IT-Projekte

IT-Projektmanagement, Software-Projekte, Software-Entwicklungsprojekte, IT-Infrastrukturprojekte, Software-Einführung, ITIL, CMMI, Scrum

94 Ergebnisse
Anzeige
Artikel und Tipps
Fachbeitrag

Key User aus der künftigen Anwendergruppe steuern bei der Entwicklung einer neuen IT entscheidendes Know-how bei. Nachdem Sie geeignete Key User für Ihr Projekt ausgewählt und erfolgreich durchgesetzt haben, gilt es nun, diese richtig einzusetzen und die Zusammenarbeit effizient zu gestalten. Elisabeth Wagner zeigt Ihnen in diesem zweiten und abschließenden Teil der Artikelserie, welche Rollen Key User im Projekt übernehmen und wie Sie diese bei ihren Aufgaben unterstützen können. mehr

4.333335
3 Leserbewertungen | Artikel (8 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Fachbeitrag

Damit eine neuentwickelte Software bei den Anwendern auf Akzeptanz stößt, sollten sog. Key User aus der Anwendergruppe bereits bei der Entwicklung einbezogen werden. Geeignete Fachbereichsvertreter für diese Aufgabe zu finden, ist jedoch nicht immer einfach. Im ersten Teil dieser zweiteiligen Artikelserie zeigt Ihnen Elisabeth Wagner, wie Sie dazu vorgehen und die richtigen Kandidaten erfolgreich anfordern. mehr

3.5
6 Leserbewertungen | Artikel (5 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Fachbeitrag

Wie Sie als Projektleiter Anforderungen für eine Software beauftragen, haben Bettina Zastrow und Elisabeth Wagner bereits in der Artikelserie "Requirements Engineering für Projektleiter" beschrieben. In einem nächsten Schritt müssen die darin erstellten Anforderungen aber noch genau geprüft, priorisiert und Änderungen an den Anforderungen verwaltet werden. Die Autorinnen zeigen Ihnen in diesem Artikel, worauf Sie bei diesen Maßnahmen achten sollten. mehr

5
3 Leserbewertungen | Artikel (9 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Fachbeitrag

Die Merkmale der neuen Software sind festgelegt, der Funktionsumfang ist in Form von Use Cases modelliert. Als nächstes geht es darum, die Use Cases weiter zu detaillieren und daraus klare, für die Entwickler verständliche Anforderungen abzuleiten. Wie Sie dazu vorgehen, erklären Bettina Zastrow und Elisabeth Wagner in diesem dritten und abschließenden Teil der Artikelfolge. mehr

5
3 Leserbewertungen | Artikel (10 Seiten) | 7,50 € (0,00 € im Abo)
Fachbeitrag

Die Euphorie bei der Einführung von Scrum ist oft groß – verspricht man sich doch von Scrum eine höhere Wirtschaftlichkeit und innovativere Produkte. Doch in manchen Fällen macht sich schnell Ernüchterung breit. Die angestrebten Effekte lassen sich nicht realisieren, Scrum gilt nach kurzer Zeit als gescheitert. Marc Bleß stellt vier typischen Ursachen für das Scheitern vor und beschreibt einen pragmatischen Ansatz, um das Problem an der Wurzel zu packen. mehr

4.5625
16 Leserbewertungen | Artikel (11 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Fachbeitrag

Mit der in Teil 1 erstellten Systemdefinition sind die Merkmale der neuen Software festgelegt. Um konkrete Anforderungen für die Entwickler abzuleiten, muss diese allerdings noch verfeinert werden. Im nächsten Schritt geht es deshalb darum, sogenannte Use Cases zu modellieren, die den Funktionsumfang der Software genauer beschreiben. Wie Ihnen das auch als Nicht-ITler gelingt, zeigen Bettina Zastrow und Elisabeth Wagner in diesem zweiten Teil der dreiteiligen Artikelfolge. mehr

4.285715
7 Leserbewertungen | Artikel (9 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Fachbeitrag

Viele Projektleiter müssen im Rahmen Ihrer Tätigkeit Software beauftragen – z.B. weil diese Bestandteil einer Prozessoptimierung ist. Ob die Software am Ende ihren Zweck erfüllt, hängt davon ab, wie gut der Projektleiter Vorgaben in die "IT-Sprache" der Entwickler übersetzt. Fehlt die nötige Erfahrung, sollte er sich mit den grundlegenden Regeln des Requirements Engineerings auseinandersetzen. Bettina Zastrow und Elisabeth Wagner beschreiben, wie auch Projektleiter ohne tief gehende IT-Kenntnisse Schritt für Schritt zu einem guten Ergebnis kommen – und so kostspielige Umwege und Change Requests vermeiden. mehr

