Ausgabe 12/2022

Die Kunst des Ausruhens ist ein Teil der Kunst des Arbeitens. 
John Steinbeck (1902–1968) 
US-amerikanischer Schriftsteller

Liebe Leserinnen und Leser,

wissen Sie, was Karoshi ist? Es bedeutet "Tod durch Arbeit" und stammt – Sie vermuten es bestimmt – aus dem Japanischen. Bei uns genießen Arbeitnehmer:innen mehr Schutz als in Japan, aber auch wir machen immer mehr Überstunden, und es steigt die Zahl der Krankschreibungen wegen mentaler Erschöpfung bis hin zu Burnout. Kein Wunder bei vollen Auftragsbüchern und gleichzeitig weiterhin hohen Krankenständen sowie immer mehr Stellen, die offen bleiben.

Deswegen haben wir die Psychologin Helga Trölenberg gebeten, aufzuschreiben, was der Mensch bei großer Erschöpfung tun kann. Herausgekommen ist der Beitrag "So finden Sie bei mentaler Erschöpfung zu Ihrer Stärke zurück". Wie immer liefert die Autorin zahlreiche Übungen und gibt Empfehlungen, die Sie zur Prävention und als Soforthilfe anwenden können, wenn Sie sich ausgelaugt fühlen.

Ich finde besonders die vier Säulen interessant, auf denen unsere mentale Gesundheit ruht: Selbstvertrauen, Aktivität, Entspannung und Kontakte. Aus dem Wissen darum, welche Säule für Sie am wichtigsten ist, können Sie für sich einen Notfallplan erstellen. Mir ist bei der Arbeit am Text aufgefallen, dass ich bei viel Stress zumindest unbewusst Notfallmaßnahmen anwende: Nach einem anstrengenden Arbeitstag treibt es mich nach draußen, meist in den Park zum Spazierengehen oder Joggen, oder ich treffe mich mit Freunden. Geht es Ihnen da ähnlich? Was tun Sie, um sich aktiv zu entspannen? Und tun Sie es häufig genug?

Viel Erfolg beim Abschalten und Entspannen wünschen
Daniel Vienken und das Team des projektmagazins

NEU: Fühlen Sie sich häufig erschöpft? Aktuell trifft das auf immer mehr Menschen zu. Hält dieser Zustand an, kann er zu einem Burnout führen. Wir stellen Ihnen Übungen und Verhaltensweisen vor, mit denen Sie Ihre mentale Gesundheit stärken können.

NEU: Vermitteln Sie selbst knochentrockene Inhalte so, dass Ihr Publikum der nächsten Folie entgegenfiebert und hinterher die Hauptaussagen kennt! Zahlreiche Beispiele zur Visualisierung und Tipps zum Aufbau einer Präsentation helfen Ihnen dabei.

NEU: Liniendiagramme eignen sich ausgezeichnet, um Projektdaten über einen längeren Zeitverlauf darzustellen. Bei zu vielen Linien leidet die Übersicht. Wie Sie einen Fokus setzen, indem Sie nur eine oder zwei Linien einblenden, zeigt der Artikel.

NEU: Kreisende Gedanken halten uns oft davon ab, die schönsten Augenblicke im Leben zu genießen. Mit diesen sieben Tipps von Ingrid Gerstbach gelingt es Ihnen, das Gedankenkarussell anzuhalten und Ihrer Arbeit wieder neue Qualität zu geben.

Wie gelingt es, unser Arbeitsleben und unsere Unternehmen langfristig erfolgreich zu gestalten?
Beginnen Sie jetzt Ihren Weg in eine erfolgreiche Zukunft.
Mit dem kostenlosen eMagazin: Projekt- und Prozessmanagement: Mensch, Mindset, Nachhaltigkeit.

Der Scrum Master hat keine Weisungsbefugnis und agiert mit den Teammitgliedern auf Augenhöhe. Für seine Aufgaben eignen sich deshalb die beiden Führungsstile "Servant Leader – Führen durch Dienen" sowie "Creative Manager – Kreativer Manager".

Mit 7 Grundsätzen ergänzt das agile Qualitätsmanagements das agile Projektmanagement zum Nutzen von Kunden und Organisation. Sein evolutionärer Ansatz bringt Prozessorientierung, klassisches Projektmanagement und agiles Arbeiten ins Gleichgewicht.