Ballast abwerfen und abheben

Wie Ihnen das Bild eines Heißluftballons beim Entscheiden hilft

Haben Sie eine Aufgabe vor sich, die Sie wieder und wieder aufschieben? – Liegt es tatsächlich an der Aufgabe oder ist eine Entscheidung zu treffen, bei der Sie nicht weiterkommen? Wenn eine nicht getroffene Entscheidung Grund für Ihr Zögern ist, können Sie sich Unterstützung holen: Bernhard Claus Sander erklärt mit dem Bild eines Heißluftballons, wie Sie zur richtigen Entscheidung kommen und Ihre Aufgabe bald abhaken können.

Tom Chernik betrachtet seine To-do-Liste: Fast alles hat er abgehakt, bis auf einen Punkt, den er nun schon seit zwei Wochen vor sich herschiebt. Fast automatisch will er ihn auch jetzt wieder auf den nächsten Tag übertragen, als er feststellt, dass es sich dabei gar nicht um ein To-do handelt, sondern vielmehr um ein To-decide. Auch ein To-decide ist eine Aufgabe – sie besteht jedoch darin, eine Entscheidung zu treffen. Das erklärt, warum dieser Punkt bisher auf der To-do-Liste kleben geblieben ist – ähnlich wie ein Heißluftballon, der nicht abheben kann, weil er zu schwer ist.

Bleiben wir beim Bild des Heißluftballons und betrachten seine Bodenhaftung aus physikalischer Sicht. Der Auftrieb entsteht durch warme Luft und ist im Idealfall groß genug, um den Ballon vom Boden zu heben. Ist das Startgewicht allerdings zu hoch, bleibt der Ballon am Boden. Es musst erst ausreichend Ballast abgeworfen werden, bevor er starten kann – z.B. indem die Ballastsäcke geleert werden, die an den vier Außenseiten des Korbs hängen.

Ballastsäcke verhindern ein Abheben – auch beim Entscheiden

Ähnlich ist es beim Entscheiden: Hier entsteht der "Auftrieb" aus den objektiven Vorteilen der getroffenen Entscheidung, Interesse, Lust oder Vorfreude, dem sicheren Gefühl, auf dem richtigen Weg zu sein oder auch externem Entscheidungsdruck. Zu viel Ballast, wie im Beispiel, verhindert das "Abheben" jedoch. Sehen wir uns den Ballast genauer an, stellen wir fest, dass es ähnlich wie beim Ballon vier verschiedene "Ballastsäcke" gibt, die unterschiedliche Aspekte enthalten. Diese können dafür sorgen, dass die Entscheidung (jetzt) nicht leicht zu treffen ist. Einer oder mehrere der Säcke sind noch zu schwer, sodass der Entscheidungsballon nicht abheben kann.

Nachfolgend sehen wir uns die einzelnen Ballastsäcke für eine Entscheidung an und finden heraus, wie wir ihre Last verringern können. Jedem der vier Ballastsäcke habe ich eine Himmelsrichtung und einen Aspekt der Entscheidungsfindung zugeordnet. Nachdem Sie die Fragen beantwortet haben, können Sie eine Entscheidung fällen, bewusst vertagen oder die Aufgabe endgültig streichen.

Oft ist es nicht nur ein Sack, sondern zwei oder mehrere, die unabhängig voneinander das Abheben des Ballons verhindern.

Im Norden rational denken

Der Sandsack, der in Richtung Norden hängt, beinhaltet alle rationalen Aspekte. Es geht um Wissen, Logik und

Anzeige
Jetzt kostenlos weiterlesen!
Abonnenten des Projekt Magazins wissen mehr!
Starten Sie jetzt unser 4-wöchiges Kennenlern-Angebot: Die Anmeldung dauert nur ein paar Minuten – Sie können also gleich weiterlesen.
  • KostenlosDas Kennenlern-Angebot kostet Sie nichts.
  • Kein RisikoSie können jederzeit kündigen, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.
  • Einen Monat lang alles lesen4 Wochen Online-Zugriff auf alle Inhalte des Projekt Magazins.
Tech Link