Lean Coffee

Lean Coffee strukturiert einladungsbasierte, selbstorganisierte Meetings. Die Teilnehmer*innen definieren selbst die wichtigsten Diskussionspunkte zu einem vorgegebenen Meeting-Ziel und arbeiten diese in kurzen, festgelegten Zeitfenstern ab. Optimal sind Teilnehmerzahlen zwischen 3 und 20 Personen.

Methode Lean Coffee

Lean Coffee

Lean Coffee strukturiert einladungsbasierte, selbstorganisierte Meetings. Die Teilnehmer*innen definieren selbst die wichtigsten Diskussionspunkte zu einem vorgegebenen Meeting-Ziel und arbeiten diese in kurzen, festgelegten Zeitfenstern ab. Optimal sind Teilnehmerzahlen zwischen 3 und 20 Personen.

Methode Lean Coffee
Wir empfehlen zum Thema Kommunikation
Zertifizierter Product Owner und Scrum Master

Lassen Sie sich in einem nur 3-tägigen, kombinierten Praxistraining zum Product Owner und zum Scrum Master zertifizieren.  Mehr Infos

Einsatzmöglichkeiten

Lean Coffee unterstützt Teams grundsätzlich bei der selbstorganisierten Durchführung aller Arten von Besprechungen. Spezifische Einsatzmöglichkeiten sind z.B.:

  • Steigerung der Effizienz von regulären Meetings auch in traditionellen Unternehmenskulturen
  • Durchführung spontaner Diskussionsrunden zu einer aktuell entstandenen Fragestellung
  • Vorbereitung von anstehenden Entscheidungen
  • Regelmäßige Sammlung und Behandlung allgemeiner Anliegen des Teams

 

Ergebnisse

  • Gemeinsame Erkenntnisse und Ideen zum Motto des Meetings
  • Evtl.: Dokumentation der Ergebnisse, falls die Teilnehmer*innen dies selbst organisieren
  • Darüber hinaus schafft Lean-Coffee unter den Teilnehmer*innen ein neues Gemeinschaftsgefühl und ein starkes Bewusstsein für den Wert der persönlichen Mitgestaltung.

Vorteile

Die selbstorganisierte Definition einer Agenda zu einem vereinbarten Ziel und die freiwillige Teilnahme am Meeting fördern Identifikation mit dem Thema sowie Engagement und Kreativität der Teilnehmer*innen.
Das offene Format erleichtert es allen Beteiligten, ihr Wissen und ihre Ideen bzw. Lösungsansätze einzubringen.
Das Timeboxing hält den Fokus aufrecht und maximiert den Wirkungsgrad des Meetings.
Der Austausch geschieht mit starker Zielfokussierung, da nicht-zielgerichtete Diskussionen limitiert werden.

Aufgabengebiete