Autoren des Projekt Magazins

Renke Holert

Zurück zur Übersicht
Artikel-Autoren Blogger

Renke Holert ist Microsoft Project Server Berater, Trainer und Entwickler. Der diplomierte Wirtschaftsingenieur leitet ein Unternehmen in München, das auf die Implementierung von Microsoft Project Server sowie dessen Integration mit Microsoft Outlook und Lotus Notes spezialisiert ist. Er ist zudem Autor des Buchs "Microsoft Project 2013 ‑ Das Profibuch" von Microsoft Press.

  • Fachartikel
SW-Anleitung
Urlaub, Fortbildung und andere Fehlzeiten berücksichtigen

Die beste Terminplanung nützt nichts, wenn Mitarbeiter wegen Urlaubs nicht wie vorgesehen für das Projekt zur Verfügung stehen. Nur wer Abwesenheiten frühzeitig und konsequent plant, kann später Verantwortung für die Termintreue seiner Projekte übernehmen. Renke Holert zeigt, wie Sie eine solche Abwesenheitsplanung in Microsoft Project mit Hilfe von Sonderprojekten umsetzen können. Die praxiserprobte Lösung ist leicht zu bedienen und funktioniert sowohl mit Project Server bzw. Project Online als auch mit einem dateibasierten Ressourcenpool. mehr

4.444445
9 Leserbewertungen | Artikel (12 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Tipp – SW-Anleitung
Termine im Blick

Viele Anwender empfinden Microsoft Project als komplex – oft deshalb, weil sie die Planung im Tool zu kompliziert anlegen. Zum Beispiel erscheint es naheliegend, einen fest vereinbarten Fertigstellungstermin für einen Vorgang zu dokumentieren, indem man ihn in das Feld "Ende" einträgt. Doch damit handelt man sich meist unerwartete Probleme ein. Renke Holert zeigt einen deutlich einfacheren Weg. mehr

4.625
8 Leserbewertungen | Artikel (6 Seiten) | 3,00 € (0,00 € im Abo)
SW-Anleitung
Konflikte vermeiden

Damit gebuchte Ressourcen zum benötigten Zeitpunkt tatsächlich zur Verfügung stehen, sollten Sie bei der Planung einige wichtige Grundregeln beachten. Dennoch kann es zu Ressourcenkonflikten kommen, z.B. wenn Vereinbarungen nicht eingehalten werden. Um diese Konflikte rechtzeitig erkennen zu können, benötigen Sie ergänzend ein Frühwarnsystem in Ihrem PM-Tool. Anhand von Microsoft Project stellt Renke Holert entsprechende Lösungsansätze vor. mehr

4.5
8 Leserbewertungen | Artikel (13 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
SW-Anleitung
Ressourcen im Griff

Kalender in Microsoft Project vereinfachen und verbessern die Planung und entlasten den Projektleiter. So lassen sich z.B. unrealistische Terminziele frühzeitig erkennen oder Schicht- und Wochenendarbeit einplanen – vorausgesetzt, die Kalender werden richtig angewandt. Renke Holert beschreibt die Bedeutung der verschiedenen Kalender und deren Zusammenspiel. mehr

4.5
4 Leserbewertungen | Artikel (11 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
SW-Anleitung

Microsoft Project wird von vielen Anwendern als komplex wahrgenommen. Legt man jedoch die Grundeinstellungen richtig fest, lässt sich die Bedienung deutlich vereinfachen. Renke Holert erklärt in seinem Beitrag zum einen, welche voreingestellten Optionen von Microsoft Project man ändern sollte, um unerwünschte Automatismen und böse Überraschungen zu vermeiden. Zum anderen gibt er Empfehlungen, wie man mit Hilfe von standardisierten Vorgehensweisen auch bei komplexen und umfangreichen Projekten den Überblick behält. mehr

4.857145
7 Leserbewertungen | Artikel (13 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
SW-Anleitung
Microsoft Project Web Access

Zu Beginn eines Projekts wird oft mit viel Mühe ein Microsoft Project Projektplan erstellt und danach nie wieder aktualisiert. Man vergibt so in vielen Fällen das Potenzial, Abweichungen frühzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen einzuleiten. Damit der Projektplan auf dem aktuellen Stand bleibt, müssen Rückmeldungen jedoch durchgängig erfasst werden. Erforderlich ist dazu ein Werkzeug, mit dem fehlende Rückmeldungen von Mitarbeitern identifizieren werden können. Renke Holert zeigt in diesem Beitrag, wie das mit Project Web Access und den zugehörigen Zuordnungs- und OLAP-Ansichten komfortabel möglich ist. mehr

4
1 Leserbewertung | Artikel (9 Seiten) | 3,50 € (0,00 € im Abo)
SW-Anleitung
Gelöschte Vorgänge ausblenden

Nach intensiver Nutzung der Enterprise Project Management (EPM) Lösung von Microsoft wird die Arbeitszeittabelle für die einzelnen Mitarbeiter immer unübersichtlicher. Unter anderem, weil durch den Projektleiter gelöschte Vorgänge in den Arbeitszeittabellen der Mitarbeiter zwar als gelöscht gekennzeichnet, jedoch nicht automatisch daraus entfernt werden. Renke Holert beschreibt in diesem Beitrag einen einfachen Weg, diese Vorgänge zentral für alle Mitarbeiter zu löschen, und zeigt weitere Ansätze auf, um die Arbeitzeittabelle für die Mitarbeiter übersichtlich zu halten. mehr

5
1 Leserbewertung | Artikel (5 Seiten) | 3,50 € (0,00 € im Abo)
Wie werde ich Autor?
Veröffentlichen Sie Ihre Artikel im Projekt Magazin.
Mehr Informationen
Tech Link