Meilenstein - Der Projektmanagement-Blog

23
Jun 2017

Wenn man über Jahre mit teils erfahrenen, teils unerfahrenen, aber immer neugierigen und motivierten Mitmenschen die Kunst des Projektmanagements diskutiert, dann werden immer wieder dieselben Fragen aufgeworfen. Viele davon beziehen sich nicht direkt auf Prozesse, Methoden und Tools, sind aber von grundsätzlicher Bedeutung. Oft wird die Sinnfrage gestellt ("Warum …?"). Und hier findet die Evolution vom Amateur zum Profi statt.

Dieses Mal geht es um folgende Frage: "Bei uns in der Firma gibt es keine Projektaufträge. Wozu sind die gut?"

Anzeige
16
Jun 2017
Ein Blick in die Medien genügt, um festzustellen, dass der Ton in Verhandlungen weltweit rauer wird. Es scheint, dass dieser Trend neben der Politik auch die Gesellschaft und die Wirtschaft prägt. Auch in vielen Projekten ist der Druck hoch, ein gutes Verhandlungsergebnis zu erzielen. Für Projektmanager sind gute Verhandlungs-Skills daher essentiell.
14
Jun 2017
Was denken Sie, wenn einer Ihrer Teilprojektleiter nicht zum vereinbarten Termin das Arbeitsergebnis seines Teams abliefert, sondern sich vielfach entschuldigt und versichert, dass alle hart gearbeitet hätten? Sicherlich würden Sie ihn nicht für eine Auszeichnung vorschlagen – schließlich gefährdet er dadurch den Zeitplan des Projekts. Wie das Zitat von Lü Bu We zeigt, würden Chinesen ein solches Verhalten nicht von vorneherein kritisieren. Eine Führungskraft, die sich auf diese Art schützend vor ihre Teammitglieder stellt, handelt durchaus im Sinne der gesellschaftlich tradierten Normen.
09
Jun 2017
Jeder Projektleiter kennt die Anwendung des Pareto-Prinzips für die Aufwandsschätzung: Mit 20% des Aufwands erreicht man 80% des Ergebnisses. Eine andere Faustregel besagt, dass 80% der Projektaufwände für Kommunikation und 20% für Methodik und Fakten veranschlagt werden sollten. Kombiniert man diese beiden, droht ein folgenreiches Missverständnis: Der Projektleiter konzentriert sich auf Methodik und Fakten – denn die "bringen das Projekt voran". Die Kommunikation delegiert er an das PMO oder den Projektassistenten.
5 Kommentare
02
Jun 2017
Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie sind gerade in Ihre erste eigene Wohnung gezogen. Etliche Ihrer Freunde haben beim Umzug geholfen und nun geht es daran, die neuen Möbel aufzubauen. Da bemerken Sie, dass Sie als Werkzeug nur einen Löffel haben. Das geht schon irgendwie, denken Sie sich und legen einfach mal los.
Tech Link