Umfeldanalyse

English
Systematic Contextual Analysis

Die Umfeldanalyse (Systemumfeldanalyse) dient dazu, die Einflüsse des Umfelds auf Systeme wie z.B. Projekte oder Abteilungen zu analysieren. Hierzu werden die Beziehungen zum System beschrieben und visualisiert. Die Analysten ziehen daraus Schlussfolgerungen für die Interaktion des Systems mit seinem Umfeld.

Bei der Anwendung der Umfeldanalyse im Projektmanagement steht das Projekt im Mittelpunkt der Analyse. Der Projektleiter oder andere Projektverantwortliche untersuchen dessen Beziehungen zu den Stakeholdern im Umfeld.

Umfeldanalyse

Umfeldanalyse

English
Systematic Contextual Analysis

Die Umfeldanalyse (Systemumfeldanalyse) dient dazu, die Einflüsse des Umfelds auf Systeme wie z.B. Projekte oder Abteilungen zu analysieren. Hierzu werden die Beziehungen zum System beschrieben und visualisiert. Die Analysten ziehen daraus Schlussfolgerungen für die Interaktion des Systems mit seinem Umfeld.

Bei der Anwendung der Umfeldanalyse im Projektmanagement steht das Projekt im Mittelpunkt der Analyse. Der Projektleiter oder andere Projektverantwortliche untersuchen dessen Beziehungen zu den Stakeholdern im Umfeld.

Umfeldanalyse
Wir empfehlen zum Thema Strategie
OKR Business Coach Foundation (OCF)

Fit für die OKR-Einführung: Lassen Sie sich in unserem Ein-Tages-Workshop zum OKR Business Coach – Foundation Level (OCF) zertifizieren! Mehr Infos

Einsatzmöglichkeiten

  • Stakeholdermanagement
  • Analyse von Konflikten
  • Identifikation von Risiken

 

Ergebnisse

  • Visualisierte Interaktion mit den Stakeholdern
  • Identifizierte kritische Kommunikationsbeziehungen
  • Empfehlungen für die Interaktion mit dem Systemumfeld

Vorteile

Durch die Visualisierung können die Beziehungen der Stakeholder im Projektumfeld mit dem Projekt intuitiv erfasst werden.
Vereinfachte Darstellung der Umweltbeziehungen und dadurch Reduktion ihrer Komplexität

Aufgabengebiete

Alle Kommentare (2)

Guest

interessant, dass diese wichtige Methode ohne das bei einem Umgang mit Komplexität durchaus entscheidende Werkzeug dargestellt wird - PowerPoint ist nicht wirklich hilfreich. Unlängst etabliert ist die Qualitative Ursache-Wirkungsmodellierung. Zur Anwendung im Projektmanagement gibt es zahlreiche Beispiele auch auf KNOW-WHY.NET.

 

Tomas
Bohinc
Dr.

Antwort auf von Gast (nicht überprüft)

Power Point dient in der Beschreibung der Methode nur zur Darstellung. Für die Analyse können Papier, Post-It's und Moderationskarten verwendet werden. Die Dokumentation der Ergebnisse erfolgt dann in einer Excel Tabelle. Bei der Methode sind die eingesetzten Instrumente ein Hilfsmittel, um die Diskussion zu strukturieren und deren Ergebnisse zu dokumentieren. Interessant ist der Vorschlag die Instrumente aus dem KNOW-WHY.NET zu verwenden.