Unsere Autoren
Alle Autoren

Cornelia Niklas

Cornelia Niklas, Inhaberin der HLP Niklas Consulting, ist Beraterin und Trainerin mit den Schwerpunkten (Multi-)Projektmanagement, Risikomanagement, Kostenmanagement und Projektcontrolling. Die Betriebswirtin (VWA) bietet Ihren Kunden darüber hinaus professionelle Begleitung bei Strategiefindung und -entwicklung, Entscheidungsprozessen und dem Aufbau von Informationssicherheitsmanagement an.

Derzeit ist Cornelia Niklas an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW) Dozentin für Projektmanagement in einem internationalen Studiengang. Sie war langjährig als Standortcontrollerin und Projektleiterin bei der ANDRITZ Fiedler GmbH in Regensburg tätig.

Die Fachautorin hat zahlreiche Artikel und Buchbeiträge veröffentlicht und vermittelt ihre Erfahrungen in Vorträgen auf Kongressen und Fachtagungen. 

Cornelia
Niklas
HLP Niklas Consulting

Cornelia Niklas

Cornelia Niklas, Inhaberin der HLP Niklas Consulting, ist Beraterin und Trainerin mit den Schwerpunkten (Multi-)Projektmanagement, Risikomanagement, Kostenmanagement und Projektcontrolling. Die Betriebswirtin (VWA) bietet Ihren Kunden darüber hinaus professionelle Begleitung bei Strategiefindung und -entwicklung, Entscheidungsprozessen und dem Aufbau von Informationssicherheitsmanagement an.

Derzeit ist Cornelia Niklas an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW) Dozentin für Projektmanagement in einem internationalen Studiengang. Sie war langjährig als Standortcontrollerin und Projektleiterin bei der ANDRITZ Fiedler GmbH in Regensburg tätig.

Die Fachautorin hat zahlreiche Artikel und Buchbeiträge veröffentlicht und vermittelt ihre Erfahrungen in Vorträgen auf Kongressen und Fachtagungen. 

Beiträge von Cornelia Niklas

Bringen Sie Bewegung in Ihren Workshop! Auf einprägsame und abwechslungsreiche Weise stellen die Arbeitsgruppen ihre visualisierten Ergebnisse allen Teilnehmenden vor.

Entwickeln Sie systematisch aus dem Projektstrukturplan eine Schätzung für die Aufwände, Dauern und Kosten im Projekt!

Cornelia Niklas
Veröffentlichungsdatum

Während meiner Projektleitertätigkeit hatte ich gelegentlich die Möglichkeit, eine Werkstudentin oder einen Werkstudenten als Unterstützung ins Projekt zu holen. Meine Erfahrungen aus der Zeit um die Jahrtausendwende: Kenntnisse und Fähigkeiten in Bezug auf Projektmanagement waren nicht nur bei Werkstudenten sehr mager, auch frischgebackene Ingenieure oder Verfahrenstechnikerinnen brachten aus ihrem Studium kaum PM-Kenntnisse mit. Das ist allerdings schon reichlich lange her. Und – die Zeiten haben sich geändert!

Cornelia Niklas
Veröffentlichungsdatum

Vor kurzem stellte ich meinen Studierenden die Aufgabe, zu überlegen, wie sie sich "Projektmanagement 4.0" vorstellen. Eines der Teams hatte die Idee, für administrative Aufgaben digitale Assistenten einzusetzen, die lästige Dinge wie das Schreiben von Protokollen übernehmen sollten. Wäre ja ganz einfach, im Statusmeeting zum digitalen Sprachassistenten zu sagen "PM-Assistent, nimm das in die To-Do-Liste auf!" Na, dachte ich spontan, eigentlich eine gute Idee – doch ich hatte bei der Vorstellung ein ziemlich unbehagliches Gefühl, weil mir gleich mehrere Gefahren für die Datensicherheit einfielen.

Schaffen Sie Überblick und Orientierung! Das Projektteam visualisiert mit M-A-C-H-T die zu einer Aufgabenstellung vorhandenen Kenntnisse und strukturiert sie nach fünf Perspektiven als Informationsgrundlage für weitere Schritte.

Geben Sie Murphy's Law keine Chance! Analysieren Sie vor einer wichtigen Entscheidung, was alles schief gehen kann und bewerten Sie die Risikobelastungen Ihrer Handlungsoptionen!

Stellen Sie mit Szenarien die möglichen Entwicklungen im Projekt konkret und für alle Beteiligten verständlich dar! Leiten Sie daraus wirksame Handlungsoptionen ab!

Nutzen Sie das Fachwissen und die verschiedenen Perspektiven mehrerer Experten, um möglichst belastbare Schätzungen für Arbeitsaufwände, Dauern und Kosten zu erhalten!

Cornelia Niklas
Veröffentlichungsdatum

Agiles Projektmanagement kennen wir ja alle – das Schlagwort agil durchzog im letzten Jahrzehnt als Modewort und Trend die Projektmanagement-Literatur. Wie es mit Trends so ist, folgt auf einen Trend der nächste. Hybrid lautet das neue Schlagwort. Und die Prophezeiung dazu: Hybrid ist die neue Lösung, um besser zu werden. Doch was heißt das eigentlich?

Wissen Sie und Ihre Mitarbeiter genau, welche Daten in Ihrem Projekt besonders schützenswert sind? Ist Ihnen klar, welche Konsequenzen z.B. bei einem Datenverlust drohen? – Cornelia Niklas deckt typische Schwachstellen in Projekten auf und …