Bosch Software Innovations GmbH setzt auf Multi-Projektmanagement mit Blue Ant

(11.07.2017)

Die Bosch Software Innovations GmbH, Software- und Systemhaus der Bosch-Gruppe, setzt für ihr Projektmanagement auf Blue Ant. Mit der Multi-Projektmanagement-Software der proventis GmbH managt das Unternehmen weltweit unter anderem sämtliche Produktentwicklungsprojekte.

 

Rund 800 Mitarbeiter in vier deutschen Niederlassungen sowie in Bulgarien, Singapur, China, Japan und Nordamerika beschäftigt die Bosch Software Innovations GmbH. Um alle Projekte zentral zu managen und gleichzeitig die Reisekostenabwicklung, die Projektabwicklung mit Fakturierung und die Abschlussprozesse in nur einem Tool verwalten zu können, entschied sich das Unternehmen für die Multi-Projektmanagement-Lösung Blue Ant der proventis GmbH. Neben Standardprojekten wird Blue Ant zudem für Vorhabens- oder Verwaltungsprojekte sowie für Wartung und Support eingesetzt. So ist es gelungen, viele verschiedene Lösungen in Blue Ant zusammenzuführen und Prozesse zu vereinheitlichen.

 

Schulungen für Mitarbeiterakzeptanz

 

Blue Ant war in Deutschland schon seit 2007 im Einsatz, der weltweite Rollout fand dann jedoch einige Jahre später statt. „Ein großer Mitarbeiterkreis kannte die Lösung bereits, deswegen war von Anfang an eine entsprechende Akzeptanz da“, erläutert Michael Weber, Teamleiter für Systeme und Prozesse im kaufmännischen Bereich bei Bosch Software Innovations. Um diese Akzeptanz global zu erreichen und zu steigern, wurden notwendige Systemanpassungen und zusätzlich Schulungen durchgeführt, die bis heute den Umgang mit Blue Ant in der Praxis vereinfachen.

 

Datenführende Systeme problemlos angebunden 

 

„Die passende Kombination mit dem entsprechenden ERP-System war ebenfalls von äußerster Bedeutung“, so Michael Weber. Durch eine Weiterentwicklung von Blue Ant konnten auch diese Anforderungen erfüllt und die Lösung „Navision“ komplikationslos angebunden werden. Ebenfalls spielt Blue Ant mit dem HR-System, einem Beschaffungssystem und dem eigenen BPM-Software-Produkt zusammen.

 

„Die Flexibilität und die Anwenderfreundlichkeit waren maßgebliche Aspekte für unsere Entscheidung für Blue Ant“, erklärt Weber. „Momentan untersuchen wir, wie wir die Funktionen der Lösung noch besser strukturieren, um den Projektmanagement-Prozess immer weiter zu verfeinern.“

 

Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.proventis.net.

Info: proventis GmbH - http://www.proventis.net
Informationen im Marktplatz zur proventis GmbH
Tech Link