Normen/
Standards
DIN 69901-5:2009-01
Synonyme
  • Änderungssteuerung
  • Konfigurationsüberwachung
Englischer
Begriff
  • Change Control
  • Change Request Management
  • Change Management

Änderungsmanagement

Änderungsmanagement ist die Organisation, Verwaltung und Abwicklung von Änderungsanträgen während des Projektablaufs.

Anzeige

Die DIN 69901-5 zählt zu den Aufgaben des Änderungsmanagements die "Erfassung, Bewertung, Entscheidung, Dokumentation und Steuerung der Umsetzung von Änderungen". Als Referenz dafür, ob eine Änderung vorliegt, gibt die DIN dabei die bisher gültige Planung an. Diese Definition von Änderungsmanagement ist zusammen mit der Definition des Begriffs "Änderung" im selben Normblatt nicht konsistent, da dort Änderungen nur als die Ergebnisse der genehmigten und umgesetzten Änderungsanträge definiert werden.

Der PMBOK(R) Guide und PRINCE2 verwenden statt des Begriffs "Änderungsmanagement" den Begriff "Änderungssteuerung" (Change Control). Sie verdeutlichen damit, dass die Behandlung von Änderungsanträgen eine wesentliche Aufgabe der Steuerung eines Projekts ist.

Änderungsmanagement bzw. Änderungssteuerung steht in engem Zusammenhang mit dem Konfigurationsmanagement. Aus Sicht des Konfigurationsmanagement erfüllt das Änderungsmanagement die Aufgabe der sog. Konfigurationsüberwachung.

Allen Richtlinien gemeinsam ist die Forderung nach einem festgelegten und nachvollziehbaren Entscheidungsprozess.

Eine zentrale Funktion übt im Änderungsmanagement der Konfigurationsausschuss (Configuration Control Board, Engineering Review Board, Technical Review Board, Technical Assessment Board) aus, bzw. dessen Untergremium, der Änderungsausschuss (Change Board, Change Control Board).

Wenn ein genehmigter Änderungsantrag zusätzliche Kosten verursacht, das Projektergebnis geändert wird oder sich der Endtermin verschiebt, werden die benachteiligten Projektpartner in der Regel Nachforderungen (Claims) an die Verursacher stellen. Die Behandlung dieser Nachforderungen ist Bestandteil des Nachforderungsmanagements (Claim Management), das an der Schnittstelle zwischen Änderungsmanagement und Vertragsmanagement positioniert ist.

Die englischen Begriffe für Änderungsmanagement werden ebenso wie die deutschen Begriffe uneinheitlich eingesetzt. Der PMBOK(R) Guide verwendet "Change Control"; in Max Widemans Glossar steht "Change Management" und in der Umgangssprache ist der Begriff "Change Request Management" weit verbreitet. Diese uneinheitliche Begriffsvielfalt führt leicht zu Verwechslungen mit dem sogenannten "Veränderungsmanagement" bzw. "Change Management", das im wesentlichen Umstrukturierungsmaßnahmen in Organisationen zum Inhalt hat.

Relevante Beiträge im Projekt Magazin
Sortieren nach:

Der Leistungsumfang eines Projekts unterliegt Veränderungen. Stakeholder stellen neue Anforderungen oder haben Änderungswünsche. Die zu Beginn definierten Anforderungen müssen im Projektverlauf präzisiert werden, vielleicht erweisen sie sich sogar als nicht erfüllbar. Als Projektleiter müssen Sie den Leistungsumfang des Projekts so steuern, dass....

