Tipp: Selbstmanagement – Wie wertvoll ist Ihre Zeit?

Der Trick mit dem Fünf-Euro-Schein

Dass unsere Arbeitszeit wertvoll ist, weiß jeder. Doch häufig verschwenden wir einen großen Teil davon, ohne dass es uns bewusst ist. Um sich den Wert seiner Arbeitszeit besser zu verdeutlichen und die eigene Produktivität zu erhöhen, behilft sich Martin Geiger mit einem kleinen Trick.

Produktlebenszyklen werden immer kürzer, die Komplexität von Projekten nimmt immer mehr zu. Diese Entwicklungen erfordern einen effizienteren Umgang unserer ohnehin schon knapp bemessenen Zeit. Ob Geschäftsführer, Projektleiter oder Fachkräfte: Jeder muss heute lernen, mehr aus seiner Zeit herauszuholen. Wohlgemerkt, aus der zur Verfügung stehenden Arbeitszeit. Es geht nicht darum, mehr Überstunden zu machen, sondern effizienter und produktiver zu arbeiten.

Um sich auf die wirklich wichtigen Dinge zu konzentrieren und fokussiert an den Aufgaben mit höchster Priorität zu arbeiten, gibt es einen einfachen psychologischen Kniff, den ich seit einiger Zeit erfolgreich anwende: den Trick mit dem Fünf-Euro-Schein.

Eine Minute, fünf Euro

Nehmen wir einmal an, Sie würden mit Ihren Fähigkeiten und Begabungen, Ihrem Wissen und Ihrer Erfahrung 300 Euro die Stunde verdienen. Zugegeben, das ist ein sehr ordentlicher Stundensatz, den viele Leser wahrscheinlich (noch) nicht bekommen, aber darum geht es an dieser Stelle auch gar nicht. Halten wir uns zunächst einmal nur vor Augen, dass sich 300 Euro die Stunde ideal umrechnen lassen auf fünf Euro die Minute. Um sich besser vorstellen zu können, was das letztendlich bedeutet, holen Sie einen Fünf-Euro-Schein aus Ihrem Geldbeutel, legen Sie ihn vor sich auf den Tisch und betrachten Sie ihn eine Minute lang.

Stellen Sie sich nun vor, fünf Euro die Minute sei der Wert Ihrer Arbeitszeit. Auch wenn Sie keine 300 Euro die Stunde verdienen, kann dies eine sehr produktive Vorstellung sein. Denn nur wer seine Arbeitszeit so effizient wie möglich einsetzt, erzielt Top-Leistungen im Beruf – und hat gleichzeitig ausreichend Freizeit für die Erholung zur Verfügung.

Geben Sie den fünf Euro einen Rahmen…

Um mir den Wert meiner Arbeitszeit immer vor Augen zu halten, habe ich mir einen Bilderrahmen gekauft und einen Fünf-Euro-Schein hineingeklebt. Über dem Schein steht "Der Wert meiner Zeit", darunter "pro Minute". Der Bilderrahmen steht seither auf meinem Schreibtisch. Bei jedem Telefongespräch oder jeder neu eingetroffenen E-Mail fällt mein Blick unweigerlich auf diesen Bilderrahmen.

…und verändern Sie den Umgang mit Ihrer Zeit

Als Effekt stellte sich bei mir rasch ein völlig anderer Umgang mit der Arbeitszeit ein. Denn bei einem

Anzeige
Der vollständige Artikel ist für Abonnenten frei zugänglich.
Artikel kaufen (3,00 €)
  • 3 Seiten Praxiswissen
  • PDF-Download
Kostenlos weiterlesen!
  • Diesen Beitrag kostenlos lesen
  • 4 Wochen Online-Zugriff auf alle Artikel, Methoden und das Glossar
Tech Link