Soft Kills – Witze aus dem Projektleben

Die Suche nach dem idealen Projektmanager

Eine neue Internetplattform zur Vermittlung von Projektmanagern geht online. Die Projektmanager sind nach Qualifikationsstufen eingruppiert. Auftraggeber haben nur die Möglichkeit, bei der Kandidatensuche mit der untersten Qualifikationsstufe zu beginnen. Sie können, wenn sie keinen geeigneten Kandidaten gefunden haben, zur nächst höheren Qualifikationsstufe wechseln. Eine Rückkehr zur nächstniedrigeren Stufe ist nicht möglich.

Ein Auftraggeber will das neue Portal testen. Er liest die Beschreibung der erste Stufe: "Diese Projektmanager arbeiten termin- und budgettreu". "Naja", denkt er sich, "schauen wir mal weiter, was es sonst noch so am Markt gibt", und wechselt zur nächst höheren Qualifikationsstufe.

Die zweite Stufe verspricht: "Diese Projektmanager arbeiten termin- und budgettreu und garantieren den vollen Leistungsumfang." Immer noch nicht ganz zufrieden klickt der Auftraggeber auf „weiter“.

Bei der dritten Qualifikationsstufe steht: "Diese Projektmanager arbeiten termin- und budgettreu und garantieren den vollen Leistungsumfang. Sie motivieren ihr Team und begeistern den Kunden." "Das klingt doch schon ganz prima", denkt sich der Auftraggeber, will aber zur Sicherheit noch auf die nächste Qualifikationsstufe schauen. Nicht, dass er dort womöglich noch geeignetere Kandidaten findet.

Dort liest der Auftraggeber schließlich: "Diese Projektmanager arbeiten termin- und budgettreu und garantieren den vollen Leistungsumfang. Sie motivieren ihr Team und begeistern den Kunden. Darüber hinaus sind sie nach PMI, GPM und PRINCE2 zertifiziert und beherrschen Englisch, Französisch, Spanisch und Mandarin fließend." "Wow, aber jetzt will ich doch wissen, was die nächste Stufe beinhaltet!", denkt er sich und klickt weiter zur nächsten Stufe.

Anstatt einer Qualifikationsbeschreibung liest der Auftraggeber jedoch nun nur: "Vielen Dank für Ihren Besuch! Sie haben bewiesen, dass Sie als Auftraggeber mit keiner Qualifikation eines Projektmanagers jemals zufrieden sind, egal wie hoch sie auch sein mag. Es wird nicht leicht für Sie, einen geeigneten Kandidaten zu finden. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Suche."

 
4.363635
11 Bewertungen
Anzeige
Projektmanager im Verkehr

Zuerst eine einfache Frage: Was ist grün und steht auf jedem Projektstatusbericht?
Klar: Eine Ampel!

Jetzt wird's schon etwas schwieriger: Warum halten Projektmanager im Straßenverkehr bei grünen Ampeln an?
Auch klar: Grüne Ampel bedeutet, dass es gleich ganz gewaltig kracht!

Und hier die Frage für Projektprofis: Warum überfahren Projektmanager dann rote Ampeln anstatt anzuhalten?
Weil sie gar nicht wissen, was eine rote Ampel bedeutet!

 
3
8 Bewertungen
Wie Projekte entstehen

Techniker zum Gruppenleiter: "Dieses Entwicklungsprojekt können wir absolut nicht durchführen. Für die in der Spezifikation geforderten Techniken haben wir keinerlei Know-how. Auch in der Produktion haben wir keine Erfahrungen mit der Verarbeitung der erforderlichen Materialien. Dieses Projekt wäre ein reines Himmelfahrtskommando."

Gruppenleiter zum Abteilungsleiter: "Für die vom Kunden spezifizierten Anforderungen haben wir kaum Erfahrung, wir würden hier entsprechende Fortbildungen und ggf. externe Beratung benötigen, die aber nur schwer zu bekommen ist. Produktionsseitig müssten wir frühzeitig Vorkehrungen treffen, um die neuen Materialien verarbeiten zu können. Von einem so risikobehafteten Projekt würde ich vorsichtshalber abraten."

Abteilungsleiter zum Niederlassungsleiter: "Dieses Projekt stellt eine große Herausforderung für uns dar. Wir haben kaum Techniker, die über das notwendige Know-how für diese Technik verfügen, auch gibt es hier auf dem Markt kaum Beratungsangebote. Für die Produktion sehe ich keine grundsätzlichen Probleme, wenn sie sich rechtzeitig darauf vorbereitet. Ich denke wir sollten für dieses Projekt zum einen Eigenmittel für den Aufbau neuer Kompetenzen bereitstellen und zum anderen im Vertrag mit dem Kunden ausreichend Pufferzeit und die Möglichkeit von finanziellen Nachforderungen fixieren."