Spotlight (90 Seiten) 21,99 € (0,00 € im Abo)
Fachbeitrag, Ausgabe 3/2016von Guido Weischedel
8 Bewertungen
3.75
0 Kommentare
Änderungen beschleunigen, Korrekturkosten reduzieren. Auf diesen kurzen Nenner bringt Guido Weischedel das Prinzip eines professionellen...
Fachbeitrag, Ausgabe 21/2015von Kay Schulz
7 Bewertungen
4.714285
1 Kommentar
Damit Offshoring tatsächlich die erwarteten Kosteneinsparungen bringt, sind professionelles Projektmanagement, profunde Kenntnisse der kulturellen...
Fachbeitrag, Ausgabe 8/2012von Dorian Gloski
24 Bewertungen
3.416665
10 Kommentare
Sowohl agile als auch konventionelle Vorgehensweisen wollen dem Kunden eine Software liefern, die optimal dessen Anforderungen erfüllt und Nutzen...
Tipp – Kommunikation, Ausgabe 2/2011von Petra Berleb
5 Bewertungen
3.8
0 Kommentare
Änderungswünsche des Kunden während des laufenden Projekts kommen häufig vor. Diese bergen oft Stolpersteine, zum Beispiel wenn sich eine...
Fachbeitrag, Ausgabe 6/2007von Andreas Müller
Bewertungen
0
0 Kommentare
Mit dem Projekt "CATT – Insourcing der Wertpapierabwicklung einer Großbank" ist es dem Wertpapierspezialisten "Xchanging Transaction Bank" gelungen,...
Fachbeitrag, Ausgabe 24/2005von Dr. Georg Angermeier
7 Bewertungen
3.285715
2 Kommentare
Ein Projekt zu Ende zu führen, kann schwieriger sein, als es zu beginnen. Das so genannte 90%-Syndrom, beständige Änderungsanforderungen oder...
Fachbeitrag, Ausgabe 23/2005von Gerhard Großberger
1 Bewertung
5
0 Kommentare
Issue Tracking – die systematische Verfolgung von Aufgaben, Problemen und Änderungen - erleichtert dem Projektleiter den Überblick über die einzelnen...
Fachbeitrag, Ausgabe 3/2005von Dr. Wolfgang Cronenbroeck
6 Bewertungen
3.333335
1 Kommentar
Internationales Projektmanagement stellt Projektleiter vor besondere Herausforderungen: Neben der fachlichen Qualifikation und der Belastung durch...
Fachbeitrag, Ausgabe 1/2005von Dr. Georg Angermeier
14 Bewertungen
4
1 Kommentar
Das Lastenheft beschreibt das angestrebte Projektergebnis. Es wird vom Auftraggeber erstellt und ist eines der zentralen und unverzichtbaren...
Fachbeitrag, Ausgabe 20/2004von Reinhard Wagner
1 Bewertung
2
0 Kommentare
Obwohl die Zukunftsaussichten in der Automobilindustrie vielversprechend sind, herrscht dort eher Krisenstimmung und Verunsicherung. Durch starke...
Fachbeitrag, Ausgabe 16/2004von Dag Frommhold
Bewertungen
0
0 Kommentare
"Schon wieder ein Meeting, muss das sein?", "Wir brauchen unsere Ressourcen für Wichtigeres.", "Uns läuft die Zeit davon." – das klingt vertraut,...
Fachbeitrag, Ausgabe 14/2004von Helmut Krüger
2 Bewertungen
2.5
0 Kommentare
Studien zeigen immer wieder, dass komplexe Projekte häufig ihre Ziele nicht erreichen, ja sogar vielfach abgebrochen werden. Welche Versäumnisse...
Fachbeitrag, Ausgabe 6/2004von David Kremer
1 Bewertung
3
0 Kommentare
Gerät ein Projekt wegen unerwarteter Schwierigkeiten aus dem Plan, kann das die Beteiligten schnell demotivieren. Ob sie das Projekt trotzdem weiter...
Interview, Ausgabe 22/2003von Petra Berleb
Bewertungen
0
0 Kommentare
Am 27. November 2003 findet das 3. PM-Forum der GPM Baden-Württemberg in Stuttgart-Vaihingen statt. Thema ist "Erfolgsfaktor Projektpersonal – finden...
Methode, Ausgabe 14/2003von Oliver Grasl
1 Bewertung
4
0 Kommentare
Statistiken belegen, dass nur 10-20% der IT-Projekte das gesteckte Ziel erreichen. Aber warum ist das so? Eine der Hauptursachen sieht Oliver Grasl...
Fachbeitrag, Ausgabe 11/2003von Jonathan Siegel
1 Bewertung
4
0 Kommentare
Füllen mehrere Mitarbeiter ein- und dieselbe Rolle aus, sind Probleme programmiert. Der Projekterfolg ist in Gefahr, wenn niemand die Rollenträger...
Fachbeitrag, Ausgabe 7/2003von Jörg Uwer
Bewertungen
0
0 Kommentare
Ein wesentlicher Grund für das Scheitern vieler Projekte ist die mangelnde Unterstützung durch die Geschäftsleitung eines Unternehmens. Dieser...
Fachbeitrag, Ausgabe 14/2002von Dr. Georg Angermeier
1 Bewertung
4
0 Kommentare
Bei der Umsetzung eines Qualitätsplans in die Realität sind meist Kompromisse notwendig. Diese müssen dokumentiert werden, sonst verliert man schnell...
Fachbeitrag, Ausgabe 5/2001von Olaf Clausen
1 Bewertung
1
0 Kommentare
Die Projektgröße alleine entscheidet nicht, ob unerwartete Ereignisse während der Projektdurchführung auftreten. Auch kleinere Projekte können...
Fachbeitrag, Ausgabe 18/2000von Christoph Hohenegg
Bewertungen
0
0 Kommentare
Die Realisierung von Multimedia-Produktionen ist besonders für Agenturen mit hohen wirtschaftlichen Risiken verbunden. Hauptgrund hierfür ist, dass...
Fachbeitrag, Ausgabe 6/2000von Bernd Hilgenberg
1 Bewertung
1
0 Kommentare
Vielfach reduzieren sich die Arbeiten an einem Pflichtenheft auf die für die Softwareerstellung relevanten Inhalte. Es wird meist einfach nur eine...
Alle relevanten Beiträge anzeigen
Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 20.08.2009.
Tech Link