Blue Ant im Einsatz bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH

(09.08.2016)

Die Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) ist ein international tätiges Unternehmen der Automobilwirtschaft, das in Auftrag umfassende Kraftfahrzeugdaten erhebt, aufbereitet und der Branche insbesondere über das System SilverDAT® kostengünstig und flächendeckend zur Verfügung stellt. Für mehr Transparenz und Planungssicherheit im Projektgeschäft nutzt die DAT seit 2014 die Multi-Projektmanagement-Software Blue Ant.

Mit dem Ziel, Transparenz und Planungssicherheit im Multi-Projektgeschäft zu steigern, wurde Blue Ant, die Projekt-Software der Berliner proventis GmbH, bei der DAT stufenweise eingeführt. Den Start markierte der Bereich „Management Applications“, u. a. weil dort ein zentrales Produkt der DAT unter dem Namen „SilverDAT myclaimPRO“ entwickelt wird.

Die Ergebnisse des Software-Einsatzes überzeugen die DAT: Mitarbeiterkapazitäten und Ressourcen können produktlinienübergreifend von der Angebotserstellung bis zur Fakturierung sehr exakt und nachvollziehbar geplant werden. Zu den typischen Einsatzszenarien, die durch Blue Ant unterstützt werden, gehören die Planung von Aktivitäten und Ressourcen für ein- und mehrdimensionale Projekte. Erleichterung bringt die Lösung auch in Bezug auf die Transparenz gegenüber Kunden bei der Rechnungsstellung für erbrachte Leistungen. Mit Hilfe des Systems ist es bei der Angebotserstellung von neuen Projekten möglich, auf Erfahrungswerte bisheriger Projekte zuzugreifen. Aus dem Reporting von Blue Ant wird schnell ersichtlich, wie ein möglicher Kostenrahmen für künftige, vergleichbare Projekte aussehen kann.

Die Software-Einführung versteht die Deutsche Automobil Treuhand als Investition in ein professionelles Multi-Projektmanagement: „Da wir Transparenz und Planbarkeit unserer Projekte signifikant erhöht haben, ist die Zusicherung von Terminen gegenüber Kunden wesentlich präziser möglich“, erklärt Dr. Thilo Wagner, DAT-Geschäftsführer Produkte. „Dies hängt damit zusammen, dass wir bereits in einem sehr frühen Stadium erkennen können, wann das Projekt voraussichtlich zu seinem Abschluss kommen wird. Damit erhalten wir einen besseren Weit- und Durchblick.“ Als weitere Vorteile macht Dr. Wagner aus, dass die Machbarkeit von weiteren Projekten noch besser erkennbar ist, das Reporting optimiert werden konnte und relevante Informationen schneller verfügbar sind.

Info: proventis GmbH - http://www.proventis.net
Informationen im Marktplatz zur proventis GmbH
Tech Link