Seminar PM advanced - wie behauptet sich der Projektmanager im agilen und digitalisierten Umfeld?

Nutzen: Seminar "PM advanced - wie behauptet sich der Projektmanager im agilen und digitalisierten Umfeld?"

- die TeilnehmerInnen sehen Ihr Projekt im jeweiligen Unternehmens-Kontext und schätzen ein, wo sie stehen bzw. welche Herausforderungen auf sie warten

- sie haben ihr Führungsverständnis reflektiert, neue Modelle und Konzepte kennengelernt, die ggf neue Handlungsmöglichkeiten bzgl. der Herausforderungen eröffnen - insbesondere Richtung agiles PM

- sie haben nach einer sorgfältigen Rollenklärung für sich weitere Klärungs- und Entwicklungsnotwendigkeiten identifiziert und sich Entsprechendes vorgenommen; insbesondere die Frage wo die Reise hingeht für den Projektleiter/-manager wurde intensiv bearbeitet

- die TeilnehmerInnen kennen wesentliche Eckpunkte für einen professionellen Umgang mit ihren Teams und sind in der Lage Rahmenbedingungen für mehr Selbstorganisation zu schaffen

Veranstaltungsinfo

Veranstaltungsdatum
21.03.2018 bis 23.03.2018
Veranstaltungsort
Düsseldorf
Preis (inkl. MwSt.)

850 für GPM-Mitglieder zzgl.MwSt

970 für Nicht-Mitglieder zzgl. MwSt

Veranstalter

metisleadership
Theresienstr. 76
76835 Rhodt u.R., Deutschland
Tel. +49 (6323) 988436
E-Mail: seminare@gpm-ipma.de

Weitere Informationen: Seminar "PM advanced - wie behauptet sich der Projektmanager im agilen und digitalisierten Umfeld?"

Referenten

Dr. Klaus Wagenhals

Zielgruppe

Projektmanager/ Projektleiter, Scrum Master und Product owner, mit Projekten betraute Abteilungs- und Bereichsleiter, Stabsleute und Personalentwickler, die mit Projekten zu tun haben

Inhalt: Seminar "PM advanced - wie behauptet sich der Projektmanager im agilen und digitalisierten Umfeld?"

- Schaubild zur Verortung der Projekte und lernen, wie ein System funktioniert und welche Herausforderungen auf einer "meta-Ebene" erkennbar sind

- Kennenlernen zu den Herausforderungen passender KOnzepte und Modelle auf der Basis einer geführten Selbstreflexion über die gemachte Führungserfahrung

- Rollenklärung - in Konfrontation mit dem Übergang in die agile und digitalisierte Welt

- Klärung von Team-Entwicklungsstati und Kennenlernen von Team-Dynamiken; Setzen von Rahmenbedingungen und Einrichtung von routinen zur Initiierung oder Stabilisierung von Selbstorganisation

- Erarbeitung eines Entwicklungsplans für die eigene Weiterentwicklung zur Verbesserung des Führungshandelns

Weitere Infos

Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Tech Link