Unsere Autoren
Alle Autoren

Dr. Tomas Bohinc

Dr. phil. Tomas Bohinc, PMP® und Scrum Master, Jahrgang 1953, ist Akademischer Berater für Teams in Organisationen. Er studierte Nachrichtentechnik, Physik, Deutsche Philologie, Buchwesen, Philosophie sowie Team- und Organisationsberatung.

Von 1984 bis 2017 war er für die Deutsche Telekom AG und ihre Vorgängerorganisationen tätig. Wichtige Stationen in seinem Berufsleben waren: Software Engineering, Innovationsmanagement und Personalentwicklung und war verantwortlich für die Projektmanagementqualifizierung im Konzern Deutsche Telekom. 

Tomas Bohinc ist Dozent an der Hochschule für Telekommunikation in Leipzig und Mitglied des Project Management Instituts (PMI). Er hat bisher vier Bücher zu den Themen "Soft Skills" und "Karriere" veröffentlicht und vier Bücher zum Thema "Projektmanagement".

Dr.
Tomas
Bohinc
PMP, Berater für Teams, Trainer für Projektleiter, Autor
Hochschule für Telekommunikation Leipzig

Dr. Tomas Bohinc

Dr. phil. Tomas Bohinc, PMP® und Scrum Master, Jahrgang 1953, ist Akademischer Berater für Teams in Organisationen. Er studierte Nachrichtentechnik, Physik, Deutsche Philologie, Buchwesen, Philosophie sowie Team- und Organisationsberatung.

Von 1984 bis 2017 war er für die Deutsche Telekom AG und ihre Vorgängerorganisationen tätig. Wichtige Stationen in seinem Berufsleben waren: Software Engineering, Innovationsmanagement und Personalentwicklung und war verantwortlich für die Projektmanagementqualifizierung im Konzern Deutsche Telekom. 

Tomas Bohinc ist Dozent an der Hochschule für Telekommunikation in Leipzig und Mitglied des Project Management Instituts (PMI). Er hat bisher vier Bücher zu den Themen "Soft Skills" und "Karriere" veröffentlicht und vier Bücher zum Thema "Projektmanagement".

Beiträge von Dr. Tomas Bohinc

Vertrauen Sie auf die Fähigkeit zur Selbstorganisation und auf das Commitment der Projektbeteiligten! Geben Sie ihnen den Freiraum, sich ohne Ergebnisdruck auszutauschen und so Keimzellen der Innovation entstehen zu lassen!

Hat Sie ein Verhandlungspartner schon einmal mit einem unakzeptablen Vorschlag "kalt erwischt"? Um davor gefeit zu sein, sollten Sie zur Vorbereitung die angehängte Checkliste durcharbeiten.

Durchbrechen Sie gewohnte Denkmuster und verknüpfen Sie "Unvergleichliches" miteinander! Erhalten Sie so Inspirationen, um Ihre Herausforderungen zu bewältigen!

Bei der Verhandlung mit dem Kunden beharren beide Seiten auf ihren Forderungen. Am Ende kochen die Emotionen hoch und man trennt sich im Streit. Mit dem Spiegeln können Sie vermeiden, dass sich ein Gespräch festfährt. Erfahren Sie, wie Sie die Methode in fünf Schritten anwenden.

Nehmen Sie Ihre inneren Widerstände gegen Sachverhalte und Personen bewusst war! Erarbeiten Sie schrittweise eine Lösung für die eigenen Blockaden, die Sie daran hindern, eine Herausforderung anzugehen!

Beenden Sie Ihren Arbeitstag öfters mit dem Gefühl, dass etwas Wichtiges unerledigt geblieben ist? Mit der Ivy-Methode ersparen Sie sich diesen Stress, denn damit planen Sie Ihre Aufgaben streng nach Priorität. Dr. Tomas Bohinc stellt die Methode vor und gibt praktische Tipps, wie Sie sie auch in Ihrem stressigen Alltag als Projektleiter anwenden können. 

Gewinnen Sie die Stakeholder Ihres Projekts für sich! Ziehen Sie diese aktiv in die Gestaltung seines Inhalts und Umfangs ein! Machen Sie die Betroffenen zu Beteiligten, insbesondere bei Projekten, die große Veränderungen bedeuten!
Durchbrechen Sie eingefahrene Denkstrukturen, indem Sie in einem Rollenspiel unterschiedliche Blickwinkel auf ein Thema oder ein Problem einnehmen!
Erarbeiten Sie bei Interessensgegensätzen mit den Beteiligten die Lösung, die auf den geringsten Widerstand stößt und dadurch den höchsten Konsens hat!
Teil 1:
Die Grundsätze des Harvard-Konzepts

In Projekten muss der Projektleiter häufig Verhandlungen führen. Er handelt den Projektauftrag aus und verhandelt mit Lieferanten, dem Linienmanagement und mit Mitarbeitern. Dabei sollte der Projektleiter darauf achten, beim Verhandeln nicht nur das Maximum für sein Projekt herauszuholen, sondern auch eine faire Lösung für beide Seiten zu erzielen. Wie das geht [...]