Witz

Erschütternd

Der Inhaber eines gut laufenden Restaurants ruft seine drei liebsten Stammgäste an sein Sterbebett: einen Krankenpfleger, eine Projektleiterin und einen Anwalt. Er teilt ihnen mit, dass er auch im Tod nicht auf sein Vermögen verzichten möchte. Jedem der drei gibt er einen Umschlag mit 100.000 Euro und nimmt ihnen das Versprechen ab, dass sie die Umschläge mit dem Geld in sein Grab legen werden.

Bei der Beerdigung treten nacheinander der Krankenpfleger, die Projektleiterin und der Anwalt an das Grab und werfen einen Briefumschlag hinein. Auf dem Nachhauseweg bricht der Krankenpfleger in Tränen aus: "Ich fühle mich so mies! Ich muss zugeben, dass ich nur 90.000 Euro in den Umschlag gesteckt habe. 10.000 Euro habe ich der Kinderstation unseres Krankenhauses gespendet." Darauf sagt die Projektleiterin: "Dann sind Sie immer noch ehrlicher als ich. Ich habe nämlich nur 50.000 Euro ins Grab geworfen. Den Rest habe ich in unser Klimaschutzprojekt investiert."

Die zwei sehen den Anwalt neugierig an. Der schaut sehr ernst zurück und sagt: "Ich muss sagen, ich bin über Ihr Verhalten erschüttert! Selbstverständlich habe ich dem Verstorbenen über die volle Summe einen Scheck ins Grab gelegt."

Bewertungen

(nur angemeldete Benutzer)

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
Gesamt
Bewertungen 36