Witz

Kanbanisierung des Alltags

Zwei alte Freunde treffen sich zum Mittagessen. Schnell sind sie beim Thema "Arbeit" angelangt.

"Und, wie läuft's bei Euch?", fragt der eine.

"Ach, eigentlich ganz gut. Unsere Abteilung arbeitet jetzt mit Kanban, funktioniert prima. Allerdings finde ich, dass unser Chef bei der Anwendung etwas übertreibt."

"Wieso?"

"Na ja, er ist total begeistert von Kanban. Also hat er nicht nur unseren Produktionsprozess auf einem Board abgebildet, sondern in der Küche auch unseren 'Kaffeeverzehrprozess'."

"Euren was bitte?"

"Unseren 'Kaffeeverzehrprozess'. Da er der Meinung ist, dass wir auch effizienter Kaffee trinken könnten, hat er über unseren Vollautomaten ein Kanban-Board gehängt."

"Aha… Und wie sieht das aus?"

"Es gibt fünf Spalten: 'Kaffeetasse einstellen, 'Wassertank füllen, 'Kaffee brühen', 'Trinken' und 'Getrunken'. Engpass ist der Prozessschritt 'Kaffee brühen', da nicht mehr als eine Tasse gleichzeitig zubereitet werden kann. Wir haben also bei 'Kaffee brühen' einen Work in Progress von 1. Espresso ist höher priorisiert als normaler Kaffee, weil die Zubereitung nicht so lange dauert; deshalb hat Espresso immer Vorfahrt."

"Also wenn Du mich fragst, klingt das ganz schön verrückt."

"Du, das ist noch gar nichts. Momentan plant er ein neues Board – 'Toilette gehen'!"

Bewertungen

(nur angemeldete Benutzer)

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
Gesamt
Bewertungen 20