RTSC-Konferenz

439 kB Download nur im Abo Infos zum Abo

0 Bewertungen

0
bewerten

0 Kommentare

kommentieren
Real Time Strategic Change Conference
Die RTSC-Konferenz ist eine Methode zur Gestaltung von Veränderungsprozessen in Großgruppen von ca. 40 bis 600 Teilnehmenden. "RTSC" steht für "Real Time Strategic Change" ("Strategischer Wandel in Echtzeit"). Diese Konferenzform eignet sich für die Begleitung von Veränderungsprozessen aller Art, insbesondere für die Durchführung eines Kick-Offs in einem großen Projekt aber auch für den Erfahrungsaustausch von Experten. Innerhalb von drei Tagen entwickeln die Teilnehmenden Ideen und konkrete Maßnahmen für den Veränderungsprozess bzw. das Projekt. Durch die aktive Beteiligung werden die Teilnehmenden motiviert und tragen die Veränderung in ihre Organisation hinein.
  • Initiierung und Durchführung eines Organisationsentwicklungsprozesses
  • Einführung eines neuen Arbeitsprozesses
  • Verbesserung der Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Abteilungen und Bereichen
  • Fusionen von Unternehmen oder Unternehmensbereichen
  • Entwicklung eines Leitbilds und Veränderung der Unternehmenskultur
  • Kick-Off eines großen Projekts
  • Erfahrungsaustausch von Experten z.B. zur Ermittlung von Best Practices
  • Komplexe Veränderungsprojekte und Aufgaben können umfassend bearbeitet werden.
  • Veränderungsprojekte werden schneller umgesetzt und haben eine größere Akzeptanz bei den Betroffenen.
  • In der Konferenz entsteht viel Energie, Aufbruchsstimmung und Gemeinschaftsgefühl ("Spirit of Community").
  • Die Teilnehmenden haben in der Konferenz ein hohes Maß an Mitbestimmung und bringen aus diesem Grund ihre Ideen engagiert ein.
  • Jeder Teilnehmende fühlt sich für die besprochenen Themen verantwortlich.
  • Die bereichsübergreifende Zusammenarbeit in der Organisation wird verbessert.
  • Allen Teilnehmenden wird die Dringlichkeit zum Handeln klar und sie werden zu Multiplikatoren der Veränderung
  • Alle Stakeholder haben sich über die Ziele der Veränderung verständigt und haben eine gemeinsame Vision.
  • RTSC-Konferenzen sind in der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung sehr aufwendig.
  • Es besteht die Gefahr, dass die Inhalte der Konferenz zu stark vom Management oder der Projektgruppe vorgegeben werden, sodass die Motivation der Teilnehmer nicht gelingt.
  • Ohne konsequente Nacharbeit besteht die Gefahr, dass die in der Konferenz vereinbarten Maßnahmen anschließend nicht oder nicht mit dem genügenden Nachdruck umgesetzt werden.
  • Das Topmanagement muss die Durchführung der Konferenz akzeptieren und aktiv fördern
  • Eine spezielle, externe Moderation ist erforderlich
  • Präzise Definition des Themas, damit die erforderlichen Teilnehmer gezielt eingeladen werden können
  • Bereits bei der Konferenzvorbereitung sind Mitglieder der Zielgruppe beteiligt
Für die Moderation ist eine Ausbildung zum Moderator für Großgruppen erforderlich. Der Moderator muss mit dem Format der RTSC-Konferenz vertraut sein, z.B. durch eine Hospitation oder aktive Teilnahme an einer RTSC-Konferenz.
  • Detaillierte und offene Beschreibung des Problems in der Organisation, das eine Veränderung erfordert oder des Projektauftrags, der ein hohes Engagement der Stakeholder erfordert
  • Fachkenntnisse der Teilnehmenden aus  allen relevanten Zielgruppen (Mitarbeiter, die das Problem kennen und die Organisation im Kleinen abbilden)
  • Konferenzdokumentation mit den erarbeiteten Vorschlägen für die Veränderung
  • Verbesserte Kultur der Zusammenarbeit zwischen Abteilungen und Bereichen
  • Für Anzahl der Teilnehmenden und Aufgabenstellungen geeigneter Konferenzraum bzw. Tagungshaus. Pro Person gilt ein Richtwert von ca. 3 bis 4 m² für die Größe des Konferenzraums. Siehe Abschnitt Durchführung, Schritt 2.
  • Material für die Ausgestaltung des Konferenzraumes (abhängig vom Thema)
  • Moderationskoffer für die Moderatoren
  • Arbeitsmaterial für die Max-Misch-Tische (-Gruppen): Moderationsmarker für jeden Teilnehmer, farbige Moderationsmarker, Moderationskarten oder Haftnotizen
  • Flip-Charts in ausreichender Zahl (abhängig von Gestaltung der Gruppenarbeit)
  • Arbeitsmaterial für Gruppenarbeiten (abhängig von den geplanten Gruppenarbeiten)
  • Kongressbüro mit Drucker und Kopierer zum Erstellen der überarbeiteten Konzepte am Abend des zweiten Tages und zur Lagerung von Material für die Durchführung.

