Acht Schritte für eine erfolgreiche Scrum-Umstellung

Agile Methoden in laufende Entwicklungsprojekte einführen

Sie haben ein laufendes Entwicklungsprojekt und wollen vom herkömmlichen Projektmanagement auf Scrum umstellen? Sebastian Hetzel erklärt anhand eines Projekts aus der Automobilbranche, worauf Sie achten müssen.
Für eilige Leser (Management Summary)
Als Abonnent erhalten Sie die wichtigsten Thesen des Beitrags zusammengefasst im Management-Summary.
Mehr Infos zum Abo oder Login.

Wenn die Komplexität im Projektverlauf überhandnimmt, wird Projektleitern von Entwicklungsprojekten nach gängiger Lehrmeinung empfohlen, auf agile Methoden umzusteigen. Hintergedanke ist, die Prozesse zu verschlanken, durch kurze Iterationen die Komplexität beherrschbar zu machen und entstandenen Projektverzug aufzuholen.

Ich konnte aus einem Entwicklungsprojekt zur Anpassung einer existierenden PKW-Lenkung einige Best Practices für die Umstellung auf Scrum ziehen: Nachdem ein Safety- und ein Anforderungsmanager von einer externen Technologieberatung kommunizierten,, dass der Projektzeitplan nicht mehr einzuhalten ist, beauftragte der Teamleiter die Berater, zusammen mit dem Kunden das Projektmanagement auf Scrum mit mir als Scrum Master umzustellen. Das Team bestand aus sieben Mitarbeitern an einem Standort in Deutschland und vier Mitarbeitern mit sich überschneidenden Aufgaben in Indien. Die Entwicklung sollte initial von Deutschland koordiniert werden, eine Übergabe der Verantwortung nach Indien war Projektbestandteil.

Wie wir bei der Umstellung auf Scrum vorgegangen sind, welche Stolpersteine es gab und wie ich diese heute umgehen würde, beschreibe ich in meinem Beitrag.

Was Sie schon vor der Umstellung auf agil beachten können

Die Umstellung auf Scrum bedeutet einen erheblichen Paradigmenwechsel für das Projektteam. Sie trifft auf eine Projektumgebung mit bereits implementierten Prozessen, von denen einige von jetzt auf gleich obsolet sind, wie z.B. Work-Break-Down-Structure, Configuration Management Plan, Projektzeitplan, Safety Plan, Projektstatusmeeting und Safetymeeting. Dieser Bruch überfordert viele Teams. Die Praxis hat gezeigt, dass die Umstellung auf Scrum daher von einem Change-Management-Prozess begleitet werden muss. Dazu existieren neben umfassenden Ansätzen, wie die "8 change management steps from Kotter" Best Practices, die ich Ihnen in diesem Artikel vorstelle.

Neben einer kurzen Erläuterung und Negativbeispielen gebe ich eine Empfehlung ab, worauf Sie achten können, um erfolgreich auf Scrum umzustellen. Der Artikel richtet sich folglich an Team- oder Projektleiter, die aufgrund einer unklaren Produktdefinition hohen Abweichungen im Projekt gegenüberstehen und den Wechsel auf Scrum erwägen. Als Best Practices für eine Umstellung auf die Managementmethode Scrum können Sie folgende Tipps beachten:

  1. Definieren und kommunizieren Sie die Gründe für den Wechsel
  2. Inspirieren Sie relevante Stakeholder
  3. Erzeugen Sie Mehrwert durch konsequentes Tailoring und schaffen Sie Prozesse ab
  4. Achten Sie auf genügend Kapazität für die rollenspezifischen Aufgaben bei den Teammitgliedern
  5. Beachten Sie die Verfügbarkeit der Teammitglieder
  6. Beschränken Sie den Kundenkontakt auf fachliche Themen im Rahmen von
Anzeige
Jetzt kostenlos weiterlesen!
Abonnenten des Projekt Magazins wissen mehr!
Starten Sie jetzt unser 4-wöchiges Kennenlern-Angebot: Die Anmeldung dauert nur ein paar Minuten – Sie können also gleich weiterlesen.
  • KostenlosDas Kennenlern-Angebot kostet Sie nichts.
  • Kein RisikoSie können jederzeit kündigen, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.
  • Einen Monat lang alles lesen4 Wochen Online-Zugriff auf alle Inhalte des Projekt Magazins.
Tech Link