Verflechtungszahl

Die Verflechtungszahl beschreibt die Komplexität eines Netzplans. Sie wird berechnet aus der Zahl der Knoten und Pfeile. Ihr Wert ist das Verhältnis der Pfeilzahl zu der um eins verminderten Knotenzahl. Für den einfachst möglichen Plan, bei dem alle Knoten auf einem einzigen Weg liegen, ist die Vernetzungszahl also genau 1. Reale Vernetzungszahlen haben aber sogar Vernetzungszahlen kleiner als 1, da vielfach auf das Eintragen selbstverständlich erscheinender Anordnungsbeziehungen verzichtet wird. Als Folge davon entstehen bei den Termin- und Ablaufplanungsalgorithmen der eingesetzten Software schwerwiegende Fehler.

Anzeige

Wenn K die Zahl der Knoten ist, dann ist die theoretisch mögliche maximale Verflechtungszahl 4K, da von jedem Knoten zu jedem der anderen (K-1) Knoten maximal vier Pfeile gesetzt werden können.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 03.02.2004.
Tech Link