Websession Sand im Prozessgetriebe? Mit SIPOC finden Sie heraus, wo es hakt!

📅 am 08. Dezember 2021 von 16:00 bis 17:00 Uhr
Sand im Prozessgetriebe? Mit SIPOC finden Sie heraus, wo es hakt!

Genial einfach und verblüffend wirkungsvoll: Mit der SIPOC-Analyse erhalten Sie ein Universalwerkzeug zur Fehlersuche in Prozessen. Lernen Sie an einem einfachen Beispiel, wie Sie die entscheidenden Ansatzpunkte für reibungslose Prozesse entdecken!

Websession Sand im Prozessgetriebe? Mit SIPOC finden Sie heraus, wo es hakt!

📅 am 08. Dezember 2021 von 16:00 bis 17:00 Uhr
Sand im Prozessgetriebe? Mit SIPOC finden Sie heraus, wo es hakt!

Genial einfach und verblüffend wirkungsvoll: Mit der SIPOC-Analyse erhalten Sie ein Universalwerkzeug zur Fehlersuche in Prozessen. Lernen Sie an einem einfachen Beispiel, wie Sie die entscheidenden Ansatzpunkte für reibungslose Prozesse entdecken!

Worum geht’s?

Die detaillierte Fehlersuche in komplizierten und komplexen Umgebungen ist aufwendig und langwierig. Eine verblüffend wirksame Methode zur Fehlereingrenzung und -identifikation ist die SIPOC-Analyse. Die Visualisierung in Canvas-Form liefert einen intuitiv verständlichen Überblick des Prozessablaufs mit seinen kritischen Schnittstellen.

Anhand eines Beispiel-Prozesses steigen wir mit der SIPOC-Analyse in die Problemformulierung ein. Dabei strukturieren wir den Beispiel-Prozess vom Groben ausgehend immer feiner in seine detaillierten Schritte. Lücken, Reibungspunkte und Verbesserungsansätze erkennen wir schnell, wenn wir die Inputs und Outputs der einzelnen Prozessschritte miteinander verknüpfen.

Oftmals wird schon durch die Diskussion der Prozessparameter klar, wo möglicherweise undefinierte Übergaben zwischen Prozessschritten stattfinden. Weitere wertvolle Erkenntnisse gewinnen wir, indem wir zwischen den drei Perspektiven "Prozess", "Kunden" und "Lieferanten" wechseln.

Nachdem wir den SIPOC-Canvas erstellt haben, ist der Prozess aus der Vogelperspektive grob unterteilt. Die wichtigsten Parameter und Lücken der betrachteten Situation sind identifiziert und dokumentiert. Mit Hilfe dieses Wissens können wir nun Optimierungspunkte erkennen und gezielt nachverfolgen, um so den Prozess effizienter zu gestalten.

Zielgruppe

Optimierer:innen, Trouble-Shooter:innen, Projektmanager:innen, Qualitätsmanager:innen, Scrum Master, Product Owner, Business Analyst:innen, Agile Coaches, Prozessmanager:innen, Mitarbeiter:innen aus dem Umfeld DFSS und Lean

Warum lohnt es sich?

  • Sie lernen eine verblüffend wirksame Methode kennen, mit der Sie einfach und intuitiv Ihre Prozesse analysieren können und Verbesserungsmöglichkeiten erkennen.
  • Sie können die SIPOC-Analyse leicht in Ihren Problemlösungsprozess integrieren.
  • Insbesondere können Sie nahtlos weitere Methoden wie die Ishikawa-Analyse oder die Pareto-Analyse im Anschluss für die Nachverfolgung einsetzen, um die gefunden Ansatzpunkte nach-haltig zu analysieren und kontinuierliche Verbesserungsmaßnahmen für Ihren Prozess einzuleiten.
  • Die Websession hilft Ihnen dabei, zukünftig mit Ihrem Team Probleme ganzheitlicher zu be-trachten und zu analysieren.
  • In der Websession können Sie Ihre konkreten Fragen zur Prozessanalyse mit SIPOC einbringen.

Unser Referent

Stefan MoserStefan Moser studierte nach einer Schreinerlehre Holztechnik und ist seit über 20 Jahren als Entwicklungsingenieur, Projektmanager und Abteilungsleiter aktiv. Seit 2008 wirkt er an der Technischen Hochschule Rosenheim als Lehrbeauftragter in den Bereichen "Problemlösung", "Projektmanagement" sowie DFSS-Themen wie "Design of Experiments" und "Multi Variate Data Analysis". Zu diesen Themen bietet er freiberuflich Schulungen, Consultings und Mentoring für verschiedene Branchen an.

Stefan Moser wirkte an einer Reihe von Whitepapers und Veröffentlichungen in den Bereichen Pharma, Biochemie und anderen Industrien mit. Er ist Mitautor des Buchs "Some Critical Issues for Injection Molding" (IntechOpen, 2012). Als Redner trägt er zu Fachveranstaltungen und Kongressen bei.

Im Anschluss an den Vortrag findet eine Fragerunde im Plenum statt. Hier können Sie direkt Fragen an den Referenten stellen und sich untereinander austauschen.

Jetzt teilnehmen!

 

Jetzt Feedback geben und mitdiskutieren!

Wir würden uns über Ihre Bewertung und/oder einen Kommentar freuen ‒ nur so können wir Ihnen in Zukunft noch bessere Inhalte liefern.

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung.
0 Kommentare anzeigen & selbst mitreden!
Gesamt
Bewertungen 0
Kommentare 0

Das könnte Sie auch interessieren

Vorschaubild
Identifizieren Sie die Ursache aller Ursachen eines Problems! Visualisieren Sie im Team den gemeinsamen Problemlösungsprozess mit dem Klassiker aus den "Sieben Qualitätswerkzeugen"!
Vorschaubild
Gehen Sie auf Nummer sicher mit der Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse! Vermeiden Sie teure und imageschädigende Rückrufaktionen!
Vorschaubild
Identifizieren Sie die wichtigsten Faktoren, um maximale Wirkung zu erzielen! Verschwenden Sie keine Ressourcen, sondern fokussieren Sie sich auf das Wesentliche!
Vorschaubild
Identifizieren Sie die entscheidenden Einflussgrößen auf ein Produkt oder einen Prozess! Finden Sie heraus, wie diese Faktoren die Zielgrößen beeinflussen und leiten Sie daraus Verbesserungsmöglichkeiten ab!