Wrike schafft einheitlichen, digitalen Arbeitsplatz

(09.10.2018)

Wrike, der Experte für kollaboratives Arbeitsmanagement, schafft für Unternehmen einen einheitlichen, digitalen Arbeitsplatz, der sicherstellt, dass die Arbeit mit den wichtigsten Geschäftszielen in Einklang ist. Das Unternehmen stellte auf seiner Nutzerkonferenz in San Francisco Anfang Oktober entsprechende neuen Funktionen vor:

 

  • BI (Business Intelligence)-Connector zur Analyse-Plattform Tableau
  • “Wrike Integrate” für Integrations- und Automatisierungs-Möglichkeiten
  • “Wrike Lock” ermöglicht Kunden die Erstellung und Verwaltung von Encryption Keys (Kryptografie-Schlüssel)
  • “Wrike Resource” für verbessertes Ressourcenmanagement

 

“Arbeitsmanagement in Unternehmen erfordert mehr als einfache Aufgaben- und Projektkoordinierung”, sagt Wayne Kurtzman, IDC Research Director für gesellschaftliche und experimentelle Lösungen. “Wer sich in diesem Markt behaupten will, muss eine offene, flexible Plattform schaffen, die effektive und transparente Zusammenarbeit zentralisiert, komplexe Sicherheitsbedenken anspricht und eine intuitive Nutzung bietet, um Ordnung in das digitale Chaos zu bringen, mit dem viele Unternehmen zu kämpfen haben. Wrike hat sich gut positioniert, um als Unternehmens-Plattform hochperformanten Teams dabei zu helfen, die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern.”

 

Wrike mit neuen Business Intelligence- und Automatisierungs-Funktionen

 

Unternehmen brauchen fortschrittliches Reporting mit hochentwickelter BI und Unternehmens-Analysen um eine bessere Einsicht in die Arbeitsabläufe und ein besseres Verständnis zu erhalten, wie die tägliche Arbeit Quartals- oder Jahresziele beeinflusst. Der neue BI-Connector zu Tableau ist Wrikes erster Schritt in diese Richtung: Indem die Daten, die in Wrike generiert werden, mit dem bevorzugten BI-Tool der Kunden kombiniert werden, können Tätigkeiten direkt mit Geschäftsergebnissen in Verbindung gesetzt werden. Das erlaubt der Geschäftsführung, Trends zu identifizieren, die Leistung zu verbessern und den ROI zu maximieren.

 

Mit Wrike Integrate können Nutzer komplexe Arbeitsabläufe automatisieren, selbst in Teams mit mehr als 400 Cloud- oder On-Premise-Anwendungen. Mit der Automatisierungs-Funktion können Unternehmen leicht und schnell von einfachen, einmaligen Integrationen zur umfassenden Automatisierung von Arbeitsabläufen übergehen. Wrike Integrate verfügt über einige vorkonfigurierte Arbeitsabläufe. Diese können aber auch an die Bedürfnisse eines Teams, einer Abteilung oder des gesamten Unternehmens angepasst werden. So sparen Nutzer Zeit, um sich auf strategische Aufgaben zu konzentrieren. Die kundenspezifische Anpassung von Wrike Integrate – vom Einrichten der Integrationen bis zum Automatisieren und Erstellen von Arbeitsabläufen – findet direkt in Wrike statt, ohne dass die Hilfe eines Technikers oder Entwicklers benötigt wird.

 

Mehr Datensicherheit durch selbst verwaltbare Encryption Keys

 

Wrike Lock bietet mehr Datensicherheit in der Cloud, da die Kunden durch selbst verwaltbare Encryption Keys die Kontrolle über alle Daten in Wrike behalten. Das ermöglicht eine bessere Übersicht darüber, wer auf Daten zugreifen und diese nutzen kann, einschließlich der Möglichkeit, Daten- und Dokumentanfragen zu überwachen, zu genehmigen oder abzulehnen. Die externe Lagerung der Schlüssel wird unabhängig vom Rechenzentrum verwaltet. Die Encryption Keys zu Wrike sind ebenfalls verschlüsselt, um strengsten Sicherheitsmaßnahmen zu entsprechen. Für Wrike Enterprise-Kunden sind außerdem benutzerdefinierte Zugangsrollen verfügbar, um eine bessere Zugangskontrolle für individuelle Nutzer oder Gruppen zu gewährleisten.

 

Neue Funktionen für effiziente Ressourcenplanung

 

Mit Wrike Resource liefert Wrike ein Tool, mit dem Teams ihre Arbeit effizient planen, die Arbeitsauslastung verwalten und Projekte auf Grundlage der Teamkapazität priorisieren können. Die Workload-Ansicht bietet eine umfassende Einsicht in die Auslastung und Verfügbarkeit jedes Team-Mitglieds. Mit der Funktion für Aufwandsverteilung können Führungskräfte angeben, wie viel Zeit ein Projekt benötigen wird, die Arbeit auf mehrere Team-Mitglieder verteilen und die Zeit, die jeder Mitarbeiter für das Projekt arbeiten soll, mit seiner Arbeitsauslastung abgleichen.

 

“Wir sehen ein hohes Potenzial für kollaborative Arbeitsmanagement-Plattformen zum digitalen Arbeitsplatz zu werden, der Unternehmen bei ihren Digitalisierungsmaßnahmen unterstützt”, sagt Andrew Filev, Gründer und CEO von Wrike. “Unternehmen jeder Größe, aber speziell Konzerne wollen in Technologie investieren, die ihnen zu einer effizienteren und effektiveren Arbeitsweise verhilft. Deshalb haben wir viel Zeit und Mühe darauf verwendet, dass unsere Plattform die richtige Balance zwischen Leistungsfähigkeit und Nutzerfreundlichkeit hat, um eine große Bandbreite an Bedürfnissen abzudecken und dabei offen und flexibel zu bleiben.”

 

Wrike Resource, Wrike Lock und die benutzerdefinierten Zugangsrollen werden im letzten Quartal in 2018 verfügbar sein. Wrikes BI-Connector ist für das erste Quartal in 2019 angekündigt und Wrike Integrate wird im ersten Halbjahr 2019 verfügbar sein.

 

Info:
Tech Link