Common Ground: Wir können es uns nicht mehr leisten, uns falsch zu verstehen Mit 12 Fragen zum gemeinsamen Projektverständnis

Common Ground: Mit 12 Fragen zum gemeinsamen Projektverständnis

Fehlt zum Projektstart ein gemeinsames Verständnis oder sind Fachbereiche nicht über die neue Produktentwicklung informiert, ist ein Projekt meist zum Scheitern verurteilt. Denn ein gemeinsames Projektverständnis ist die Basis für erfolgreiche Projekte. Der Common Ground schafft das Fundament für eine gut funktionierende Verständigung aller Projektbeteiligten. Kern des Prozesses, den die Autoren Jessica Andermahr und Boris Jermer entwickelten, sind zwölf Fragen, die Sie in einem Workshop bearbeiten.

Management Summary

Common Ground: Wir können es uns nicht mehr leisten, uns falsch zu verstehen Mit 12 Fragen zum gemeinsamen Projektverständnis

Common Ground: Mit 12 Fragen zum gemeinsamen Projektverständnis

Fehlt zum Projektstart ein gemeinsames Verständnis oder sind Fachbereiche nicht über die neue Produktentwicklung informiert, ist ein Projekt meist zum Scheitern verurteilt. Denn ein gemeinsames Projektverständnis ist die Basis für erfolgreiche Projekte. Der Common Ground schafft das Fundament für eine gut funktionierende Verständigung aller Projektbeteiligten. Kern des Prozesses, den die Autoren Jessica Andermahr und Boris Jermer entwickelten, sind zwölf Fragen, die Sie in einem Workshop bearbeiten.

Management Summary

Der Turmbau zu Babel ist trotz seiner wenigen Verse eine der bekanntesten biblischen Erzählungen aus dem Alten Testament. Bekanntermaßen scheiterte das Projekt an Sprachverwirrung und damit einhergehenden unüberwindbaren Verständigungsproblemen. Eine Art babylonische Verwirrung findet sich auch heute in vielen Unternehmen und Projektsituationen – nur ist sie oft nicht auf den ersten Blick sichtbar und hörbar. Sie äußert sich unter anderem darin, dass Projekte scheitern, Mitarbeiter kündigen oder das Betriebsklima schief hängt.

Agile Methoden lösen nicht alle Probleme

Wenn alle über das Gleiche reden, aber jeder etwas anderes darunter versteht, werden Projekte auch mit agilen Strukturen, optimierten Prozessen und modernen Methoden scheitern. Wer heute ein Projekt startet – oft ist es ein Change-Projekt – sollte nicht dem Glauben verfallen, Technik und Technologie seien die einzigen Knackpunkte. Was auch immer geplant wird: Der nicht-technische Teil sollte gut bedacht, geplant und handwerklich sauber umgesetzt werden.

Ein gemeinsames Fundament ist immer die Basis

Die grundlegende Voraussetzung für das Gelingen jeden Projekts und das Erreichen jeden Ziels ist ein gemeinsames Fundament, auf dem die Beteiligten sich so verständigen können, dass sie in der Folge gemeinsam "am gleichen Turm" bauen. Das Management trägt die Verantwortung, den Raum dazu zur Verfügung zu stellen und im Blick zu behalten. Eine Möglichkeit, dieses gemeinsame Fundament zu schaffen, ist der Common Ground.

Das Prinzip "Common Ground"

Bewertungen und Kommentare

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
0 Kommentare anzeigen & selbst mitreden!
Gesamt
Bewertungen 2
Kommentare 0

Das könnte Sie auch interessieren