Niederlassungsleiter zum Geschäftsführer der Zentrale: "Mit diesem Projekt haben wir die Chance, unsere Kompetenzen entscheidend auszuweiten. Einige Techniker haben bereits das Know-how und könnten im Rahmen des Projekts weitere Mitarbeiter ausbilden. Als Technologieführer könnten wir sogar Beratungsleistungen für diese Technik verkaufen, der Markt schreit förmlich danach. Unsere Produktion steht bereits Gewehr bei Fuß und wartet nur darauf, dass es losgeht. Da es sich um ein sehr innovatives Projekt handelt, sollten wir uns aber vertraglich gegenüber dem Kunden absichern und keinerlei Verbindlichkeiten eingehen."

Geschäftsführer zum Kunden: "Als Technologieführer der von Ihnen gewünschten Technik sind wir der ideale Partner für Ihr Projekt. Wir haben bereits zahlreiche ähnliche Entwicklungsprojekte durchgeführt und können auch die Produktion in bester Qualität zu niedrigsten Kosten übernehmen. Bei uns sind Sie nicht nur in besten Händen hinsichtlich der Technik. Sie dürfen auch die Gewissheit haben, dass wir mit größtem persönlichem Ehrgeiz dieses Projekt zum vereinbarten Termin im Kostenrahmen fertigstellen werden."

 
4.384615
13 Bewertungen
Hilfreiche Argumente in der Projektkrise

Projektmanager müssen manchmal gegenüber dem Auftraggeber eine Verzögerung, Mehrkosten oder ein nicht ausreichendes Projektergebnis rechtfertigen.

Hier eine Auswahl hilfreicher Argumente, mit denen Sie sich in dieser Situation herausreden können:

  • "Aber der festgelegte Termin (bzw. das vereinbarte Budget) war doch nur als grober Anhaltspunkt gedacht!"
  • "Bei dieser Art von Aufgabenstellung ist es überhaupt nicht möglich, genau zu sagen, wie lange es dauern und wie viel es kosten wird, sie fertigzustellen."
  • "Dieses Projekt ist eine absolute Ausnahme hinsichtlich Komplexität und Innovationsgrad! Deshalb können wir uns dem geplanten Ergebnis nur step by step annähern."
  • "Wir haben bereits eine vollständige Analyse der Abweichungen durchgeführt und einen Maßnahmenkatalog erarbeitet, den wir gerade umsetzen."
  • "Wir hatten leider unvorhergesehene Probleme mit der IT."

Wenn keines der genannten Argumente Ihren Auftraggeber überzeugt, bleibt Ihnen nur noch, ein Argument ins Feld zu führen, das weltweit und kulturübergreifend sofort akzeptiert werden wird:

"Leider konnte der geplante Projektfortschritt nicht erreicht werden, da unsere Kaffeemaschine kaputt war und die Reparatur zwei Wochen dauerte!"

 
4.166665
6 Bewertungen
Der neue internationale PM-Standard

Ein Industriekonsortium will endlich einen internationalen Industriestandard für Projektmanagement erstellen und bittet deshalb renommierte Projektmanager aus mehreren Nationen um ihre Beiträge. Folgende Texte gingen bei der Kommission ein:

  • Deutschland: Eine kurze Einführung in die Grundlagen des Projektmanagements, Band 1 bis 7
  • Großbritannien: Zehn Multiple-Choice-Tests zum Projektmanagement
  • Frankreich: Die Nouvelle Cuisine des Projektmanagements
  • Italien: Progretto ti amo – Liebevolles Projektmanagement
  • USA: So vermarkten Sie Ihre Projekte!
  • Schweiz: Cent-genaues Controlling für Projekte
  • Österreich: Heuriges Projektmanagement
  • China: Das Chigong des Projektmanagements
  • Japan: Zen oder die Kunst ein Projekt zu managen
  • Griechenland: Projekte planen ohne Budget
 
4
9 Bewertungen
Selbsttest: Bin ich Projektmanager(in)?

Egal, welche Fortbildungen Sie besucht oder welche Zertifizierungen Sie abgelegt haben – ob Sie wirklich Projektmanager(in) sind, können Sie nur mit folgendem Test herausfinden:

  • Ist Ihr Notizbuch voller Mind Maps?
  • Sind Sie immer pünktlich, da Sie bei privaten wie beruflichen Terminen stets genügend Pufferzeit einplanen?
  • Ist am Ende des Monats Ihr Bankkonto nicht überzogen, da Sie für Ihre Ausgaben einen detaillierten Kostenplan erstellt haben und die Ist-Kosten laufend überwachen?
  • Haben Sie für die morgendliche Badbenutzung Ihrer Familie einen Balkenplan erstellt?
  • Lösen Sie Partnerschaftsprobleme mit Hilfe eines Ishikawa-Diagramms?
  • Wundern Sie sich gerade, warum dieser Test bei den Witzen steht?