4.166665
6 Leserbewertungen | Artikel (11 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Fachbeitrag

IT-Projektmanager müssen das Dilemma zwischen Notwendigkeit und mangelnder Akzeptanz von Qualitätsmanagement überwinden. Kay Schulz beschreibt anhand von Beispielen aus seiner Erfahrung eine pragmatische Vorgehensweise, wie er das Thema "Qualitätssicherung" mit kleinen, aber ganz konkreten Schritten ins Projekt einbringt. Kern dieses am EFQM-Modell orientierten Vorgehens, das er an das jeweilige Projektumfeld anpasst, sind die drei Elemente Qualitätsplanung, Qualitätslenkung und Qualitätsprüfung. mehr

2.75
4 Leserbewertungen | Artikel (10 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Fachbeitrag

Qualitätssicherung stößt in IT-Projekten meist auf mangelnde Akzeptanz. Kay Schulz schildert anhand zahlreicher Beispiele die negativen Konsequenzen unzureichender Qualitätssicherung. Er legt dar, dass sich Fehlerkosten und durch Fehler bedingte Verzögerungen nur durch eine auf die Bedürfnisse des Projekts angepasste Qualitätssicherung vermeiden lassen. Anhand von Normen und Richtlinien zeigt Schulz den Weg zu einem Lösungsansatz für Projektmanager auf, um das Dilemma zwischen Notwendigkeit und mangelnder Akzeptanz von QM zu überwinden. mehr

3.42857
7 Leserbewertungen | Artikel (12 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Fachbeitrag

Damit Offshoring tatsächlich die erwarteten Kosteneinsparungen bringt, sind professionelles Projektmanagement, profunde Kenntnisse der kulturellen Unterschiede und eine angepasste Projektorganisation erforderlich. Anhand eines Software-Entwicklungsprojekts mit einem indischen Offshore-Partner schildert Kay Schulz, mit welchen gezielten Maßnahmen Projektleiter die mit Offshoring verbundenen Herausforderungen meistern können. Er liefert dabei wertvolle Tipps, wie z.B. zur Gestaltung von Abnahmekriterien, mit denen Sie Ihr Offshore-Projekt zum Erfolg führen können. mehr

4.714285
7 Leserbewertungen | Artikel (14 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Fachbeitrag

Im ersten Teil haben Sie erfahren, was es bei der Vorbereitung und Planung von Scrum in SAP-Projekten zu berücksichtigen gilt. In diesem abschließenden zweiten Teil zeigen Claus Kolb und Rüdiger Lühr, auf was das Scrum-Team bei der Projektdurchführung achten sollte. Zudem geben die Autoren einen Ausblick, wie sich der Einsatz von Scrum in SAP-Projekten weiter optimieren lässt. mehr

5
1 Leserbewertung | Artikel (12 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Fachbeitrag

Für IT-Projekte bringt die Scrum-Methodik viele Vorteile, der Einsatz in SAP-Entwicklungsprojekten scheint daher naheliegend. Doch in der Praxis bestehen hier einige Herausforderungen. So birgt z.B. die Arbeit an SAP-Objekten gewisse Tücken, die es beim Scrum-Einsatz zu berücksichtigen gilt. Claus Kolb schildert in diesem zweitteiligen Beitrag seine Praxiserfahrungen und gibt Empfehlungen, die den Einsatz von Scrum in SAP-Projekten vereinfachen. mehr

4.833335
6 Leserbewertungen | Artikel (13 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Fachbeitrag

Während die Entwicklungsabteilungen in vielen Unternehmen mittlerweile Scrum verwenden, erfolgt die Projektabwicklung im restlichen Unternehmen weiterhin nach einem klassischen Vorgehen. Diese beiden Welten lassen sich mithilfe der Rolle des Agilen Projektleiters vereinen, wie Claus Kolb an einem Praxisbeispiel zeigt. mehr

4.625
16 Leserbewertungen | Artikel (17 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Methode

