Ausgabe
Alle Ausgaben

Ausgabe 08/2019

"Innovation ist keine Garantie gegen das Scheitern,
aber ohne Innovation ist das Scheitern garantiert.
"
Stefan R. Munz (*1961), Produkt- und Organisationsentwickler

Unsere neue Ausgabe widmet sich ganz dem Thema Innovation im digitalen Zeitalter. Jens Lehnen und Laurenz Kirchner geben Ihnen für flexible, schnelle und kundenorientierte Produktentwicklungen "einen Methodenkanon für die Entwicklung digitaler Produkte" an die Hand. Die vorgestellten Methoden dürften Sie kennen, z.B. agile Entwicklung, ihre volle Innovationskraft entfalten sie jedoch erst durch ihre Kombination. Auf der PM Welt 2019  können Sie die beiden Referenten übrigens auch live erleben.

Mit dem Thema Innovation beschäftigt sich auch Alex T. Steffen in seinem Beitrag "Innovationskraft steigern – in 4 Schritten zum digitalen Vorreiter". Nach seiner Meinung benötigen Unternehmen dazu einen "Entwicklungssprung in der Führungskultur". Für diesen skizziert der Autor einen 4-Punkte-Plan, der sich an der Kultur der nordischen Länder orientiert: Z.B. erhalten Talente Raum zum Entwickeln und Mitarbeiter dürfen Fehler machen.

Eine weitere Methode präsentieren Marc Bollmann und Jan Zutter in ihrem Beitrag "Verzahnte Produktentwicklungen mit der Interdependenz-Analyse beherrschen". Mit der Interdependenzanalyse können Sie die Komplexität bewältigen, die sich aus der Verwendung von identischen Elementen für verschiedene Produkte ergibt – auch das eine Reaktion auf die immer kürzeren Produktlebenszyklen und die immer stärkere Individualisierung der Produkte.  

In diesem Sinne wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und Innovieren
Petra Berleb und das Team des projektmagazins

Die Anforderungen an digitale Innovationen sind höher als bei der klassischen Produktentwicklung, z.B. muss nicht nur das Produkt kurzfristig verändert werden können, sondern auch das Geschäftsmodell dahinter. Dr. Jens Lehnen und Laurenz Kirchner nutzen dafür einen Kanon aus den state-of-the-art-Entwicklungsmethoden Design Thinking, Lean Startup und agile Produktentwicklung.

"Wir möchten innovative Produkte entwickeln, die uns die Kunden aus den Händen reißen!" Diesen Wunsch können Sie sich erfüllen, wenn Sie konsequent die vier Schritte für mehr Innovationskraft gehen, die Ihnen Alex T.

Gleichteile oder Carry-Over-Parts sind Komponenten, die in mehreren Produkten unverändert eingesetzt werden. Sie ermöglichen es, immer schneller variantenreichere Produkte auf den Markt zu bringen.

Beenden Sie Ihren Arbeitstag öfters mit dem Gefühl, dass etwas Wichtiges unerledigt geblieben ist? Mit der Ivy-Methode ersparen Sie sich diesen Stress, denn damit planen Sie Ihre Aufgaben streng nach Priorität. Dr.

Unlocked Content