Pyramidales Präsentieren

3 Bewertungen

5
bewerten
415 kB Download nur im Abo Infos zum Abo

1 Kommentar

kommentieren
Pyramid Presentation

Beim Pyramidalen Präsentieren wird die Präsentation von der Kernaussage ausgehend aufgebaut. Diese wird Schritt für Schritt durch Teilaussagen konkretisiert und dabei immer weiter detailliert. Die Kernaussage stellt dabei gewissermaßen die Spitze der Pyramide dar, die auf einer sich nach unten verbreiternden Argumentationsbasis steht.

  • Alle Präsentationen im Projekt
  • Projektberichte
  • Präsentation einer Entscheidungsvorlage, z.B. Änderungsantrag
  • Die Zuhörer können die Kernaussagen der Präsentation gemäß ihrer Priorität unmittelbar erfassen.
  • Die Präsentation erhält eine leicht nachvollziehbare Struktur und macht dadurch auch komplexe Inhalte nachvollziehbar.
  • Erspart den Zuhörern das Herausfiltern von Inhalten.
  • Der Präsentator erkennt schnell inhaltliche Unklarheiten und kann diese bei der Vorbereitung gezielt beheben.
  • Die Präsentation kann an das Informationsbedürfnis der Zuhörer angepasst werden.
  • Die Orientierung am roten Faden erleichtert die Vorbereitung und Abstimmung der Präsentation.
  • Die klare Struktur gibt den Zuhörern Orientierung und vermeidet dadurch unnötige Nachfragen.
  • Der Präsentator hat ein klares Konzept und kann sich immer schnell in der Präsentation orientieren.
  • Die stark am Ergebnis orientierte Präsentation ist nicht für Lehrveranstaltungen geeignet, welche die Entwicklung der Inhalte nachvollziehbar machen sollen.
  • Die Methode ist nicht einsetzbar, wenn sich der Inhalt nicht rational vermitteln lässt.
  • Bei emotionalen Entscheidungssituationen greift die Methode nicht.

Das Thema muss dafür geeignet sein, in einer logischen Struktur aufbereitet zu werden.

Es sind keine besonderen Qualifikationen erforderlich.

  • Gegenstand oder Thema, das präsentiert werden soll
  • Informationen über Ursachen des aktuellen Stands
  • Informationen über Auswirkungen von möglichen Handlungen
  • Mögliche Szenarien (optional)
  • Empfohlene Maßnahmen (optional)
  • Durchgängige Argumentationslinie
  • Präsentation
  • Papier und Stift
  • Software für Textverarbeitung
  • Software für Präsentation

Die Pyramidale Präsentation stellt Ergebnisse dar. Diese können Erkenntnisse, Vorschläge oder Maßnahmen sein. Die Präsentation wird dabei vertikal so strukturiert, dass ausgehend vom Wesentlichen die Details dargestellt werden. Die dadurch entstehenden Ebenen werden, wie in Bild 1 schematisch dargestellt, anschließend horizontal nach einer logischen Struktur gegliedert.

Bild 1: Struktur der Pyramidalen Präsentation

Bild 1: Struktur der Pyramidalen Präsentation

Die dadurch entstehende, pyramidenförmige Struktur kann theoretisch bis ins Unendliche fortgesetzt werden. Welche Detailierungstiefe gewählt wird, hängt von der Zielgruppe und dem Format der Präsentation (z.B. Impulsreferat, Entscheidungsvorlage, Abschlussbericht usw.) ab.

Die Struktur wird in Form einer Gliederung dokumentiert. Die Kernaussage steht an der Spitze. Die weiteren Aussagen werden hierarchisch dieser Aussage zugeordnet. Bild 2 zeigt dies an einem einfachen Beispiel eines

Die Durchführung, Tipps für die Praxis und Varianten stehen unseren Abonnenten frei zur Verfügung.
Infos zum AboAbo 4 Wochen lang gratis testen!
Infos zum AboEinloggen und Artikel weiterlesen.
  • Beginnen Sie erst mit der Präsentation, wenn ein Ergebnis...

GÜTE

Roland Berger hat das Prinzip 1990 weiterentwickelt,...

Kommerzielle Software

Die erste Darstellung des Prinzips der Pyramide im geschäftlichen Umfeld wurde von Barbara Minto während ihrer Tätigkeit bei McKinsey & Company in den 1970er Jahren entwickelt und in ihrem Buch The Pyramid Priciple beschrieben (Minto, Barbara: Das Prinzip der Pyramide: Ideen klar, verständlich und erfolgreich kommunizieren. Pearson Studium, 2005).

zur Sammlung von Aussagen
zur Sammlung und Strukturierung von Aussagen
Präsentieren von Inputs und Ergebnissen
Hat Ihnen die Methodenbeschreibung gefallen? Bewerten Sie sie jetzt!
Jetzt bewerten
5 / 5 (3 Bewertungen)
Bisher gibt es 1 Kommentar
Ich verwende die Grundideen dieses Buches seit vielen Jahren. Es muss keine Managementpräsentation sein, sondern einfach nur eine E-Mail --> also für jeden etwas.
Übrigens, meine Ausgabe des Buches ist von 1993 und immer noch hoch aktuell.
vor 30 Wochen 1 Tag Jarmer Bernhard
Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare aus und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.
Kommentar verfassen
Bitte geben Sie Ihren Namen an: *

Ihr Feedback ist gefragt!

Wunsch-Methode nicht gefunden? Verbesserungsvorschläge?
Investieren Sie 3 Minuten und helfen Sie uns dabei, unser Portal und unsere Inhalte weiter zu verbessern!
Tech Link