Das Flipchart: Viel Platz für Ideen

In Besprechungen und Workshops ist das Flipchart als Arbeitsmittel bereits weit verbreitet. Doch nicht nur bei Veranstaltungen im Kreise von Projektteams sind die großflächigen Notizblöcke effektiv zu nutzen: Das Flipchart kann Ihnen gute Dienste leisten, wenn Sie alleine an kniffligen Problemen oder schwierigen Aufgaben arbeiten.

 

Das Flipchart: Viel Platz für Ideen

In Besprechungen und Workshops ist das Flipchart als Arbeitsmittel bereits weit verbreitet. Doch nicht nur bei Veranstaltungen im Kreise von Projektteams sind die großflächigen Notizblöcke effektiv zu nutzen: Das Flipchart kann Ihnen gute Dienste leisten, wenn Sie alleine an kniffligen Problemen oder schwierigen Aufgaben arbeiten.

 

In Besprechungen und Workshops ist das Flipchart als Arbeitsmittel bereits weit verbreitet. Doch nicht nur bei Veranstaltungen im Kreise von Projektteams sind die großflächigen Notizblöcke effektiv zu nutzen: Das Flipchart kann Ihnen gute Dienste leisten, wenn Sie alleine an kniffligen Problemen oder schwierigen Aufgaben arbeiten.

Besonders bei kreativer Arbeit ist es schwierig, Gedanken sofort elektronisch in einem PC-Programm zu erfassen oder sie zu diktieren. In der Praxis wird deswegen gerne Papier und Bleistift benutzt, um erste Entwürfe und Ideen zu skizzieren. Ein übliches Blatt Papier ist jedoch relativ klein für umfangreiche Notizen, so dass es manchmal notwendig ist, es sehr eng zu beschreiben. Will man das Ergebnis später diskutieren, muss man es zuvor in eine lesbare (elektronische) Form bringt.

Haben Sie Mut zum Großformat

Arbeiten Sie doch einmal an einem Flipchart. Die große Fläche der Blätter lädt ein, sich darauf auszubreiten und lässt reichlich Platz für Ideen und Entwürfe. Lassen Sie zunächst große Abstände, so dass Sie Anmerkungen und Ergänzungen später noch bequem unterbringen.

Stehen sie zum Nachdenken ruhig einmal auf: Gehen Sie vor dem Flipchart hin und her und sammeln Sie dabei Ihre Gedanken. Das Gehen beruhigt und unterstützt die Kreativität - gerade wenn es um die Planung schwieriger Projektphasen geht oder eine umfangreiche Risikoanalyse auf dem Programm steht, kann es wahre Wunder bewirken.

Steht in Ihrem Büro kein Flipchart zur Verfügung, suchen Sie sich einen Raum, der entsprechend ausgestattet ist und in dem Sie alleine arbeiten können. Die Ruhe, die Sie dabei vorfinden, wird zu einem guten Ergebnis beitragen - vorausgesetzt, Sie stellen Ihr Telefon ab oder nehmen es erst gar nicht mit. Nehmen Sie sich eine Stunde Zeit, die Sie als Termin mit sich selbst planen.

Auch auf Einzelblättern, die nicht mehr am Flipchart befestigt sind, lässt es sich gut arbeiten. Benutzen Sie das Papier für Entwürfe beidseitig bzw. drehen Sie den Flipchart-Block einfach um, wenn er voll ist - so arbeiten Sie kostengünstiger.

Verwenden Sie die Blätter auch im Querformat - z.B. wenn ein Strukturplan mehr "in die Breite" geht. Mehrere einzelne Seiten können Sie einfach vor sich auf einem Tisch ausbreiten, wenn Sie daraus ein Fazit ziehen wollen. Ihre Gedanken ordnen sich dabei aufs Neue. Mit einer Magnetleiste lassen sich die fertigen Seiten bequem an der Wand befestigen.

Verschaffen Sie Ihren Ideen Platz: Verwenden Sie mehrere Seiten, wenn Sie einen komplexen Sachverhalt planen. Werden die Blätter aneinander geklebt, können sie nicht mehr verrutschen. Das Format lässt sich später immer noch reduzieren.

Verwenden Sie Farben, Formen und Bilder

Farben heben Sachverhalte deutlicher hervor. Sie können verschiedene Farben für unterschiedliche Aufgaben verwenden oder damit die Namen verschiedener Verantwortlicher hervorheben. Die Ampelfarben Grün ("in Ordnung"), Gelb ("Achtung") und Rot ("Alarm") sind ideal, um Signalwirkung zu erzielen. Sie können sie für Markierungen verwenden oder Worte damit einkreisen oder unterstreichen.

Benutzen Sie viele bildhafte Darstellungen und schreiben Sie wenig Text. Bilder oder Symbole in verschiedenen Farben prägen sich wesentlich leichter ein, als Worte oder Auflistungen in Schwarzweiß. Es kommt dabei nicht auf Schönheit, sondern auf Inhalt und Verständlichkeit an. Passende Symbole wie Pfeile, Blitze, Kreise, Ausrufungszeichen oder Fragezeichen verstärken den Eindruck beim Betrachter. Stellen Sie damit Zusammenhänge heraus, kennzeichnen Sie Probleme oder heben Sie offene Punkte damit hervor.

Bewertungen und Kommentare

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
0 Kommentare anzeigen & selbst mitreden!
Gesamt
Bewertungen 4
Kommentare 0