Bei Software-Projekten vergessen die Auftraggeber häufig, dass neben der Entwicklung oder Einführung einer Software weitere Leistungen zu erbringen sind, um diese Software sinnvoll einsetzen zu können. Sie lassen z.B. die Migration von Datenaltbeständen oder Einführungs- und Trainingsaufwände außer acht. Winfried Vogel stellt ein systematisches Vorgehen für die Planung von IT-Projekten vor, bei der er die produktbasierte Planungsmethode nach PRINCE2® mit der traditionellen Projektstrukturplanung kombiniert. Dieses Vorgehen gewährleistet bei den IT-Projekten der Abteilung Information Management der Airbus Defence and Space, dass der Leistungsumfang zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer klar vereinbart ist und entsprechend große Planungssicherheit hinsichtlich Aufwand und Dauer erzielt wird. mehr

4.666665
9 Leserbewertungen | Artikel (16 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Methode

Planungssicherheit hinsichtlich Umfang und Preis scheint im krassen Widerspruch zur agilen Methodik zu stehen. Denn beim agilen Vorgehen werden gewöhnlich weder Umfang noch Termin definiert, wodurch auch das Budget nicht festgelegt ist. Dr. Andreas Opelt beschreibt ein erprobtes Vorgehen, wie dieser Widerspruch aufgelöst werden kann, sodass die Vorteile der agilen Methodik erhalten bleiben. Der vom Autor empfohlene Weg führt Auftraggeber und Auftragnehmer in sechs Schritten zum "Agilen Festpreisvertrag". Wesentliche Punkte sind dabei ein gemeinsames Verständnis vom Projektumfang und eine Regelung zur Teilung der Kostenrisiken. Mit dem agilen Festpreisvertrag haben die Vertragspartner eine Alternative zu den traditionellen Vertragsformen, bei denen stets nur eine Seite das finanzielle Risiko trägt. mehr

4
1 Leserbewertung | Artikel (12 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Fachbeitrag

Bei der Projektdurchführung konzentrieren sich Projektleiter zu oft nur auf die Umsetzung der Inhalte. Das Teammanagement vernachlässigen sie dagegen. In Folge sinken im Projektverlauf häufig die Motivation und damit die Performance des Teams und es kann zu Verzögerungen und Qualitätseinbußen kommen. Um dies zu verhindern, sollte der Projektleiter die Motivation seines Teams im Auge behalten und bei Bedarf frühzeitig gegensteuern. Unterstützen kann ihn dabei ein "Teambarometer", das die Stimmungsdaten bequem über das Internet erhebt und sich daher besonders gut für IT-Projekte eignet. Dr. Ute Weber-Schäfer und Niklas Spitczok von Brisinski stellen dieses effiziente und praxiserprobte Werkzeug vor und zeigen, wie Sie damit die Performance eines Teams kontinuierlich erfassen können. mehr

4
4 Leserbewertungen | Artikel (10 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Fachbeitrag

Für das Schätzen eines Sprints stehen in Scrum verschiedene Methoden, wie z.B. Planning Poker, zur Verfügung. Mit etwas Erfahrung und Übung schaffen es agile Teams auf diese Weise, zuverlässige Vorhersagen darüber zu treffen, was sie in einem Sprint umsetzen können. Eine klare Aussage über den Gesamtaufwand eines agilen Projekts ist in vielen Fällen hingegen nicht möglich. Doch gerade zu Projektbeginn sind diese Informationen für den Auftraggeber von großer Bedeutung. Dorian Gloski gibt in diesem Beitrag Tipps, was beim Schätzen des Gesamtaufwands in agilen Projekten wichtig ist, um klare Aussagen treffen zu können. mehr

3.5
2 Leserbewertungen | Artikel (12 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Fachbeitrag

In seinem zweiteiligen Beitrag beschreibt Frederik Dahlke, wie sich typische Krisensituationen in traditionell durchgeführten IT-Projekten bewältigen lassen – und das mithilfe von Scrum-Techniken. Auch wenn dieses Vorgehen zunächst seltsam klingen mag, bietet der Einsatz agiler Techniken im traditionellen Umfeld vielfältige Möglichkeiten. In diesem abschließenden Teil erfahren Sie unter anderem, wie Sie belastbare Aufwandsschätzungen erhalten und eine effizientere Zusammenarbeit im Team erreichen können. mehr

2
4 Leserbewertungen | Artikel (9 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Tech Link