Wenn Sie die letzte Frage mit "Ja" beantwortet haben, dann sind Sie mit Sicherheit Projektmanager(in)!

 
4.166665
6 Bewertungen
So gestalten Sie Besprechungen effizient

Projektmanager verbringen zwar die meiste Zeit in Besprechungen, aber leider sind die in Fortbildungen und Fachliteratur gegebenen Anleitungen durchweg irreführend und können sogar die Karriere schädigen. Deshalb hier die wichtigsten Tipps für das richtige Verhalten in Projektbesprechungen:

  • Kommen Sie niemals als erster in die Besprechung. Ansonsten glauben alle, Sie hätten nichts zu tun. Im besten Fall werden Sie für einen Anfänger gehalten.
  • Sagen Sie bei einem Tagesordnungspunkt frühestens nach zehn Minuten etwas. Dadurch halten alle Teilnehmer Sie für besonders kompetent.
  • Wenn Sie tatsächlich selbst etwas Eigenes beitragen müssen, bleiben Sie so vage wie nur irgendwie möglich, alles andere könnte zu Verwirrungen führen.
  • Achten Sie darauf, als erster vorzuschlagen, das Meeting zu beenden und die offenen Punkte auf den nächsten Termin zu verschieben. Sie sprechen damit jedem aus dem Herzen.
 
3.8
5 Bewertungen
Tücken der Kommunikation

Udo sitzt an seinem ersten Arbeitstag als Projektleiter stolz in seinem neu eingerichteten gläsernen Büro. Im umgebenden Großraumbüro herrscht emsige Betriebsamkeit seiner Teammitglieder.

Da sieht er, wie sein Chef, der Auftraggeber des Projekts, auf sein Büro zusteuert. Um einen beschäftigten Eindruck zu erwecken, greift Udo schnell zum Telefonhörer. Tatsächlich kommt sein Chef zu ihm herein. Udo donnert in den Hörer: "Ich habe auch viel zu tun, Herr Meier. Trotzdem erwarte ich, dass Sie mir die Ergänzungen zum Projektplan morgen früh zuschicken!" und legt auf.

Udo begrüßt seinen Chef und fragt: "Was kann ich für Sie tun?"

"Eigentlich nichts", antwortet dieser, "Ich wollte nur sehen, ob in Ihrem neuen Büro alles in Ordnung ist und Ihnen Bescheid sagen, dass die Techniker Ihr Telefon leider erst heute Nachmittag anschließen können."

 
4
4 Bewertungen
Berufswunsch

In der dritten Klasse sollen die Kinder einen Aufsatz über die Berufe ihrer Eltern schreiben. Klein-Fritzchen schreibt: Mein Vater ist Projektmännetscha. Er sagt den anderen immer, was sie arbeiten müssen. Meine Mutter ist Lehrerin, die macht das bei ihren Schülern genauso. Wenn ich groß bin, möchte ich auch Projektmännetscha oder Lehrer werden. Dann muss ich auch nichts arbeiten.

 
3.8
5 Bewertungen
Weitere offene Fragen des Projektmanagements

Warum gibt es eigentlich keine Kilometersteine?

Können Gemeinkosten anständig sein?

Brauche ich einen Projektkulturplan für die Teambuilding-Events?

Ist ein Arbeitspaket eine Spende für notleidende Projektmanager?

 

 
3.75
4 Bewertungen
Business Units

Entwicklungsleiter zum Leiter Marketing: "Um unser Produkt weiterzuentwickeln, benötige ich dringend die letzten Marktforschungsergebnisse."

Leiter Marketing: "Das tut mir sehr leid, aber diese Ergebnisse sind nur für die Verwendung in unserer Business Unit freigegeben. Schicken Sie mir doch einfach das neu entwickelte Produkt und wir sagen Ihnen dann, ob es den Kundenerwartungen genügt. Wann können Sie mir einen Prototyp liefern?"

Entwicklungsleiter: "Das kann ich Ihnen leider nicht sagen, die Terminpläne unserer Entwicklungsprojekte sind nur zur Verwendung in unserer Business Unit freigegeben."

 
4.4
5 Bewertungen
Alles wie geplant

Chef: "Herr Krüger, wann kommt denn endlich der Projektplan? Ich warte bereits seit zwei Wochen darauf!"

