Witz

Das Unreifegradmodell

Bekannt sind diverse Reifegradmodelle für Projektmanagement, die meist fünf Stufen bis zur professionellen Projektorganisation beschreiben. Weitgehend unbekannt ist hingegen, dass der Projektmanagement-Reifegrad auch negative Werte annehmen kann. Die fünf Stufen in den "Keller" des Projektmanagements sind:

Reifegradstufe –1: Projektplanung gilt als unnötiger Kostenfaktor. Wer mit einem Projekt beauftragt wird, muss sofort mit der Arbeit am Endergebnis beginnen.

Reifegradstufe –2: Worin das erwartete Projektergebnis genau besteht, wird dem Projektleiter erst bei der Abnahme mitgeteilt.

Reifegradstufe –3: Alle Aufgaben, für die sich kein Freiwilliger findet, werden zu Projekten gemacht. Die in der Hackordnung unten stehenden werden zu den Leitern dieser Projekte ernannt – worüber diese sich auch noch freuen.

Reifegradstufe –4: Die Zuteilung zu einem Projekt ist die Vorstufe zur Kündigung – nach Projektabschluss findet sich keine Aufgabe mehr für Projektleiter und Projektteam und sie werden betriebsbedingt entlassen.

Reifegradstufe –5: In einer Besprechung das "P-Wort" zu benutzen gilt als unanständig. Wer auch nur in den Verdacht kommt, insgeheim der "P-Perversion" anzuhängen, wird gemobt und sollte schleunigst das Unternehmen verlassen.

Bewertungen

(nur angemeldete Benutzer)

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
Gesamt
Bewertungen 24