Stärkere Betonung von Führungs- und strategischer Kompetenz Das Talent Triangle – PMI verändert seine Rezertifizierungen

Die Beherrschung der Projektmanagement-Methoden stellt nur eine Voraussetzung für das zielführende Managen von Projekten dar. Auch vertiefte Führungs- und strategische Kompetenzen sind erforderlich. Mit dem neuen Talent Triangle fordert auch PMI diese künftig von seinen Anwärtern auf die Rezertifizierung. Die wichtigsten Änderungen hat Dr. Tomas Bohinc übersichtlich für Sie zusammengestellt. Er erläutert die Kompetenzbereiche des Talent Triangle, gibt einen Überblick, wie sich seine Einführung auf die jeweilige PMI-Rezertifizierung auswirkt und zeigt Möglichkeiten zum Erwerb der dort geforderten Kompetenzen auf.

Stärkere Betonung von Führungs- und strategischer Kompetenz Das Talent Triangle – PMI verändert seine Rezertifizierungen

Die Beherrschung der Projektmanagement-Methoden stellt nur eine Voraussetzung für das zielführende Managen von Projekten dar. Auch vertiefte Führungs- und strategische Kompetenzen sind erforderlich. Mit dem neuen Talent Triangle fordert auch PMI diese künftig von seinen Anwärtern auf die Rezertifizierung. Die wichtigsten Änderungen hat Dr. Tomas Bohinc übersichtlich für Sie zusammengestellt. Er erläutert die Kompetenzbereiche des Talent Triangle, gibt einen Überblick, wie sich seine Einführung auf die jeweilige PMI-Rezertifizierung auswirkt und zeigt Möglichkeiten zum Erwerb der dort geforderten Kompetenzen auf.

Zu meinem Verantwortungsbereich gehört die Qualifizierung von Projektleitern in einem großen Telekommunikationsunternehmen. Als im letzten Jahr PMI ankündigte, das Verfahren zur Rezertifizierung zu verändern, wurde ich mit vielen Fragen, vor allem zu dem neuen Talent Triangle konfrontiert:

• Was bedeuten die im Talent Triangle beschriebenen Kompetenzfelder für meine Qualifizierung?

• Was genau ändert sich?

• Wie funktioniert die Rezertifizierung nach dem 1. Dezember 2015?

• Wie finde ich die richtigen Qualifizierungen, mit denen PDUs gesammelt werden können?

Dies war für mich der Anlass, mich mit dem Talent Triangle und seinen Konsequenzen für die Rezertifizierung zu beschäftigen. Vor allem auch, weil die im Talent Triangle beschriebenen Kompetenzfelder in Development-Centern meines Unternehmens immer auch als die wesentlichen Lernfelder für die Projektleiter-Kandidaten identifiziert wurden.

Der Artikel schildert,

  • was das Talent Triangle ist,
  • beschreibt die verschiedenen Kompetenzbereiche eines Projektleiters, die im Talent Triangle abgebildet sind,
  • vergleicht das Talent Triangle mit der IPMA Competence Baseline,
  • gibt einen Überblick über die verschiedenen PMI-Zertifizierungen,
  • stellt dar, welche Auswirkungen die Einführung des Talent Triangle jeweils auf die künftige Rezertifizierung hat, und
  • zeigt Möglichkeiten zum Erwerb der im Talent Triangle geforderten Kompetenzen auf.

Projektmanagement-Methoden sind nur die halbe Miete

Die Beherrschung der Projektmanagement-Methoden ist nur eine der Voraussetzungen für das zielführende Managen von Projekten. Um wirklich erfolgreich zu sein, muss ein Projektleiter viel mehr wissen und können. Dies ergaben eine Marktuntersuchung des Project Management Instituts (PMI®) und das Feedback von zertifizierten Projektleitern. Danach halten 71% der Unternehmen besondere Führungskompetenzen des Projektleiters für den Erfolg eines Projekts für ausschlaggebend.

Die Auswertung der Marktuntersuchung und die Feedbacks der Projektleiter ergab ein Spektrum von Kompetenzen, welche Projektleitern helfen, ihre Projekte besser durchzuführen. Diese bildete das Project Management Institute (PMI®) im Talent Triangle ab, das Anfang 2015 im Rahmen der Ankündigung der Änderungen im Rezertifizierungsprozess veröffentlicht wurde.

Unter "Talents" versteht PMI Mitarbeiter, welche ihre Aufgaben bestmöglich erfüllen. In diesem Sinne ist das Talent Triangle die Beschreibung der Kompetenzbereiche, in denen ein Projektleiter sicher handeln können sollte, um seine Rolle optimal wahrzunehmen. Durch die Betonung der Führungs- und strategischen Kompetenzen (Leadership and Strategic and Business Management) neben dem methodischen Kenntnissen (Technical Project Management) gewinnt der Projektleiter an Profil.

