsoptionen bewährt: Trainings zur Administration und rollenbezogene Trainings.

 

Referenzkunden

FEV GmbH, Flex LTD, VOITH Turbo Scharfenberg GmbH & Co. KG, Rechenzentrum der Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen, DFS Deutsche Flugsicherung GmbH, MEN Mikro Elektronik GmbH, BBR Verkehrstechnik GmbH

Support und Wartung

Im Rahmen der Wartung bietet microTOOL Kunden Support sowohl bei der Installation als auch beim Einsatz von in-STEP BLUE an. Eine separate Wartungsvereinbarung wird individuell geschlossen.

Systemvoraussetzungen

Eine Übersicht über die aktuellens Systemvoraussetzungen finden Sie hier: https://www.microtool.de/projektmanagement-mit-in-step-blue/technische-details/

Lizenzbedingungen und Preise

in-STEP BLUE ist ein Client-/Server-Tool. Alle Projektdaten und Ergebnisse werden vom in-STEP BLUE Server zentral in einer Datenbank im LAN verwaltet. Für den Betrieb benötigen Sie mindestens eine Concurrent-User-Lizenz einer Edition und eine Serverlizenz.

Die Preise variieren je Edition von 990,- Euro und bis zu 2.790,- Euro.

Die Informationen beruhen auf den Angaben der Unternehmen. Das Projekt Magazin ĂŒbernimmt keine Gewähr für deren Korrektheit oder Vollständigkeit.
Tech Link