Strategischer Wandel in Echtzeit

"RTSC" steht für "Real Time Strategic Change", d.h. "Strategischer Wandel in Echtzeit". Die Idee der RTSC-Konferenz ist, dass der Motor für eine organisatorische Veränderung die Unzufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit der gegenwärtigen Situation ist und dass durch die Konfrontation mit einer neuen Realität die Energie für die Veränderung erzeugt wird. Die RTSC-Konferenz setzt auf diese Weise ein positives Zeichen in der Organisation für die Veränderung und erzeugt unter den Teilnehmern dem sog. "Spirit of Community", d.h. das Gefühl, dass alle gemeinsam an der Veränderung arbeiten und diese mittragen.

Am Ende der – meist dreitägigen – Konferenz haben die Teilnehmer die zu Beginn vorliegenden Ergebnisse verbessert und ergänzt. Diese Ergebnisse werden in Form eines Konferenzberichts zusammengefasst.

Die RTSC-Konferenz wird von einer Vorbereitungsgruppe vorbereitet und durch einen oder zwei Moderatoren / Moderatorinnen moderiert. Sie verläuft in drei Phasen, die üblicherweise je einen Tag dauern (Bild 1):

  1. Phase: Aufrütteln durch das
Die Durchführung, Tipps für die Praxis und Varianten stehen unseren Abonnenten frei zur Verfügung.
Infos zum AboAbo 4 Wochen lang gratis testen!
Infos zum AboEinloggen und Artikel weiterlesen.

Ausgestaltung des Konferenzraumes: Die Ausgestaltung des...

Die RTSC-Konferenz in ihrer Reinform ist ein Grundgerüst für die...

Die Methode wurde von Kathleen Dannemiller und Chuck Tyson, Al Davenport, James und Paul D. Tolchinsky und Kollegen 1994 entwickelt, welche in den 90er Jahren in den USA die ersten Konferenzen durchführten. In Deutschland wurde diese Konferenzform durch Matthias zur Bonsen seit den 90iger Jahren in Deutschland verbreitet.
Großgruppenintervention, bei dem die Teilnehmenden das Programm bestimmen
Moderationsmethode zum offenen Austausch von Fachwissen
ergänzende Methode
Hat Ihnen die Methodenbeschreibung gefallen? Bewerten Sie sie jetzt!
Jetzt bewerten
Keine Stimmen
Bisher gibt es 0 Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte geben Sie Ihren Namen an: *
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Ihr Feedback ist gefragt!

Wunsch-Methode nicht gefunden? Verbesserungsvorschläge?
Investieren Sie 3 Minuten und helfen Sie uns dabei, unser Portal und unsere Inhalte weiter zu verbessern!
Tech Link