Tipp: SW-Anleitung – Zeitachse übersichtlich strukturieren

In Excel-Diagrammen Jahre und Quartale klar erkennbar machen

Um den zeitlichen Verlauf von Daten zu visualisieren, leisten Linien- oder Säulendiagramme gute Dienste. Umfasst ein Diagramm allerdings einen größeren Zeitraum, wirkt die Zeitachse oft überfüllt und unübersichtlich. Abhilfe schaffen Sie, indem Sie eine optische Trennung in die Zeitachse einbauen, die diese übersichtlich z.B. nach Jahren oder Quartalen strukturiert. Dieter Schiecke zeigt, wie das mit wenig Aufwand möglich ist.

Vergleiche über mehrere Monate lassen sich mit Säulen- oder Liniendiagrammen gut darstellen. Allerdings geht der Überblick schnell verloren, wenn der betrachtete Zeitraum eine größere Zeitspanne umfasst, z.B. wenn die letzten zwölf Monate und zusätzlich noch der Vorjahresmonat im Diagramm gezeigt werden sollen.

In solchen Fällen ist es hilfreich, wenn Sie die Daten des aktuellen Jahres von denen des vorangegangenen optisch trennen. In Bild 1 sehen Sie rechts eine Lösung, die für eine optische Unterteilung der Jahre sorgt. Dazu dient einerseits eine senkrechte Trennlinie und andererseits die Unterteilung der Zeitachse in Jahre und Monate. Zudem heben sich die Säulen für den aktuellen und den Vorjahresmonat gut ab und lenken somit die Aufmerksamkeit und den Blick des Betrachters.

Bild 1: Im rechten Diagramm erleichtern die senkrechte Trennlinie sowie die Unterteilung der Zeitachse es dem Betrachter, die Informationen den beiden Jahren zuzuordnen.
Bild vergrößern

Variante 1: Trennen der Jahre durch eine senkrechte Linie

In der in Bild 1 gezeigten Lösung steht die senkrechte Größenachse nicht wie sonst üblich am linken Rand des Diagramms, sondern wurde nach rechts verschoben, so dass sie die Säulen für die beiden Jahre trennt.

Wenn Sie die Schritte zum Aufbau der folgenden Lösung nachvollziehen wollen, nutzen Sie das Arbeitsblatt Variante 1 in der Beispieldatei Diagramme_jahresuebergreifend_UEB.xlsx.

Das Säulendiagramm anlegen

Geben Sie zunächst für das Säulendiagramm die Daten der dreizehn Monate ein. Wichtig dabei ist, dass Sie in die Monatsspalte wirklich Datumsangaben eintragen.

Bild 2: Mit diesen drei Schritten erzeugen Sie ganz leicht die für das

Anzeige
Der vollständige Artikel ist für Abonnenten frei zugänglich.
Artikel kaufen (3,00 €)
  • 7 Seiten Praxiswissen
  • PDF-Download
Kostenlos weiterlesen!
  • Diesen Beitrag kostenlos lesen
  • 4 Wochen Online-Zugriff auf alle Artikel, Methoden und das Glossar
Tech Link