Projektleiter: "Kein Problem, die Projektplanung ist schon in Planung!"

 
3
4 Bewertungen
Zuverlässig

Ein Projektmitarbeiter kommt in das Büro des Projektleiters.

"Ich wollte fragen, ob ich heute zwei Stunden früher Schluss machen darf? Meine Mutter will mit mir einkaufen gehen."

"Tut mir leid, dass kommt überhaupt nicht in Frage!"

"Danke, ich wusste, Sie würden mich nicht im Stich lassen."

 
4
4 Bewertungen
Offene Fragen des Projektmanagements

Wenn die Projektleiterin mit dem Arbeitspaketverantwortlichen ein Verhältnis hat, ist das dann eine Anordnungsbeziehung?

Braucht man einen Balkanplan, wenn das Entwicklerteam in Rumänien sitzt?

Ist ein Lasterheft die Spezifikation für einen neuen LKW oder für ein neues Casino?

Kann man einen Fortschrittsbericht auch im Sitzen schreiben?

 
4
3 Bewertungen
Vorab die Pointe

Für eilige Leser hier gleich mal vorab die Pointe:
"Das ist doch die ideale Aufgabe für den neuen Praktikanten!"
Diejenigen, die mehr Zeit haben, können sich den Anfang dieses Witzes frei aussuchen:

  1. "Wir brauchen dringend bis morgen eine sorgfältige Überarbeitung unseres komplexen Terminplans – wer übernimmt das?"
  2. "Für die Gerichtsverhandlung morgen brauchen wir eine hieb- und stichfeste Zusammenstellung aller Claims, die wir gegen den Prozessgegner stellen können – wer kann das machen?"
  3. "Okay Leute, morgen ist Vorstandssitzung. Wer geht hin und sagt, dass der Projektabschluss sich um ein halbes Jahr verzögert?
 
3
4 Bewertungen
Deadline

Die Deadline rückt unerbittlich näher – der große Ausstellungsstand muss pünktlich zum Messestart fertig sein. Das Projektteam arbeitet bereits zwölf Stunden am Tag und sieben Tage die Woche. Dennoch geht nichts voran, weil immer wieder etwas anderes kaputt geht. Von der Hilfskraft bis zu den Teilprojektleitern werden alle immer nervöser, nur der Projektleiter ist die Ruhe selbst.

Schließlich fasst sich der Chef-Elektroniker ein Herz und fragt den Projektleiter spät abends: "Wie können Sie nur so ruhig bleiben, wenn in neun Tagen die Messe losgeht und noch nichts funktioniert?"

Der Projektleiter antwortet trocken: "Neun Tage? Habe ich bereits eine Jahreszahl genannt? Wir bauen hier den Messestand für das nächste Jahr!"

 
4.666665
3 Bewertungen
Verräterische Eigenschaften

Woran erkennt man einen Projektmanager?

Wenn er mit seiner Frau in die Oper gehen will, plant er immer einen Puffer ein und dreht heimlich alle Uhren eine halbe Stunde vor.

Woran erkennt man eine Projektmanagerin?

Sie plant ebenfalls einen Puffer ein, ist zehn Minuten vor Abfahrt fertig und wartet geduldig bis ihr Mann die Krawatte gebunden hat, damit sie zur Oper fahren können.

Woran erkennt man ein Projektmanager-Ehepaar?

Sie kommen zwanzig Minuten zu spät zur Oper, weil sie geglaubt hat, dass er die Uhren heimlich um eine halbe Stunde vorgestellt hat und er gedacht hat, dass sie auch ohne dies fertig werden würde.

 
5
3 Bewertungen
Dichtung und Wahrheit

Projektleiter: "Ich habe gleich an Sie denken müssen, als ich mich auf die Suche nach einer geeigneten Person für die Erledigung dieser wirklich interessanten Aufgabe gemacht habe!"

Mitarbeiter: "Da fühle ich mich aber sehr geehrt, dass Sie gerade an mich gedacht haben. Allerdings bin ich bereits in zwei strategisch wichtige Projekte eingebunden. Diese haben für das Unternehmen eine immens hohe Priorität. Deshalb kann ich leider diese Aufgabe unmöglich übernehmen."

...und was sie wirklich meinen:

Projektleiter: "Leider habe ich auf die Schnelle keinen anderen für diese Aufgabe gefunden."

Mitarbeiter: "Netter Versuch. Aber diese unattraktive Arbeit mach ich ganz sicher nicht! Zum Glück habe ich bereits in zwei anderen Projekten Aufgaben übernommen, die mir sicher helfen werden, in der Firma weiterzukommen."

 
4
4 Bewertungen
Tech Link