Bewertungen und Kommentare

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
9 Kommentare anzeigen & selbst mitreden!
Gesamt
Bewertungen 9
Kommentare 9

Alle Kommentare (9)

Frank
Schäfer

Vielen Dank für den umfassenden, aber auch prägnanten Überblick. Gut gefällt mir auch die ausführliche Literatur-/Link-Liste!

 

Patrick
Schmid

Erlauben Sie mir zwei kleine Korrekturen zum Sammeln von PDUs als PMP: Im Artikel ist Min und Max vertauscht: Es sind MINDESTENS 35 PDUs pro 3-Jahreszyklus über Weiterbildung zu erwerben. (Sowohl im Text als auch in Tabelle 2) Und diese Aussage stimmt so nicht: "Er kann dabei in jedem Jahr aber nur 20 PDUs geltend machen. Bis zu 20 weitere PDUs, die er erworben hat, kann er in das folgende Jahr übertragen." Richtig ist vielmehr, dass man irgendwann in dem 3-Jahreszyklus die 60 PDUs erwerben kann (also theoretisch auch in einem 60-Stunden Seminar). Wenn man in einem 3-Jahreszyklus jedoch mehr als 60 PDUs erwirbt, kann man davon nur maximal 20 PDUs und nur aus dem letzten Jahr in den nächsten Zyklus übertragen. Die offiziellen Infos stehen auf der PMI-Website: http://www.pmi.org/certification/ccr-updates-pra/know-the-details.aspx

 

Andreas
Brodrecht

Der Artikel ist leider schlecht recherchiert und in zwei wesentlichen Aussagen falsch. Siehe hierzu Kommentar 2 von Patrick Schmid.

 

Frank
Schäfer

"Der Artikel ist leider schlecht recherchiert und in zwei wesentlichen Aussagen falsch. Siehe hierzu Kommentar 2 von Patrick Schmid." --> als PMP Anfänger bin ich jetzt etwas verunsichert.. Sitmmen denn nur die beiden bereits angemerkten Punkte nicht oder sind weitere Aussagen falsch? Gibt es keine diesbezügliche Qualitätskontrolle vor der Veröffentlichung von Artikeln hier?

 

Marcel
Betschart

Lieber Tomas, wieder ein sehr guter und informativer Artikel zu dem Thema. Ich werde den Artikel auch bei uns in der Unternehmung verwenden, um den neuen PMI Certification Process zu erklären. Vielen Dank und Gruss, Marcel

 

Patrick
Schmid

Thomas Bohinc hat hier wirklich viel Information zusammen getragen und das allermeiste davon stimmt auch. PMI hat inzwischen (ähnlich wie die GPM bzw. PM-Zert) ein kompliziertes Verfahren zur Zulassung / Prüfung / Rezertifizierung mit genauen Anweisungen. Da kann mal ein Fehler im Detail passieren - finde ich. Die Gegenüberstellung von Talent Triangle und Eye of Competence ist im Text richtig, im Anhang 1 jedoch etwas irreführend dargestellt. Da beim Talent Triangle nur exemplarische Beispiele aufgeführt sind und das Eye of Competence vollständig dargestellt wird, kann der Eindruck enstehen, dass auf IPMA-Seite viel mehr enthalten ist. Natürlich gehören auch die Themen Zeitplanung, Ressourcenmanagement, Qualitätsmanagement, Kommunikation etc zu den Technical PM Skills

 

Guest

Vielen Dank für Ihre Hinweise, Herr Schmidt, sowie für Ihr positives Feedback. Als Redaktion ist es uns sehr wichtig, dass unsere Artikel inhaltlich korrekt sind. Wir haben den Autor bereits informiert. Sobald wir uns mit ihm abstimmen konnten, werden wir eine um die genannten Punkte korrigierte Artikelfassung zur Verfügung stellen.

 

Tomas
Bohinc
Dr.

Vielen Dank Herr Schmidt für die beiden Hinweise, die in einer überarbeiteten Version des Artikel berücksichtigt werden. Natürlich gehören alle beim Eye of Competence dargestellten Kompetenzen auch zum Technischen Projektmanagement. Ich habe mich bei meiner Darstellung an dem von PMI veröffentlichten Flyer orientiert. Es ist leider so, dass PMI die Kompetenzen des Talent Triangle nur exemplarisch darstellt. Wünschenswert wäre gewesen eine mehr oder weniger vollständige Aufzählung zu haben. Beim Schreiben des Artikels war es immer eine Abwägung, die Darstellung von PMI zu übernehmen oder Fehlendes interpretativ hinzuzufügen. Da ich hier mich dafür entschieden hatte, nur die Informationen von PMI zu nehmen, entsteht der Eindruck, dass das Eye of Competence vollständiger sei als das Talent Triangle.

 

Guest

Die korrigierte Artikelfassung steht nun zum Download zur Verfügung. Auch die HTML-Version des Artikels ist entsprechend angepasst.